Allesteiler - Das Tales of Wiki
Advertisement
Cameo.png
Außereuropäischer Charakter
Dieser Artikel behandelt einen Titel, der (noch) nicht in Europa veröffentlicht wurde. Im Folgenden sind die Informationen daher freie Übersetzungen der jeweiligen Artikel unseres Partner-Wikis Aselia.

Tales of the Tempest ist ein Titel der Tales of-Reihe, der durch die Aufhebung der Unterteilung in Hauptreihe und Ableger zu einem Spiel der Original-Titel befördert wurde.[1] Dieser Titel erschien nie außerhalb Japans und erfuhr durch die Fans der Tales-of-Reihe nur wenig Zuspruch. Es wird angenommen, dass genau dies dazu führte, dass Bandai Namco überhaupt die Einteilung in Hauptreihe und Ableger einführte.

Handlung[]

In der Geschichte des Kontinents Areulla, herrscht die Spezies der Leymon. Diese brachten Zivilisation und eine geordnete Gesellschaft und zeichnen sich durch ihr einzigarties Aussehen, ihre hohe körperliche Stärke und ihren starken Geist aus. Doch Technologie fehlte dieser Spezies, sodass zahlreiche Leymon ermordet wurden, als eine Technologie namens Lebensmagie (die Lebensenergie verwendet, um zu funktionieren) angewandt wurde. Dieser Massenmord führte zu einem Bürgerkrieg, der schließlich als Biesterkrieg in die Geschichte einging. Die Leymon verloren hierbei einen großen Teil ihrer Population, sodass die zu diesem Zeitpunkt eigentlich schwachen Menschen sich als neue herrschende Spezies des Kontinents erhoben.

Die Leymon litten fortan unter fehlender Ordnung. Zudem wurde ihnen von den Menschen, die dem Land und er Gesellschaft zu neuem Wohlstand verhalfen, vorgeworfen, ihre Gesellschaft in den Ruin stürzen zu wollen und nicht mehr zu sein als irrationale Tiermenschen. Die Menschen jagen die Leymon deshalb bis zur versuchten Ausrottung. Die Konflikte zwischen den Leymon und den Menschen sind zentraler Dreh- und Angelpunkt der Handlung.

Figuren[]

  • Caius Qualls: Ein Junge mit dem Blut von Leymon und Menschen. Als vermeintlicher Verbrecher ist er auf der Flucht vor den Obrigkeiten.
  • Rubia Natwick: Eine junge Priesterin, die sich Caius anschließt, nachdem ihre Eltern von kirchlichen Leymon-Jägern ermordet wurden.
  • Tilkis Barone: Der Prinz eines weit entfernten Landes namens Senshivia. Er reiste nach Areulla, um Unterstützung vom hiesigen König zu erbitten.
  • Forest Ledoyen: Der Leibwächter von Prinz Tilkis.
  • Arria Ekberg: Sie ist zugleich Priesterin und Soldatin. Sie erkennt, dass die Ermordung von Leymon ein Verbrechen ist, und schließt sich der Heldengruppe daher an.
  • Albert Mueller: Ein Schwertkämpfer und Kapitän der Schwarzen Ritter, die die Heldengruppe mit verdächtiger Mühelosigkeit verfolgt.
  • Lukius Bridges: Ein maskierter Leymon-Jäger.
  • Rommy: Das Mädchen ist eine Partnerin von Lukius und jagt gemeinsam mit ihm Leymon.
  • Vincent Bridges: Das Oberhaupt der Kirche, die die Leymon verfolgen lässt. Er führt das Land in Abwesenheit des jungen Königs.
  • Areulla VIII: Der König von Areulla erscheint wie ein kleines Kind, ist tatsächlich aber schon über 100 Jahre alt. Er lebt im Norden des Kontinents in einem Schloss auf dem Gipfel des Berges Ayre.

Wissenswertes[]

  • In Tales of Berseria ist Tales of the Tempest bei den Expeditionen mit dem Leymon-Meer vertreten, wobei der Schatz ein Roter Juwelenanhänger ist.
  • Ursprünglich sollte von Tales of the Tempest ein Remake erscheinen, das gemeinsam mit Tales of Innocence R und Tales of Hearts R zur "Re-imagination-Trilogie"[2][3] gehört hätte. Im Epilog von Tales of Hearts R, nachdem man Faldealmeus besiegt hat, wurde Tales of the Tempest R bereits angeteasert. Da sich diese beiden Spiele jedoch sehr schlecht verkauft haben, wurde von Tales of the Tempest letztlich kein Remake mehr angefertigt.
    • Tales of the Tempest R sollte die Geschehnisse um das Dreifache Tor abschließen und die Herkunft von QQ Selezneva und Kongwai Tao aus Tales of Innocence R sowie von Gall Gruner aus Tales of Hearts R klären. Da das Spiel jedoch nicht entwickelt wurde, bleiben die Geschehnisse rund um das Dreifache Tor und die neuen Charaktere ungeklärt.

Fußnoten[]

Externe Quellen[]

Tales-of-Reihe
Original-Titel Tales of SymphoniaTales of EterniaTales of PhantasiaTales of VesperiaTales of Symphonia: Dawn of the New WorldTales of the AbyssTales of Graces fTales of XilliaTales of Xillia 2Tales of Hearts RTales of ZestiriaTales of BerseriaTales of AriseTales of Luminaria
Crossover-Titel Tales of the World: Radiant MythologyTales of LinkTales of the RaysTales of Crestoria
Wiederkehrende Elemente ArtesGeheime VerlieseGeisterKampfsystemKochsystemKolosseumMächtige MonsterMonsterbücherNebenaufgabenObjekteSammelobjekteSpeichersystemTrophäen
Advertisement