Allesteiler - Das Tales of Wiki
Advertisement
Allesteiler  - Das Tales of Wiki

Nachfolgend sind wissenswerte Informationen zu Raven zu finden, der ursprünglich aus Tales of Vesperia stammt.

Inhaltsverzeichnis

Persönliches[]

  • In den Remaster-Fassungen von Tales of Vesperia kann Raven den Zauber Stasis nur drei Mal im Verlauf eines Kampfes anwenden, bevor er sich kurzzeitig ausruhen muss. Je häufiger Stasis insgesamt verwendet wird, desto mehr Verwendungen innerhalb eines Kampfes sind möglich, bis Raven sich ausruhen muss. Absolut entfernt werden die Ruhephasen aber nie. Es ist anzunehmen, dass dies eingeführt wurde, weil der Zauber in der originalen Xbox-360-Fassung zu mächtig gewesen ist. Gleichzeitig lassen sich die Ruhepausen durchaus sinnvoll durch Ravens Herz-Blastia erklären, das durch den Zauber beansprucht wird.
  • Hitze macht Raven nicht allzu viel aus, dafür kann er Kälte nicht sonderlich gut leiden.
  • Obwohl zum Schluss von Tales of Vesperia alle Blastia-Kerne in Geister verwandelt werden, ist dies bei Ravens Herz-Blastia nicht der Fall. Dem liegt vermutlich die Tatsache zugrunde, dass sein Blastia nicht durch einen Apatheia betrieben wurde (die umgewandelt wurden), sondern durch seine eigene Lebensenergie.
  • Raven hat die Angewohnheit, mit den Ohren zu wackeln, wenn er lügt.
  • Raven wünscht sich, dass Judith ihm genauso vertrauen würde wie sie Ba'ul vertraut.
  • In einer Plauderei bricht Raven einmal die vierte Wand, als er meint, dass der Spieler es mag im Freien zu gehen oder Objekte zu sammeln. Rita fragt ihn daraufhin, mit wem genau er da redet.
  • Raven aß einmal einen Pilz, der ihn ununterbrochen zum Lachen brachte.
  • Raven mag das Objekt Allesteiler überhaupt nicht, da er denkt, dass, wenn man sich zu stark auf dieses Objekt verlässt, man keine Kämpfe mehr gewinnen kann.

Irdisches[]

  • Die Namen Raven und Schwann stammen von Vögeln (raven = engl.: Rabe, Schwann = Schwan) und stehen symbolisch für die Gegensätzlichkeit der beiden Persönlichkeiten.
Advertisement