Allesteiler - Das Tales of Wiki
Advertisement

Nachfolgend sind wissenswerte Informationen zu Rita Mordio zu finden, die ursprünglich aus Tales of Vesperia stammt.

Inhaltsverzeichnis

Persönliches[]

  • In Ritas Hütte in Aspio kann, kurz nachdem sie der Heldengruppe beigetreten ist, einer der Schränke untersucht werden. Lediglich Estelle sieht, was darin ist, und gibt sich leicht verwirrt darüber, erklärt ihr aber, dass sie es versteht, wenn sie Derartiges besitzt. Der Rest der Heldengruppe (und die Spielerinnen und Spieler) erfahren nie, was sich dort befindet.
  • Nachdem Rita die Notizen von Hermes las, stellt sie die Vermutung auf, dass sie mit seinen Ideen Forschungen an Elementargeistern vollziehen könnte, um Blastia zu erfinden, die ohne Aer funktionieren.
  • Rita spielt während des Handlungsverlauf gern mit den Galdscheinen herum, die die Helden besitzen: Sie schreibt ihren Namen darauf und ermutigt die anderen, das Gald auszugeben, weil sie glaubt, festgestellt zu haben, dass sich das Gesamtgald der Helden verdoppelt hat, sobald ein solcher Schein zu ihr zurückkehrt.
  • Auf der Atherum wird deutlich, dass Rita sich mehr als ihre Freunde vor Geistern fürchtet.
  • Rita liebt Blastia so sehr, dass sie ihnen teilweise Namen gibt. In ihrer Hütte befindet sich ein Blastia, dessen Namen Victoria sie offenbart, wenn man es nach den Ereignissen in den Ruinen von Shaikos anspricht. Spricht man das Blastia im Zentrum von Aurnion an, gibt sie ihm den Namen Maria.
  • Während Rita in Tales of Vesperia: The First Strike bereits von Aer Krene berichtet, erfährt sie im Spiel erstmals von ihnen.
  • Da im Überlimit Zauber nahezu ohne Zeitverzögerung eingesetzt werden können, kürzt Rita die oft ausschweifenden Beschwörungsformeln ihrer höheren Magie, wie zum Beispiel bei Springflut oder Meteoritensturm, mit "Bla bla bla" ab. Ähnliches ist bei Rinwell aus Tales of Arise zu beobachten.
  • Laut Karol hat Rita eine ziemlich schlechte Handschrift. Als er das bemerkt, meint Yuri, dass Menschen mit schlechter Handschrift ein gutes Herz haben sollen.
  • In Mantaic kann für Rita die Waffe Nova erstanden werden. Es handelt sich dabei um ein Kendama, das identisch mit der gleichnamigen Startwaffe von Genis aus Tales of Symphonia ist.
  • Rita spricht im Schlaf und murmelt dabei gelegentlich Zauber, die dann sogar funktionieren können.
Advertisement