FANDOM


Spiraldrachen Duke

Dukes dritte Form, der Strahlende Geflügelte, ist der Bossgegner der Nebenaufgabe, in der die Todeswaffen gesucht werden

Die Todeswaffen sind ein Set aus besonderen Waffen aus Tales of Vesperia. Sie erscheinen bereits in der originalen Xbox-360-Fassung, gewinnen in den Remaster-Versionen aber an Hintergrund hinzu.

GeschichteBearbeiten

AllgemeinesBearbeiten

Die Todeswaffen sollen erschaffen worden sein, als sich die Geraios-Zivilisation auf dem Höchststand befand. Es sind Waffen von ungeheurer Macht geschmiedet worden, die Dein Nomos ähneln. In den Remaster-Fassungen wird bekannt, dass der Anführer der Kinder des Vollmonds, Ohma, die Todeswaffen aus dem mächtigsten aller Apatheia erschuf. Dieser stammte von Spiraldrachen, dem König der Entelexeia, und sie sollten der Vernichtung der Entelexeia selbst dienen. Die sieben (Original) oder neun (Remaster) Waffen sind miteinander verbunden und reagieren aufeinander.

Tales of VesperiaBearbeiten

Die Nebenaufgabe, um die Todeswaffen sammeln zu können, steht nach dem Abschluss von Schloss Zaphias zur Verfügung. Danach kann der Älteste der Kritya in Myorzo angesprochen werden, der den Helden die erste Todeswaffe, Abyssion, überreicht. Hierbei erklärt er ihnen die Geschichte der Todeswaffen.

Insgesamt existieren sieben (Original) oder neun (Remaster) Todeswaffen, die für die Vollendung der Nebenaufgabe gefunden werden müssen. Zwei von ihnen werden in einem Bereich des letzten Dungeons Tarqaron gefunden, der ohne den Ring des Hexers Lv. 5 nicht absolviert werden kann. In den Remaster-Versionen sind zwei weitere Waffen in der Nekropole der Nostalgie zu finden.
Sobald alle Todeswaffen gefunden wurden, wird auf der Fiertia eine Sequenz aktiviert, in der die Helden über den Fund aller Todeswaffen sprechen. Erst danach tritt der eigentliche Effekt der versammelten Waffen in Kraft, wenn die Helden sich gegen Duke Pantarei auf der Spitze von Tarqaron zu behaupten versuchen.

Nach den ersten beiden Kampfphasen gegen Duke synchronisieren sich die versammelten Todeswaffen mit Dein Nomos und Tarqaron, wodurch die ursprüngliche Kraft der Todeswaffen wiederhergestellt wird. Sie nehmen dadurch ihre (vermeintliche) wahre Gestalt an, sodass Duke als Träger von Dein Nomos die Kraft von Spiraldrachen empfängt, die in den Todeswaffen versiegelt gewesen ist. Es beginnt dadurch die dritte Kampfphase, in der Duke den Namen Strahlender Geflügelter trägt.

Die Belohnungen nach dem Sieg gegen den Strahlenden Geflügelten fallen zunächst bescheiden aus, da die Todeswaffen als solche nicht sehr mächtig erscheinen mögen. Ihre Werte sind häufig schlechter als die durchschnittlichen Waffen der Helden. Sobald Dukes dritte Form jedoch einmal bezwungen wurde und der Spielstand dann erneut geladen wird, ist die wahre Form der Waffen freigeschaltet: Dies ist daran erkennbar, dass sie nun nicht mehr ihren einfachen Namen tragen, sondern einen Titel hinzugewonnen haben. Jeder Gegner, den der entsprechende Charakter bis zu diesem Zeitpunkt getötet hat, wirkt sich nun auf die Werte seiner Waffe aus, die im Unsichtbaren für jeden bezwungenen Gegner immer um 1 steigen. Dabei ist es unerheblich, ob der Charakter zu dem Zeitpunkt die Todeswaffe getragen hat oder nicht. Auch die danach bezwungenen Gegner wirken sich weiterhin auf die Werte aus, sodass die Todeswaffen langsam zu den mächtigsten Waffen der Helden heranreifen können.

FundorteBearbeiten

Hell hinterlegte Artes stehen nicht in der originalen Xbox-360-Fassung von Tales of Vesperia zur Verfügung.

Waffe Titel Träger Fundort
Abyssion Blutschneide Yuri

Der Älteste in Myorzo überreicht es den Helden, wenn er nach dem Abschluss von Schloss Zaphias angesprochen wird. Dadurch wird die Suche nach den anderen Todeswaffen eingeleitet.

Zarich Sandspeer Judith

In dem kleinen, für die Handlung unerheblichen Aer Krene südlich von Nordopolica befindet sich Zarich in einer Steinansammlung. Es kann mithilfe des Rings des Hexers befreit werden.

Glasya Labolas Zornbringer Karol

Im hinteren Bereich der Wälder von Quoi, der nur mithilfe des Rings des Hexers Lv. 4 erreicht werden kann, befindet sich die Truhe mit Glasya Labolas. Im selben Bereich befindet sich das Giganto-Monster. Er ist schneller vom Eingang nach Halure aus zu erreichen.

Nebilim Höllenengel Raven

In einer Truhe in Keiv Moc, die mit dem Ring des Hexers Lv. 4 erreicht werden kann, befindet sich Nebilim. Die Truhe befindet sich im zweiten Bereich in der Nähe des Aer Krenes.

Mercurius Seelenklinge Estelle

In einem Bereich der Relewiese-Senke, etwa auf halbem Wege hinab, befindet sich eine Truhe, die mit dem Ring des Hexers Lv. 4 erreicht werden kann. Von dem Plateau aus, auf dem sich der Speicherpunkt befindet, sollte hierfür der linke Weg gewählt werden.

Susanoh Klinge der Sünden Repede

Tief versteckt in Tarqaron, im selben Raum wie Uroboros, befindet sich Susanoh in einer Truhe. Diese kann erreicht werden, wenn man vom letzten Speicherpunkt in Tarqaron ein Stück zurück läuft und ganz nach rechts in einen neuen Bereich läuft. Diesem Weg muss man durch mehrere Räume folgen, bis man in einen rötlichen Raum gelangt, wo diese Todeswaffe zu finden ist

Uroboros Kette der Kalamitäten Rita

Tief versteckt in Tarqaron, im selben Raum wie Susanoh, befindet sich Uroboros in einer Truhe. Diese kann erreicht werden, wenn man vom letzten Speicherpunkt in Tarqaron ein Stück zurück läuft und ganz nach rechts in einen neuen Bereich läuft. Diesem Weg muss man durch mehrere Räume folgen, bis man in einen rötlichen Raum gelangt, wo diese Todeswaffe zu finden ist

Sieben-Zweig-Klinge Entelexeia-Schwert Flynn

Die Sieben-Zweig-Klinge ist in der Nekropole der Nostalgie in dem Abschnitt "Firmament" auf der achten Ebene im Nordwesten zu finden.

Kurubis Feuergeist-Klinge Patty

Kurubis ist in der Nekropole der Nostalgie in dem Abschnitt "Existenz" auf der neunten Ebene im Südosten zu finden.

WissenswertesBearbeiten

  • Ein Märchen aus Terca Lumireis erzählt von einem anderen Ursprung der Todeswaffen, die demnach von einem vierzehnköpfigen Monster gezeugt worden waren. Unter Umständen kann dieses Märchen dennoch auf Spiraldrachen zurückgeführt werden, der zumindest drei Köpfe hat, sodass es einen wahren Kern besitzt.
  • Yuris Todeswaffe "Abyssion" trägt denselben wie der Nebencharakter Abyssion aus Tales of Symphonia, für den die Helden die Waffen der Finsternis sammeln, deren Prinzip ein ähnliches ist wie das der Todeswaffen. Abyssion wird schließlich zum Wirt des Magiers Nebilim, dessen Seele durch die Waffen der Finsternis wiedererweckt wird. Nebilim ist der Name von Ravens Todeswaffe.
  • Ravens Todeswaffe "Nebilim" ist (wie im ersten Punkt erwähnt) nach dem optionalen Bossgegner aus Tales of Symphonia benannt, trägt aber auch denselben Namen wie Gelda Nebilim aus Tales of the Abyss, deren bösartiges Replica durch die Catalyst Weapons erweckt wird. Die Catalyst Weapons arbeiten wie die Waffen der Finsternis nach einem ähnlichen Prinzip wie die Todeswaffen.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.