FANDOM


St. Binah ist eine Stadt aus Tales of the Abyss.

AllgemeinesBearbeiten

St. Binah liegt im Hoheitsgebiet von Malkuth auf dem Kontinent Rugnica. Mit einer Einwohnerzahl von 250.000 ist es die zweitgrößte Stadt von Malkuth, nach der Hauptstadt. Das Wahrzeichen von St. Binah ist der Soil Tree, der das Wachstum besonderer medizinischer Kräuter ermöglicht und angeblich 2.000 Jahre alt sein. Der Soil Tree ist mit einer Aussichtsplattform ausgestattet, von der aus die gesamte Stadt überblickt werden kann. Vor einiger Zeit ist der Soil Tree aus unbekannten Gründen beinahe vertrocknet, aber ein Mann besaß noch Kräuter von ihm und gab sie dem Apotheker, der damit Medizin für die Menschen herstellen und sie damit retten konnte. Lange zuvor soll der Soil Tree mitsamt aller Blumen drum herum ebenfalls beinahe verstorben sein, wurde aber erneut auf unbekannte Weise gerettet. St. Binah wird von einem gewählten Oberhaupt angeführt.

GeschichteBearbeiten

St. Binah wird erstmals betreten, nachdem die Tartarus von den Oracle Knights überfallen wurde, wobei die God-Generals versucht hatten, Ion zu entführen und den Friedensbrief von Kaiser Peony an König Ingobert an sich zu bringen. Anise Tatlin war bei dem Versuch, den Oracle Knights den Brief zu entreißen, von der Tartarus gestürzt, hat aber mit Jade Curtiss einen festen Treffpunkt für den Fall, dass sie getrennt werden, welcher sich in St. Binah befindet.
Um Anise zu treffen, kommen die Helden daher her, finden dort aber bereits die Oracle Knights vor, die die Stadt besetzt haben und sämtliche Ankömmlinge überprüfen. Die Helden können sich bei dem gerade ankommenden Oberhaupt von Engeve, Rose, in der Kutsche verstecken und so unbemerkt in das Innere der Stadtmauern gelangen.

Die Helden suchen den Anführer von St. Binah auf, Elder McGovern, der sich gerade mit seinem Sohn Glenn McGovern im Gespräch befindet, da dieser über die Anwesenheit der Oracle Knights nicht erfreut ist. Er meint, dass der Hod War erst durch sie die schrecklichen Ausmaße angenommen hat. McGovern bittet Jade daher darum, mit Kaiser Peony über die Oracle Knights zu sprechen, die er in seiner Stadt nicht wünscht, aber Jade versichert ihm, dass sie wohl gehen werden, sobald sich die Helden entfernen, verweigert ihm aber weitere Auskunft. Jade erhält von den McGoverns einen Brief, der von Anise an ihn gerichtet ist, worin sie berichtet, dass sie zur nächsten Stadt aufgebrochen ist, weil sie bemerkt hat, dass St. Binah langsam abgeschottet wird. Die Helden müssen also weiter nach Kaitzur, wo sie auch Van Grants treffen können, der sich mit Guy Cecil auf die Suche nach Luke fon Fabre begeben hatte.

Als die Helden St. Binah verlassen wollen, bekommen sie die Anwesenheit von Legretta, Largo, Sync, Arietta und Dist mit. Sie erkundigen sich bei den wachenden Oracle Knights nach Ions Verbleib, erfahren aber, dass er nicht hier vorbeigekommen ist. Daher lässt Sync die Truppen aus Engeve und St. Binah abziehen, da Largo ohnehin noch von seinem Kampf mit Jade verwundet ist und der einzige Weg, die Grenzen zu überschreiten, ohnehin nur Kaitzur ist, wo sie die Helden abfangen können.
Nachdem die God-Generals sich entfernt haben und mit ihnen die Oracle Knights, erfahren die Helden, dass die Brücke nach Kaitzur eingestürzt ist, weshalb sie einen anderen Weg finden müssen, dorthin zu gelangen. Dies soll über den Fubras River gelingen.

Ein weiteres Mal wird St. Binah im Handlungsverlauf betreten, nachdem Akzeriuth in den Qliphoth gestürzt ist und Luke durch die Augen von Asch in Erfahrung gebracht hat, dass St. Binah wohl bald folgen wird, obwohl dies nicht im Score weisgesagt ist. Als die Helden St. Binah erreichen, sind Elder und Glenn McGovern soeben in einem Gespräch, in dem Glenn sich weigert, seine Truppen aus der Stadt abzuziehen, da Kaitzur bereits im Krieg überrannt wurde. Sein Vater will hingegen, dass die Einwohner evakuiert werden, damit St. Binah kein zweites Akzeriuth wird, aber Glenn will ohne die Befehle von Kaiser Peony keine Entscheidungen treffen. Die Helden treffen mit dem entsprechenden Befehl ein, sodass St. Binah also verlassen werden soll. Sie wollen bei der Evakuierung helfen. Während Glenn seine Truppen in den Westen schicken soll, um sich dort den Truppen von General Nordheim anzuschließen, sollen Jades Truppen die Einwohner von St. Binah eskortieren.
Während der Evakuierung werden die Helden von Dist gestört, der nach Jade und Ion suchte. Dist offenbart hier, dass er noch immer dem Ziel nachjagt, Professor Nebilim zu erwecken. Es findet hier ein Kampf gegen Dists Roboter Kaiser Dist RX statt. Nach dem Kampf haben die Helden jedoch so viel Zeit verloren, dass sich ein großer Riss um St. Binah herum auftut, noch während Menschen darin sind. Guy erinnert sich hierbei daran, dass in Sheridan Experimente für Fluggeräte mit altertümlichen Gleitsystem gemacht wurden, womit das Fliegen möglich sein soll. Da St. Binah wohl wie Hod mehrere Tage brauchen wird, um in den Qliphoth zu stürzen, da es die Dividing Line noch nicht überschritten hat, wollen die Helden schnellstmöglich nach Sheridan aufbrechen und ein Fluggerät holen, um die Menschen aus St. Binah retten zu können.
Nachdem die Helden die Einwohner von St. Binah rechtzeitig mithilfe der Albiore retten konnten, will Luke auch gerne die Stadt selbst retten, damit sie nicht im Miasma des Qliphoths versinkt. Er entsinnt sich dabei der Passage Rings der Sephiroth, die erst für das Entstehen der Outer Lands verantwortlich waren, und bricht mit den anderen Helden nach Yulia City auf, um sich zu erkundigen, ob es möglich ist, die Länder im Qliphoth zu stabilisieren.

Nach dem Sturz in den Qliphoth wird St. Binah auf der Weltkarte als Fallen St. Binah angegeben. Es kann nach dem Sturz eine Weile nicht mehr betreten werden, und sobald es möglich ist, ist sein Stadtbild von schweren Zerstörungen geprägt.

KurzgefasstBearbeiten

  • St. Binah ist die zweitgrößte Stadt von Malkuth.
  • St. Binah wird von einem gewählten Oberhaupt angeführt.
  • St. Binah ist der festgelegte Treffpunkt von Jade und Anise, aber nachdem es in Tales of the Abyss durch die Oracle Knights besetzt wurde, machte Anise per Brief einen neuen Stützpunkt aus.
  • St. Binah ist nach Akzeriuth die zweite Stadt, die in den Qliphoth stürzt.
  • Nach dem Sturz in den Qliphoth ist St. Binah als Fallen St. Binah bekannt.

WissenswertesBearbeiten

  • St. Binah war der erste Ort, in dem Guy untergekommen ist, nachdem seine Familie im Hod War getötet und seine Heimat zerstört wurden.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of the Abyss
Kimlasca-Lanvaldear Abandoned FactoryThe AbyssBaticulBelkendChoral CastleDeo PassInista MarshKaitzurKaitzur Naval PortMeggiora HighlandsOrtion CavernSheridanZao Ruins
Malkuth AkzeriuthAkzeriuth Mine Shaft 14Cheagle WoodsEngeveFubras RiverGrand ChokmahHodIsle of FeresKaitzurKeterburgMt. RonealMushroom RoadNebilim's CragShurrey HillSt. BinahTataroo ValleyTheor Forest
Daath Aramis SpringDaathMt. Zaleho
Weitere Ortschaften Absorption GateChesedoniaDesert OasisEldrantKatsbert FerryNam Cobanda IsleRadiation GateSephiroth TreesTartarusTower of RemYulia City

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.