FANDOM


Dieser Artikel behandelt einen Titel, der (noch) nicht in Europa veröffentlicht wurde. Im Folgenden sind die Informationen daher freie Übersetzungen der jeweiligen Artikel unseres Partner-Wikis Aselia.

Tales of Destiny 2 ist der vierte Titel der Tales of-Hauptreihe. Es folgte auf Tales of Eternia, das aufgrund von Markenschutzproblemen in den USA als Tales of Destiny II veröffentlicht wurde und daher gelegentlich mit Tales of Destiny 2 verwechselt wird. Tales of Destiny 2 erschien niemals außerhalb Japans und wurde dort erstmals für die Sony PlayStation 2 am 28. November 2002 veröffentlicht. Seine Handlung schließt einige Jahre später an seinen Vorgänger Tales of Destiny an.

HandlungBearbeiten

Tales of Destiny 2 beginnt achtzehn Jahre nach den Ereignissen von Tales of Destiny. Die Abenteuer der Helden aus Tales of Destiny sind zwar bekannt, doch beginnen allmählich, aus dem Gedächtnis der Menschen zu schwinden. Eine Frau namens Elrane ist nun in Erscheinung getreten und verspricht den Menschen Glückseligkeit. Abseits davon will der junge Kyle Dunamis ausziehen und Abenteuer erleben, um ein Held wie sein Vater zu werden. Er ist der Sohn von Stahn Aileron und Rutee Katrea, die mittlerweile das Waisenhaus Dunamis führt. Um dieses Waisenhaus vor dem finanziellen Ruin zu retten, zieht Kyle aus und entdeckt in einer Ruine eine riesige Linse, aus der das Mädchen Reala erscheint. Reala erklärt ihm, dass sie auf der Suche nach einem Helden ist, und Kyle will versuchen, dieser Held zu sein, und er beginnt sein großes Abenteuer.

Im Verlauf der Handlung wird eine große Anzahl von Linsen aus der königlichen Schatzkammer von Elrane gestohlen, die große Kraft und großen Einfluss gewonnen hat, indem sie versprochen hat, die Probleme der Welt mit magischen Fertigkeiten zu beenden. Elrane entführt schließlich Reala, die jedoch von Kyle gerettet werden kann, woraufhin Reala erkennt, dass er tatsächlich der Held ist, den sie suchte. Kyle zerstört daraufhin die Draconis, das Luftschiff, das für den Linsendiebstahl genutzt wurde, wobei jedoch die Zerstörung ein Zeitschlucht erschuf, wodurch Kyle und Reala in eine alternative Zeitlinie geschleudert werden. In dieser Zeitlinie wurde der Aerth'er-Krieg von den Aertherians gewonnen, sodass die Überreste der Menschheit in den Himmelsstädten leben. Mithilfe ihres Amuletts kann Reala sich und Kyle zur Flucht verhelfen, als die beiden erneut Elrane begegnen, doch kapitulieren müssen, da sie nicht an ihre Kraft heranreichen.

Das Amulett schickt sie tausend Jahre in die Vergangenheit, wo sie Zeugen des Aeth'er-Krieges werden. Es gelingt ihnen, den Sieg für die Erthers zu erringen. Danach reisen die Helden in weitere Zeitperioden, um noch mehr Zeitstörungen zu korrigieren. Um alle Zeitlinien korrigieren zu können, muss jedoch der Tod der Göttin Fortuna herbeigerufen werden, die Elrane mit Kraft versorgt. Nach Fortunas Tod werden die Zeitlinien wieder korrigiert, doch Realas Existenz als Teil von Fortuna wird ebenfalls vernichtet. Die anderen Helden verlieren zudem alle Erinnerungen an jegliche Ereignisse und die Zeitlinie existiert so, als wäre alles nie geschehen. Dies bedeutet auch, dass Kyles Vater Stahn noch immer am Leben ist, da dessen Mörder Barbatos Goetia niemals die originale Zeitlinie gestört hat. Im Epilog besucht Kyle erneut jenen Ort, an dem er Reala das erste Mal begegnete. Als er ihn wieder verlassen will, erscheint Reala aus einem hellen Licht heraus, und Kyle nennt ihren Namen.

FigurenBearbeiten

ProtagonistenBearbeiten

  • Kyle Dunamis: Kyle ist der gemeinsame Sohn von Stahn Aileron und Rutee Katrea und der junge Held der Geschichte. Kyle erinnert sich kaum an seinen Vater, von dem seine Mutter behauptet, dass er auf Abenteuerreise gegenagen wäre. Er selbst will ein Held wie seine Eltern werden.
  • Reala: Reala ist ein junges Mädchen, das zufällig von Kyle gefunden wird. Sie ist sehr mysteriös und die Geheimnisse um sie herum werden im Verlauf der Handlung aufgelöst, bis offenbart wird, dass sie ein Aspekt der Göttin ist.
  • Loni Dunamis: Loni ist ein Junge aus dem Dunamis-Waisenhaus und ist somit mit Kyle wie mit einem Bruder aufgewachsen. Er verließ das Waisenhaus, um dem Orden der Atamoni beizutreten. Loni mag verantwortungslos erscheinen, zeichnet sich aber gleichzeitig durch einen starken Gerechtigkeitssinn aus.
  • Judas: Judas ist ein maskierter Schwertkämpfer, der seinen Namen durch Kyle erhalten hat, nachdem er diesem bei einer Flucht geholfen hat. Judas ist in Wirklichkeit Leon Magnus und damit der Onkel von Kyle, den er beschützen will.
  • Nanaly Fletch: Nanaly ist eine geschickte Bogenschützin und Magierin. Sie ist sehr empathisch und fürsorglich und kümmert sich vor allem um Waisen, nachdem sie ihren jüngeren Bruder nach dem Tod ihrer Eltern an eine Krankheit verloren hat.
  • Harold Berselius: Harold ist eine Wissenschaftlerin und die Erschafferin der Swordians. Aufgrund ihres Namens wird sie oft für einen Mann gehalten, was sie jedoch nicht stört. Harold ist vor allem auf die wissenschaftliche Seite von Aspekten konzentriert und erscheint abseits davon oft hilflos.

Andere FigurenBearbeiten

  • Barbatos Goetia: Barbatos ist ein Krieger aus dem Aeth'er-Krieg, wurde jedoch von Dymlos getötet. Aufgrund seines Verhaltens wurde er aus der Geschichte gestrichen. Er schloss sich Elrane, einem Aspekt der Göttin, an und erhielt dafür die Chance, erneut in die Geschichte eingehen zu können. Barbatos ist der Mörder von Stahn.
  • Rutee Katrea: Rutee ist die Leiter des Dunamis-Waisenhauses und die Mutter von Kyle. Gleichzeitig ist sie eine Heldin aus Tales of Destiny.
  • Philia Felice: Wie Rutee ist Philia eine Heldin aus Tales of Destiny. Sie ist mittlerweile die Hohepriesterin des Straylize-Tempels.
  • Garr Kelvin: Wie Rutee und Philia ist auch Garr ein Held aus Tales of Destiny und agiert mittlerweile als König von Phandaria.

WissenswertesBearbeiten

  • In Tales of Berseria ist Tales of Destiny 2 bei den Expeditionen mit dem Barbatos-Archipel vertreten, wobei der Schatz die "Knochenmaske" ist, bei der es sich um die Maske von Judas handelt.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.