FANDOM


Die Renansula-Lagune ist ein Dungeon aus Tales of Vesperia. Sie steht nicht in der originalen Xbox-360-Fassung zur Verfügung und kann somit nur in den Remaster-Fassungen betreten werden.

AllgemeinesBearbeiten

Die Renansula-Lagune befindet sich an der südlichen Küste von Hypionia und zeichnet sich durch einen Strand aus, der von roten Blumen geprägt ist. Diese sind auch auf der Weltkarte zu sehen, sodass sich an ihnen bei der Suche nach der Lagune orientiert werden kann. Die Lagune ist von geringer Größe und kann über einen Spalt betreten werden, der jedoch verschüttet wurde. In der Höhle befindet sich ein Friedhof für die Opfer des Massakers der Schwarzen Hoffnung. Am größten Grabmal sind Seifers Hut und sein Schwert vorzufinden. Gleichzeitig und unabhängig von der letzten Ruhestätte der Menschen handelt es sich bei der Renansula-Lagune um ein Versteck der Kritya. Hinter einer Tür, die nur mithilfe des Nageegs geöffnet werden kann, befindet sich die Leitglocke von Myorzo, die geläutet werden muss, um nach Myorzo gelangen zu können. Die gesamte Lagune ist frei von Monstern.

GeschichteBearbeiten

Die Helden erfahren im Zuge ihrer Reise von Tort, wo die Leitglocke von Myorzo zu finden ist. Da sie von Phaeroh darauf verwiesen worden sind, dass die Kritya die Sünden der Geraios-Zivilisation erbten, hoffen sie auf Informationen von Kritya, weshalb sie nach Myorzo aufbrechen wollen. In der Lagune angekommen, finden die Helden zunächst keinen Eingang. Judith spürt jedoch einen Windzug aus der Felswand und bemerkt einen Spalt, der verschüttet worden ist. Dieser wird von Rita Mordio freigesprengt.

Renansula-Lagune Gräber

Der Friedhof der Opfer des Massakers der Schwarzen Hoffnung

Patty Fleur, die sich bereits zuvor bedrückt verhielt, bricht beim Anblick des Friedhofs für die Opfer des Massakers der Schwarzen Hoffnung zusammen. Repede bleibt bei ihr, während sie zu verarbeiten versucht, was ihr Großvater Aifread verursacht haben soll. Die anderen Helden suchen unterdessen nach der Leitglocke, wobei sie jedoch in einer Sackgasse enden. Judith kann mithilfe ihres Nageegs die Illusion brechen und die Tür dahinter öffnen, um die Leitglocke vorzufinden. Die Helden kehren danach zu Patty und Repede zurück, wobei Patty erstmals Seifers Namen nennt, ehe sie die Höhle verlässt und die anderen ihr folgen. Yuri Lowell vermutet bereits, dass Patty ihre Erinnerungen zurück haben könnte. An Bord der Fiertia möchte Patty sich von den anderen verabschieden, wird jedoch schließlich überzeugt, vorerst bei der Gruppe zu bleiben und sie zum Forst Egothor zu begleiten.

Sobald Tarqaron erschienen ist, kann die Renansula-Lagune optional ein weiteres Mal betreten werden. Patty entschließt sich hier dazu, anstelle von Seifer für die Verstorbenen zu beten. Sie erklärt danach, dass die Opfer des Massakers der Schwarzen Hoffnung fast ausschließlich Mitglieder der Gilde Sirenenzahn waren. Sirenenzahn war von Alexei dazu angeheuert worden, der Schwarzen Hoffnung Schutzgeleit zu bieten. Insgeheim experimentierte er mit Formeln, mit denen er mithilfe von Aer künstliche Kinder des Vollmonds erzeugen wollte. Dies gedachte er an Sirenenzahn auszutesten. Die Mitglieder verwandelten sich durch die Aer, das durch ihre Körper floss, jedoch in Monster, sodass Seifer dazu gezwungen gewesen ist, sein Schwert gegen sie zu erheben, um sie zu erlösen. Aifread war zu diesem Zeitpunkt verletzt und war daher nicht in unmittelbarer Umgebung des Zaubers. Seifer verwandelte sich ebenfalls langsam in ein Monster, doch nutzte er seinen verbliebenen Verstand, um Aifread einen Trank zu geben, der sie schützte, und sie dann in Sicherheit zu bringen. Er selbst floh auf das Meer hinaus, während Aifread durch die Aer des Amrita zu einem kleinen Mädchen wurde und ihre Erinnerungen verlor. Da die Leute immer davon ausgingen, dass Seifer Aifread sei, verbreitete sich das Gerücht, Aifread hätte sich gegen seine eigene Mannschaft gewandt und sie kaltblütig abgeschlachtet.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Vesperia
Ilyccia ZaphiasFestung DeidonHalureAspioCapua Nor

Wälder von QuoiRuinen von ShaikosEhmead HillEisklingen von ZopheirTarqaron

Tolbyccia Capua TorimHeliordDahngrest

Caer BocramWald von Keiv MocGhasfarostGutshaus der VerruchtenKristalllande von Erealumen

ToV:DE Abwasserkanäle des Versprechens
Desier NordopolicaMantaicYormgenTemza

Schlund von CadosSande von KogorhFels des PhaerohMt. Temza

Yurzorea Yurzorea

Labyrinth der Erinnerungen

Hypionia Aurnion

BactionForst Egothor

ToV:DE Renansula-Lagune
Weccea Relewiese-Senke
Andere Ortschaften MyorzoInsel Nam Cobanda

Aer KreneZaudeHeraklesAtherum

ToV:DE Versunkene GrotteNekropole der NostalgieStadt des abnehmenden Mondes
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.