FANDOM


Spiria-Kern

Ein Spiria-Kern

Die Spiria ist ein Schlüsselelement aus Tales of Hearts R.

AllgemeinesBearbeiten

Die Spiria ist die Grundlage einer jeden Lebensform und sitzt in Menschen, Tieren, Pflanzen und sogar der Welt selbst. Sie besteht aus einem Spiria-Kern, der die zehn Segmente eines Lebewesens beinhaltet, bei denen es sich um Güte, Angst, Zweifel/Vertrauen, Schüchternheit, Trauer, Wut, Mut, Freude, Liebe und Traum handelt. Der Spiria-Kern beinhaltet gleichzeitig die Zauberenergie des entsprechenden Lebewesens, die es am Leben erhält. Die einzelnen Segmente sind bei jedem Wesen individuell stark ausgeprägt, sodass etwa jemand mit einem größeren Angst-Fragment von ängstlicher Natur ist.

Eine Person kann ohne Spiria leben, hat dann jedoch keine Gefühle und droht zu sterben, da ihm die Zauberenergie verloren geht. Wird die Spiria beispielsweise gestohlen oder versiegelt, kann sie später in den Körper zurückgebracht werden, sodass sich die Person erholt. Wenn sie hingegen zerstört wird, kommt es darauf an, ob sie vollständig oder nur teilweise zerstört ist. Bei einer vollständigen Zerstörung ist es nicht mehr möglich, die Person vor dem Tod zu bewahren. Bei einem kleineren Schaden, bei dem nur Teile der Spiria beschädigt wurden, kann die Person weiterleben, wenn auch ohne die entsprechende Emotion.

SpiriaRückkehr

Die Spiria kehrt in die Körper von Lithia und Creed zurück

Der Kern ist von dem sogenannten Spiria-Nexus umgeben und formt ihn. Je stärker der Kern ist, desto größer ist der Spiria-Nexus, bei dem es sich um ein Labyrinth handelt. Wenn ein Somatiker einen Spiria-Link mit einer Person eingeht, gelangt dieser in den Nexus und kann sich darin bewegen. Am tiefsten Punkt des Nexus' befindet sich schließlich der Kern und man kann die Person, dem der Nexus gehört, treffen und mit ihr reden, wobei sie innerhalb der eigenen Spiria meist offenherziger ist als in der realen Welt.

Durch Einnistung von Xeromen kann die Krankheit Despir ausgelöst werden, die die Spiria auf negative Weise beeinflusst, da nach und nach die einzelnen Segmente zerfressen werden und somit die noch vorhandenen Emotionen verstärkt auftreten. Bei einer sehr starken Form, wie sie beispielsweise bei der Kaiserlichen Armee aufritt, kann es auch vorkommen, dass die betroffene Person nicht mehr sprechen kann.

Spiria-LinkBearbeiten

Somatiker sind dazu imstande, den Spiria-Link zu nutzen, um den Spiria-Kern einer Person zu zerstören oder zu stehlen, wodurch ebenfalls ein starker Fall von Despir oder sogar eine Kalzifizierung ausgelöst wird. Sie können innerhalb des Spiria-Nexus auch Xerome vernichten, ein fremdes Spiria-Kernfragment entfernen oder mit der Person oder dessen Spiria-Kern auf andere Weise interagieren.
Geschieht der Spiria-Link gegen den Willen der anderen Person und ist diese stark genug, kann sie den Spiria-Link gewaltsam lösen und den Somatiker aus ihrer Spiria entfernen, wobei der Somatiker außerhalb des Körpers augenblicklich wieder zu normaler Größe heranwächst.

WissenswertesBearbeiten

  • Es existieren auch künstliche Spirias, die Mechanoiden eingesetzt werden. Sie gelten üblicherweise als weniger ausgeprägt als natürliche.
  • In Tales of Graces f werden Spiria-Nexus von Kohaku im Zhonenkäfig erwähnt und wurden dort als Spir-Labyrinthe lokalisiert.

GalerieBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.