Allesteiler - Das Tales of Wiki
Advertisement
Allesteiler  - Das Tales of Wiki

Prinseur ist eine Stadt in Tales of Hearts R.

Allgemeines[]

Prinseur liegt auf dem Kontinent Obus, nördlich der Schehera-Wüste. Sie wurde auf der Sacrarium-Wasserstraße, die aufgrund der starken Strömung einst Elendsstraße hieß, gebaut. Als Creed Graphite zuletzt sein Unwesen trieb, befand er sich im Körper von Kaiser Zirconia Tourmaline. Auf der Wasserstraße, kurz vor Prinseur, kam es zum finalen Kampf zwischen ihm und den damaligen Helden Sydan Meteor, Kardia Meteor, Tekt Tourmaline, Iola Hearts und Labrodor Akerman, nach dem Zirconia spurlos verschwand. Kurz darauf gründete Labrodor die Valentin-Kirche und wählte den Ort dieses letzten Kampfes als Hauptquartier für die Kirche. Auch noch während des Spielverlaufs ist die Stadt die Hauptstadt der Valentin-Kirche und damit auch die der Kristallritter. Die Stadt ist wie eine Festung gebaut und wird allgemein gut bewacht. Jeder, der die Stadt betreten will, wird kontrolliert.

Die Stadt ist auf drei Inseln aufgeteilt, die über Brücken miteinander verbunden sind: Auf der südlichen Insel befindet das große Eingangstor und der Marktplatz mitsamt Wunschbrunnen, auf der westlichen die Prinseur-Sanctorum-Kathedrale und auf der nordöstlichen das Waisenhaus.

Geschichte[]

Die Helden reisen in die Stadt, nachdem sie aus Straga fliehen mussten und Chalcedony Akerman verfolgen. Kurz vor der Stadt treffen sie auf Annaberg und ihre Familie, die von einem xeromisierten Soldaten bedrängt wird. Die Helden eilen zur Hilfe und besiegen den Soldaten, woraufhin die Familie sehr dankbar ist. Da die Stadt so stark bewacht ist, würde Kunzite beim Betreten auffallen, wodurch entschieden wird, dass er sich in einer Kiste verstecken muss und die Helden dann mit der Karawanenfamilie zusammen hineingehen.

Chalcedony, Peridot Harmotome und Pyrox beobachten ihre Ankunft und entscheiden, die Gruppe zu einem Kampf herauszufordern. Als die Helden beim Waisenhaus ankommen, reizen die dortigen Kinder Beryl Benito so sehr, dass sie ihnen in das Gebäude folgt. Dort treffen sie auf Peridot, die zunächst erklärt, dass sie die Kinder zu diesem Reizen angespornt hat. Anschließend fordert sie die Helden zu einem fairen Kampf in der Kathedrale heraus, bei dem die Helden das Traum-Fragment von Kohaku Hearts zurückbekommen können.

Nachdem die Helden den Kampf in der Kathedrale für sich entschieden haben, erfahren sie, dass die kaiserliche Armee vor den Toren der Stadt Stellung bezogen hat und die Stadt anzugreifen droht. Obwohl Chalcedony die Gruppe darum bittet, aus der Stadt zu fliehen, eilen sie zum Tor, da sie zuvor von einem Spion gehört hatten, der mit der Armee zusammenarbeitet. Der Spion offenbart, dass der Valentinismus sein Dorf und seine Religion ausgelöscht hat, ehe er den kaiserlichen Soldaten das Tor zur Stadt öffnet. Der Hoheprieser befiehlt daraufhin, bei der Kathedrale eine letzte Verteidigungslinie zu setzen. Chalcedony jedoch verweigert diesen Befehl und sagt Peridot und Pyrox, stattdessen die Stadtbewohner zu evakuieren, obwohl dies als Verrat an der Kirche gilt. Er bittet dann sogar die Helden um Hilfe, die sofort einwilligen und zum Waisenhaus eilen. Dort müssen sie mit ansehen, wie eine Nonne von Soldaten angegriffen wird, Peridot sich aber dazwischen wirft, wodurch sie schwer verwundet wird. Sie erfahren von der Nonne, dass Hope und Ward verschwunden sind, woraufhin Ines Lorenzen das Waisenhaus als Unterschlupf für Zivilisten deklariert, das von Peridot und Pyrox beschützt wird, während die Helden mitsamt Chalcedony die beiden Kinder suchen gehen. Sie finden die beiden wohlauf betend am Strand, kurz bevor zwei Soldaten den Strand erreichen, dort jedoch zu Kalkstein werden.

Sie kehren zum Waisenhaus zurück, müssen jedoch erfahren, dass die Armee die Kathedrale erstürmt und Labrodor gefangen genommen hat. Grossular, der Anführer der Armee, fordert daraufhin, dass sich alle Kristallritter stellen und ihre Somas abgeben. Chalcedony möchte, dass Peridot und Pyrox mit den Helden fliehen, doch Pyrox schlägt ihn stattdessen bewusstlos. Er übergibt ihn an die Gruppe und erklärt, dass die beiden sich an seiner statt ergeben werden, während die Helden mit Chalcedony fliehen sollen. Die Waisenkinder führen die Gruppe zu einem Geheimgang, der sie aus der Stadt hinausführt, wodurch sie erfolgreich fliehen können. Nachdem er wieder erwacht ist, begleitet er die Gruppe, um die restlichen Kernfragmente zu finden und dem Wunsch seiner Begleiter, in Sicherheit zu sein, nachzukommen.

Kurzgefasst[]

  • Prinseur ist die Hauptstadt der Valentin-Kirche und der Kristallritter.
  • Die Helden betreten die Stadt mit Hilfe von Annaberg und ihrer Familie.
  • Die Helden werden von Chalcedony, Peridot und Pyrox zum Kampf gefordert, nach dem sie das Traum-Fragment zurück erhalten.
  • Die Stadt wird daraufhin von der kaiserlichen Armee angegriffen. Während die Helden die Bewohner verteidigen, wird Labrodor gefangen genommen.
  • Grossular fordert alle Kristallritter auf, sich zu ergeben und ihre Somas abzugeben.
  • Pyrox schlägt Chalcedony bewusstlos und übergibt ihn den Helden, damit sie ihn in Sicherheit bringen. Er schließt sich daraufhin den Helden an.

Trivia[]

  • Angeblich werden Gebete, die an 1.000 aufeinander folgenden Tagen am Strand gesprochen werden, immer erhört.

Ortslise[]

Ortschaften aus Tales of Hearts R
Obus Guz SpaLöwenparkOdette-SchleusePrinseurStragaSunderhafenObus-WesthafenObus-SüdhafenObus-Osthafen

Anders-MineDouze-Mois-WegHoher TurmLignatore-GarnisonMaximus-SchlossPrinseur-Sanctorum-KathedraleSchehera-WüsteStraga-AbwasserkanäleVamellberg

Pendeloque CynosHanselarSeeweilerPendeloque-Südhafen

DämmerwaldGrimmsbergLagos-HöhlenSeeweiler-Wälder

Marquise BlanchevilleDronningMarquise-NordhafenMarquise-Westhafen

Bremenberg

Trilliant-Archipel LayveLayve-LichtungHafen Trilliant
Weitere Ortschaften Cind'rellaRapunzel-ForschungsstätteRasthütten

BohnenstangenturmDreifaches TorGardenia-RettersystemMysticeteMysticetes künstlicher ZauberkernSpiria-Nexus