Fandom


Der Tempel von Palamedes ist ein Dungeon aus Tales of Berseria.

AllgemeinesBearbeiten

Der Tempel von Palamedes befindet sich auf einer Landzunge vom Manann-Riff auf Südgand. Es handelt sich hierbei um einen Tempel, der der Empyreerin des Wassers Amenoch gewidmet ist. Dementsprechend ist das Innere des Tempels über diverse Mechanismen geschützt, die mit Wasserkraft funktionieren. Zudem befindet sich der Tempel, wie die meisten anderen heiligen Anlagen auch, auf einem Erdenpulspunkt.

Der Tempel von Palamedes befindet sich größtenteils unter Wasser, ist aber nicht so errichtet worden, sondern an der Küste. Als der Wasserpegel sich änderte, presste das Meer die Fassaden luftdicht aneinander und ermöglichte es späteren Menschen so, einen Tunnel vom Festland zum Tempel zu bauen. Dies ist eine junge Theorie, die eine vorige ablöste: Nach dieser haben die Menschen mit einem kleinen Bereich begonnen, den sie mit Steinen formten und dann das Wasser abließen, und so erweiterten sie den wasserfreien Bereich immer weiter.

Der Tempel von Palamedes gehört zu den wenigen Orten im Königreich Midgand, an dem offen die Verehrung einer anderen Gottheit als Innominat durchgeführt wird, obwohl die herrschende Abtei die Verehrung der anderen Empyreer verboten hat. Die vorstehende Amenoch-Priesterin ist Mahina, die ihre Tochter Kamoana zu ihrer Nachfolgerin ausbildet.

GeschichteBearbeiten

Die Helden suchen den Tempel von Palamedes auf, nachdem es Grimoirh und Laphicet in Haria gelungen ist, in einem alten Buch auf Alt-Avarost mehr über Innominat zu lesen, dessen sieben Münder als Therions bezeichnet werden, die sich an den Erdenpulspunkten befinden. In der Vermutung, dass es sich bei einem Dämon, der im Tempel randalieren soll, um einen Therion handeln könnte, suchen die Helden den Tempel auf, um zu schauen, ob ihre Theorie sich bestätigt.

Bei ihrer Ankunft beim Tempel entdecken sie noch davor tote Exorzisten, die offenbar von einem Dämon angegriffen worden waren. Von innen her vernehmen sie Schreie von Menschen, die attackiert werden, und vermuten dahinter den gesuchten Dämon. Als sie ins Innere vordringen, entdecken sie einen Wolfsdämon, den sie aufgrund eines Amuletts mit dem Wappen von Amenoch als die Amenoch-Priesterin Mahina identifizieren. Zuvor waren die Helden in Haria von der Tochter der Gastwirtin darum gebeten worden, nach Mahina und ihrer Tochter Ausschau zu halten, da die beiden nach einem Besuch im Tempel verschwunden sind. Die Helden verwickeln die Dämonin Mahina in einen Kampf, aus dem sie jedoch flüchten kann, obwohl Eleanor Hume entschlossen ist, sie zu töten, da Mahina als Dämonin ihr menschliches Dasein verloren hat.

Tempel von Palamedes Mahina

Eleanor attackiert Mahina

Im Innersten finden die Helden einen Baumdämon, der von einer Barriere umgeben ist, weshalb sie ihn als Therion enttarnen können. Velvet Crowe ist entschlossen, einen der Köpfe von Innominat abzuschlagen, weshalb sie den "Baumtherion" in einen Kampf verwickeln. Nachdem er bezwungen ist, schrumpft er jedoch nicht wie der Nashirschkäfer es getan hatte. Ehe Velvet den Baumtherion angreifen kann, geht Mahina dazwischen, die von Eleanor attackiert wird. Sie liegt im Sterben, während sie zu dem Baumtherion kriecht und sich von ihm verschlingen lässt, da er Hunger hat. In ihren letzten Atemzügen entschuldigt Mahina sich bei dem Baumtherion, den sie den Helden als ihre Tochter Kamoana offenbart.

Nachdem Kamoana ihre Mutter gefressen hat, verwandelt sie sich zurück und weint, weil sie glaubt, dass ihre Mutter sie alleine gelassen hat, da sie etwas falsch gemacht hat oder zu schwach war. Um stärker zu werden, war sie auf das Angebot eines Mannes von der Abtei eingegangen, der sie stark gemacht, indem er sie in einen Therion verwandelt hat. Eleanor ist entsetzt von der Situation, und während Velvet und Rokurou Rangetsu noch darüber diskutieren, ob sie Kamoana mitnehmen sollen oder nicht, erscheint Oscar Dragonia. Von ihm verlangt Eleanor Antworten, aber Oscar meint, dass es besser sei, wenn sie wenig weiß, und er versucht sie zu trösten, indem er behauptet, dass Mahina ein notwendiges Opfer war. Noch während Oscar dies versucht, wird er von Velvet angegriffen und bewusstlos geschlagen. Zu Eleanors Erleichterung, befreit Velvet Kamoana aus der Barriere. Eleanor und Laphicet sprechen daraufhin mit Kamoana, der sie versprechen, dass sie nicht alleine sein wird, auch wenn ihre Mutter nicht da ist. Auf dem Weg nach draußen, wird deutlich, dass sich aufgrund von Kamoanas Entfernung vom Erdenpulspunkt die Bosheit in dem Gebiet stark erhöht hat.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Berseria
Städte AballBeardsleyCadnixhafenHariaHellawesKatz KornerLionelwerftLoegresLothringenMeirchioNormininselReneedSteinbergenTaliesinYseultZeksonhafen
Verließe BairdmarschBarona-KatakombenBerg KillarausDavahlwaldDie HimmelssteppenDie Van EltiaEmpyreischer ThronErdenpulsGalles-SeestraßeHadorou-HöhleInnominatLoegres-VillaMorganawaldÖstlicher LabantunnelRuhewaldRuinen von FaldiesTempel von PalamedesTitaniaVestertunnelVortigernWargenwaldWestlicher LabantunnelYvolg-RuinenZamahlgrotte
Felder Brigid-SchluchtBurnack-HochebeneDanann-FernstraßeEbenen von AldinaFigahl-EisspitzenGaiburk-EisfeldHexeninselKlippenpfad von PerniyaManann-RiffNogsümpfeStrand von Maclir
Verwaltungszonen Klasse 4 AbweichlerviertelApodenviertelBestienviertelEliteviertelFlügelviertelKrustenviertelViertel der FurienViertel der HalbmenschenViertel der Untoten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.