FANDOM


Strahta

Strahta ist eines der drei Länder aus Tales of Graces f. Es befindet sich südlich auf Ephinea und zeichnet sich überwiegend durch trockene Sandwüste aus. Sein Wohlstand gründet sich auf Duplemar.

AllgemeinesBearbeiten

Strahta ist um das Valkines-Cryas Duplemar herum errichtet worden, welches das Wasser-Eleth aus der Luft filtert, um den Eleth-Fluss von Ephinea zu gewährleisten. Dadurch wurde das Wasser aus der Luft entfernt, sodass die trockene Sandwüste von Strahta entstand und sich, umrahmt von Bergketten, über das gesamte Land erstreckt. Die Menschen sind bei dieser Trockenheit nicht einmal mehr zum Schwitzen imstande. Strahta ist trotz der Unfruchtbarkeit des Bodens kein ärmliches Land, sondern prägt sich vor allem in der Hauptstadt durch Reichtum und Fortschritt. Die Hauptstadt Yu Liberte gilt als die reichste Stadt der Welt. Mangel an Cryas ist allgemeinhin durchaus bekannt, aber keineswegs so weit verbreitet wie in dem verarmten Fendel.

Strahta wird durch einen Präsidenten angeführt, wodurch angenommen (aber nicht bestätigt) werden kann, dass es sich bei ihm wie bei Fendel um eine Demokratie handelt. Strahta ist nicht über Landbrücken mit Fendel und Windor verbunden, sondern muss über Schiffe bereist werden.

In der Strahta-Wüste lebt der sogenannte Rockgagong, bei dem es sich um eine Kreatur von riesigen Ausmaßen handelt, die aus der Ferne für einen Berg gehalten werden könnte. Der Rockgagong gilt als überaus friedlich und wird von der Bevölkerung weithin respektiert und gemocht.

GeografieBearbeiten

Städte Straßen Dungeons
Oul Raye Strahta-Steinwüste Sandschleier-Ruine
Sable Izolle Unerforschtes Sandgebiet Das Innere des Rockgagong
Yu Liberte Strahta-Wüste (Osten) Strahta-Wüstenruine
Seebad Strahta-Wüste (Westen)
Strahta-Wüste (Norden)

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.