FANDOM


Dieser Artikel behandelt einen Titel, der (noch) nicht in Europa veröffentlicht wurde. Im Folgenden sind die Informationen daher freie Übersetzungen der jeweiligen Artikel unseres Partner-Wikis Aselia.

Tales of Destiny ist der zweite Titel der Tales of-Hauptreihe. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, Tales of Phantasia, wurde Tales of Destiny jedoch nie in Europa lokalisiert, hat es aber nach Nordamerika geschafft. Tales of Destiny wurde in Japan am 23. Dezember 1997 auf der originalen Sony PlayStation veröffentlicht und gelangte am 30. September 1998 in die USA. Es erschienen daraufhin einige Remakes, die auch in ihrer Handlung überarbeitet wurden und der Handlung der originalen Veröffentlichung stellenweise widersprechen.

HandlungBearbeiten

In ferner Vergangenheit schlug ein Komet in die Welt ein, wobei Staubwolken aufgewirbelt wurden und eine Ära der Kälte und Finsternis begann. Etwa zur selben Zeit begannen die Einwohner der Welt, eine neue Energie aus dem Kern des Kometen zu gewinnen, die sie Lens nannten. Mithilfe dieser Energie gelang es den Einwohnern, Städte im Himmel zu erschaffen, um dort zu leben. Doch nur wenige Auserwählte hatten das Recht, diese Städte zu besiedeln, und der Rest der Einwohner blieb auf der blanken Oberfläche der Welt zurück. Jene Menschen, die in die Himmelsstädte zogen, wurden daraufhin als Aetherians bezeichnet, während die Erdbewohner Erthers genannt werden. Die Atherians waren im Besitz einer äußerst mächtigen Waffe, mit der sie auch im kommenden Aeth'er-Krieg die Oberhand behielten.

Eine kleine Gruppe Aetherians, die mit der überheblichen Art ihrer Mitmenschen nicht zufrieden waren, kehrten zur Oberfläche zurück und halfen den Erthers dabei, Waffen namens Swordians zu erschaffen, wobei es sich um beseelte Schwerter handelt. Die Swordians sollten sich ihre Meister selbst suchen und waren dazu imstande, die Elemente der Natur nach ihrem eigenen Willen heraufzubeschwören. Mithilfe der Swordians gelang es den Erthers nun, die Aetherians zu bezwingen und ganze Himmelsstädte in die Tiefen des Ozeans zu versenken. Tausende Jahre später wurde dieser Sieg jedoch eine verblasste Erinnerung, die Swordians verfielen in einen tiefen Schlaf und sollten erst dann wieder erwachen, wenn große Gefahren bevorstehen.

Die Handlung beginnt mit dem jungen Stahn Aileron, der nach Abenteuern und Ruhm sucht und deshalb sein Heimatdorf verließ, wobei er sich an Bord des Luftschiffes Lumina Draconis als blinder Passagier schlich. Als das Schiff angegriffen wird, kann Stahn das beseelte Schwert Dymlos finden und an sich bringen, woraufhin Dymlos ihm erklärt, dass er ein Swordian aus der Zeit des Aeth'er-Krieges ist. Stahn gelingt es, sich zu verteidigen und mit Dymlos zu entkommen, bevor das Schiff abstürzt. Mithilfe von Dymlos schafft Stahn es, Ruhm und Abenteuer zu erlangen, und er trifft auf weitere Swordians. Schließlich wird er zusammen mit weiteren Swordian-Trägern in einen Kampf um ein altes Relikt aus dem Aeth'er-Krieg verwickelt, dem Eye of Atamoni.

FigurenBearbeiten

ProtagonistenBearbeiten

  • Stahn Aileron: Ein 19-jähriger Abenteurer, der mithilfe seines Swordians Dymlos zu einem geschickten Kämpfer heranwächst. Er ist nicht unbedingt der Klügste, macht diese Schwäche aber durch seine Tapferkeit und seine Hilfsbereitschaft wett.
  • Rutee Katrea: Rutee ist eine junge Linsensammlerin, die das Swordian Atwight mit sich führt. Sie ist in Begleitung von Mary Argent und zeichnet sich durch eine recht hohe Profitgier aus.
  • Leon Magnus: Leon ist ein junger Schwertkämpfer aus Seinegald und mit dem Swordian Chaltier bewaffnet. Er ist der Sohn des Präsidenten der Oberon-Gesellschaft und wird von diesem gezwungen, für ihn zu arbeiten.
  • Philia Felice: Philia ist eine Priesterin des Straylize-Tempels und als solche von der Außenwelt fast komplett abgeschnitten. Sie ist sehr vertrauenswürdig und eine machtvolle Magierin, die mit dem Swordian Clemente bewaffnet ist.
  • Garr Kelvin: Garr ist der Prinz des Königreichs Phandaria, zeichnet sich aber durch große Volksnähe aus. Er ist ein geschickter Schwertkämpfer und Bogenschütze und führt das Swordian Igentos mit sich.
  • Mary Argent: Mary leidet an Gedächtnisschwund und kann sich lediglich an ihren Vornamen erinnern. Sie begleitet Rutee. Obwohl sie keine Swordian-Meisterin ist, zeichnet sie sich durch große physische Stärke mit Schwertern und Äxten aus.
  • Chelsea Torn: Chelsea ist die Enkeltochter von Garrs Bogenschützenmeister Alba Torn und ist selbst ebenfalls eine gute Bogenschützin, aber keine Swordian-Meisterin.
  • Karyl Sheeden: Karyl ist ein 26-jähriger Barde, der aus einer Aristokratenfamilie stammt. Er erscheint schwächlich, kann seine Verbündeten aber mit Liedern unterstützen.
  • Bruiser Khang: Bruiser ist ein reiner Nahkämpfer, der ausschließlich mit seinen Fäusten in den Kampf geht. Er ist der unbesiegte Champion der Welt, wenn es um Kämpfe im Kolosseum geht.

Andere FigurenBearbeiten

  • Marian Fustel: Marian ist die persönliche Magd von Leon und die einzige Person, der er sich wirklich öffnet. Sie wird von Leons Vater als Geisel gehalten, damit Leon ihm gehorcht.

WissenswertesBearbeiten

  • In Tales of Berseria ist Tales of Destiny bei den Expeditionen mit der Swordian-Halbinsel vertreten, wobei der Schatz eine "Auge der Atamoni"-Statue ist.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.