Fandom


Der Westliche Labantunnel ist ein Dungeon aus Tales of Berseria.

AllgemeinesBearbeiten

Der Westliche Labantunnel befindet sich an der Grenze zwischen Westgand und Nordgand, ist aber noch auf Westgand gelegen. Er ist über die Burnack-Hochebene zu erreichen und liegt in unmittelbarer Nähe zu Lothringen und Vortigern. Obwohl er denselben Namen trägt wie der Östliche Labantunnel, sind sie durch die Burnack-Hochebene getrennt.

Der Westliche Labantunnel zeichnet sich durch dämmriges Licht und zahlreiche Kräuter aus, die in ihm wachsen. Er ist leicht verwinkelt und erstreckt sich unter den westlichen Teil der Burnack-Hochebene. Das Dämmerlicht stammt von leuchtenden Pflanzen, die in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen an den Wänden wachsen. Diverse Ranken versperren die Gänge und müssen niedergebrannt werden, um Pfade freizugeben.

GeschichteBearbeiten

Im Gegensatz zu dem Östlichen Labantunnel handelt es sich bei dem Westlichen Labantunnel nicht um ein optionales Dungeon. Der Westliche Labantunnel wird erstmals von den Helden betreten, als diese sich auf der Flucht aus Hellawes mit einem gekaperten Schiff befinden. Sie werden von den Kanonen der Van Eltia an Land getrieben, nämlich an den Küstenstreifen des Westlichen Labantunnels, und sind gewillt, sich dort gegen die anrückenden Piraten zu verteidigen. Ihr Kampf soll gegen den Ersten Offizier Eizen stattfinden, der sich zur Überraschung der Helden als Malak herausstellt.

Eizen unterbricht den Kampf vorzeitig und offenbart den Helden, dass sie den Test bestanden haben und sie sich ihnen anschließen können. Velvet Crowe erachtet dies als äußerst dreist, aber Eizen erklärt den Helden, dass sie ihnen einen Gefallen getan haben, indem sie sie von ihrem Kurs gebracht haben. Hätten sie diesen beibehalten, wären sie an den Toren von Vortigern zerschellt. Benwick erläutert, dass sie auf ihrem Weg nach Midgand durch eine Meeresenge müssen, wo sich nun zur Verteidigung eine Festung mit einem riesigen Tor befindet, die von der Abtei errichtet worden war. Eizen meint, dass sie sich zusammentun sollten, weil auch sie die Meeresenge durchqueren wollen, es ihnen aber an Stärke fehlt. Velvet wagt es nicht, den Worten eines Piraten Glauben zu schenken, woraufhin Eizen gewillt ist, alleine in die Festung vorzudringen. Benwick besteht zwar darauf, dass die Piraten ihn begleiten, aber Eizen ist sich sicher, dass sie lediglich im Weg stehen würden und sie sich stattdessen auf ihre Aufgaben an Bord der Van Eltia konzentrieren sollen.

Westlicher Labantunnel Gespräch

Eizen offenbart den anderen Helden, dass Malakhim eigene Willen haben

Nachdem Eizen bereits aufgebrochen ist, bleiben die Helden zurück und besprechen sich. Magilou Mayvin wird sie nicht begleiten können, da sie weder eine Seefahrerin noch eine Kriegerin ist, und Dyle erklärt, dass sich selbst ein Kriegsschiff keinen Weg durch das Tor von Vortigern bahnen könnte und eine Reise auf das offene Meer, um das Tor zu umsegeln, lediglich zu einem weiteren Schiffbruch führen würde. Da die Helden keine andere Möglichkeit haben, folgen sie Eizen in das Innere des Westlichen Labantunnels.
Als sie Eizen einholen, erkundigt er sich danach, ob Velvet sich dazu entschieden hat, einem Piraten zu vertrauen. Sie verneint dies, ist aber gewillt, ihm zu helfen, wenn er ihnen das Schiff und die Mannschaft zur Verfügung stellt, um die Hauptstadt zu erreichen. Damit ist Eizen einverstanden, offenbart den anderen Helden nun aber seinen Sensenfluch, mit dem er allen, die ihn seiner Nähe sind, Unglück bringt. Velvet ist überrascht, dass er sie so eindringlich warnt, aber Eizen meint, dass selbst ein Dämon keinen unfairen Tod will. Velvet ist entschlossen, die Gefahr einzugehen.

Eizen erkundigt sich danach nach den Namen der anderen Helden und stellt sich ihnen ebenfalls vor. Er erklärt nun den Plan: Die Van Eltia wird die Kriegsschiffe aus dem Hafen von Vortigern locken, während sie selbst die Festung einnehmen, sodass die Van Eltia schließlich in voller Geschwindigkeit durch das Tor fliehen kann, nachdem sie erfolgreich die beiden Hälften der Tore geöffnet haben.
Sie durchqueren den Westlichen Labantunnel weiter, wo Malak Nummer Zwei kurzzeitig zurückbleibt und von einem Dämon angegriffen wird. Da er zuvor von Velvet den Befehl erhalten hatte, den Mund zu halten, zwingt er sich dazu, nicht nach Hilfe zu rufen, kann aber noch rechtzeitig von Eizen gerettet werden. Velvet ist entsetzt, dass er ihren Ausdruck, den Mund zu halten, dermaßen wörtlich genommen hat, und Eizen errät dadurch, dass er an einen Exorzisten gebunden war. Eizen offenbart, dass Malakhim eigene Willen haben, aber die Exorzisten einen Weg gefunden haben, diesen zu unterdrücken, um Malakhim als Werkzeuge benutzen zu können, die sich nicht beklagen können. Er weiß jedoch nicht, ob Malakhim nach ihrer Entfernung vom Exorzisten wieder normal werden, weil er noch nie einem Malak begegnet ist, der einem Exorzisten entflohen ist.

WissenswertesBearbeiten

  • Bei dem Bosskampf gegen Eizen wird dieser in der deutschen Fassung bereits als "Eizen" eingeblendet, obwohl sein Name bis dahin noch nicht genannt wurde.
  • Beim ersten Besuch des Westlichen Labantunnels können die Vorräte in dem Laden der Van Eltia aufgestockt werden, "Chats & Pattys Laden", der nach den beiden Piratenmädchen Chat aus Tales of Eternia und Patty Fleur aus der nicht in Europa erschienenen Sony PlayStation 3-Fassung von Tales of Vesperia benannt ist.
  • Es ist anzunehmen, dass es sich bei dem Östlichen und Westlichen Labantunnel um einen Teil der Trisolde-Höhle aus dem eintausend Jahre später stattfindenden Tales of Zestiria handelt, da die Höhlen geografisch betrachtet an ähnlichen Punkten liegen. Die Beschreibung der Trisolde-Höhle offenbart, dass sie nur eine vermeintliche Sackgasse ist, was auf den ursprünglichen Verlauf des Labantunnels zurückzuführen wäre, der nicht in einer Sackgasse endet.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Berseria
Städte AballBeardsleyCadnixhafenHariaHellawesKatz KornerLionelwerftLoegresLothringenMeirchioNormininselReneedSteinbergenTaliesinYseultZeksonhafen
Verließe BairdmarschBarona-KatakombenBerg KillarausDavahlwaldDie HimmelssteppenDie Van EltiaEmpyreischer ThronErdenpulsGalles-SeestraßeHadorou-HöhleInnominatLoegres-VillaMorganawaldÖstlicher LabantunnelRuhewaldRuinen von FaldiesTempel von PalamedesTitaniaVestertunnelVortigernWargenwaldWestlicher LabantunnelYvolg-RuinenZamahlgrotte
Felder Brigid-SchluchtBurnack-HochebeneDanann-FernstraßeEbenen von AldinaFigahl-EisspitzenGaiburk-EisfeldHexeninselKlippenpfad von PerniyaManann-RiffNogsümpfeStrand von Maclir
Verwaltungszonen Klasse 4 AbweichlerviertelApodenviertelBestienviertelEliteviertelFlügelviertelKrustenviertelViertel der FurienViertel der HalbmenschenViertel der Untoten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.