FANDOM


Phaeroh ist ein Nebencharakter aus Tales of Vesperia.

PersönlichkeitBearbeiten

Phaeroh ist sehr direkt in seiner Art und will handeln, um Terca Lumireis zu beschützen. Gleichzeitig zeigt er ebenso eine gütige und geduldige Seite, sodass es möglich ist, mit ihm zu reden, selbst wenn seine Meinung von der seines Gegenübers abweicht. Er liebt die Welt an sich und tut alles, um sie in ihrer Schönheit zu erhalten.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Phaeroh ist eines der wenigen Entelexeia, die den Großen Krieg zehn Jahre vor Tales of Vesperia überlebten. Von den noch lebenden Entelexeia gilt er als das stärkste. Er hatte im Krieg gegen die Menschen gekämpft, die sich trotz mehrfacher Warnungen geweigert hatten, die Nutzung von Hermes-Blastia einzustellen. Diese erzeugen ein starkes Ungleichgewicht in der Aer, die von den Entelexeia überwacht wird. Phaeroh ist der Bruder von Belius, die als Regentin von Nordopolica dient. Im Gegensatz zu ihr weist er keine ausgeprägte Zuneigung zu den Menschen auf.

Ob Phaeroh die Geraios-Zivilisation von vor 1.000 Jahren persönlich oder nur aus Geschichten kennt, ist nicht bekannt. Als eines der wenigen verbliebenen Entelexeia erachtet er es als seine Pflicht, das Aer-Gleichgewicht zu bewahren und die Entstehung von Adephagos zu verhindern. Diesen Aufgaben widmet er sich vollkommen.
Bei seinem Wohnsitz am Fels des Phaeroh erschuf Phaeroh den Phantomriss. Dieser führt in eine Illusion jener Zeit, in der der Aer Krene vom Fels des Phaeroh noch nicht versiegt gewesen ist. Darin vorzufinden ist Yormgen, das vor 1.000 Jahren noch eine belebte Stadt und nicht vom Zahn der Zeit zerstört gewesen ist. In dieser Illusion erscheint auch Duke Pantarei, der den Entelexeia freundlich gesinnt ist. Dies lässt darauf schließen, dass Phaeroh und Duke verbündet sind.

Tales of VesperiaBearbeiten

Phaeroh verbündete sich mit Judith, um die restlichen Hermes-Blastia von Terca Lumireis zu vernichten. Als Judith erstmals Estellise Sidos Heurassein begegnete und begriff, dass sie dasselbe Aer-Ungleichgewicht wie ein Hermes-Blastia erzeugt, bat sie um mehr Zeit für ein Urteil. Phaeroh genehmigte ihr diese, da er versteht, dass sie als Kritya einer anderen Moral in Bezug auf die Tötung eines Menschen unterliegt als er.

Phaeroh Apatheia

Phaeroh versucht, die Aer des riesigen Apatheias von Zaude zu absorbieren

Erstmals erscheint Phaeroh persönlich in Dahngrest, wo er das von Estellise Sidos Heurassein erzeugte Aer-Ungleichgewicht verfolgte. Sein Ziel ist es, sie zu töten, um die Welt von ihr als schalem Gift zu befreien. Dieses erzeugt sie automatisch und ungewollt, indem sie ihre Kräfte als Kind des Vollmonds anwendet. Phaeroh zögert jedoch, sie zu töten, da Judith ihn um mehr Zeit wegen Estelles Schicksals bittet. Er wird daraufhin vorerst von der Herakles zurückgeschlagen und entfernt sich.

Estelle ist daraufhin entschlossen, Phaeroh aufzusuchen und ihn zu fragen, weshalb er sie als schales Gift bezeichnet hat. Sie heuert dafür als Schutzgeleit die Heldenmutige Vesperia an. Die Helden verfolgen Phaeroh in die Sande von Kogorh. Ehe sie den Fels des Phaeroh erreichen, gesteht Judith den anderen Helden, dass sie ein Abkommen mit Phaeroh hatte und er ihr Zeit gegeben hat, um über ihre eigenen Handlungen in Bezug auf Estelle zu urteilen.

Durch den entwickelten Ba'ul gelingt es den Helden schließlich, den Fels des Phaeroh zu besuchen. Estelle stellt Phaeroh hier zur Rede und möchte von ihm erfahren, weshalb sie für die gesamte Welt ein schales Gift sei und nicht nur für die Entelexeia. Letzteres hatte sie erfahren, als sie versehentlich den Tod von Phaerohs Schwester Belius herbeiführte. Phaeroh erklärt ihr daraufhin die Funktion von Aer Krene und wie diese immer mehr Aer nachproduzieren, je stärker sie stimuliert werden. Irgendwann werden sie dem Land um sich herum alles Leben entziehen, da die Aer in solchen Massen es vergiftet. Genauso ist es mit den Sanden von Kogorh geschehen, die nun eine tote Wüste sind. Schuld an dieser Vergiftung der Welt sind die Kinder des Vollmonds, die mit ihrer Kraft, Artes ohne Blastia zu wirken, die Aer Krene stärker stimulieren als jedes Hermes-Blastia. Judith gelingt es, Phaeroh noch einmal davon zu überzeugen, den Helden mehr Zeit zu geben, um einen anderen Weg als Estelles Tod zu finden. Phaeroh stellt fest, dass Judith sich geändert hat, lässt sich aber darauf ein.

Phaeroh Ifrit

Der aus Phaerohs Bewusstsein erschaffte Ifrit kurz nach seiner Wiedergeburt

Einen weiteren größeren Auftritt findet Phaeroh im immerwährenden Schrein von Zaude, kurz nachdem dieser von Alexei gehoben wurde und die Helden ihn aufsuchen, um Alexei aufzuhalten. Phaeroh zieht die Aufmerksamkeit der kaiserlichen Ritter auf sich, sodass die Helden sich Zaude unbemerkt nähern können. Außerdem versucht er, den Apatheia von Zaude zu absorbieren, was ihm jedoch aufgrund der Verteidigungsmechanismen nicht gelingt. Bei seinem Auftritt in Zaude wird Phaeroh schwer verletzt und zur Flucht gezwungen.
Bald darauf entdecken die Helden Phaeroh am Himmel über den Sanden von Kogorh fliegend. Er ist tödlich verwundet, was seiner Hilfe bei Zaude geschuldet ist. Phaeroh landet auf seinem Felsen und erlaubt den Helden, seinen Apatheia zu nutzen, um aus ihm neues Leben zu formen. Es gelingt den Helden, aus seinem Apatheia heraus Ifrit, den Elementargeist des Feuers zu erschaffen, der die Welt nun schöner und intensiver wahrnimmt als Phaeroh es getan hat.

KurzgefasstBearbeiten

  • Phaeroh ist eines der letzten Entelexeia und kämpfte im Großen Krieg gegen die Menschen.
  • Phaeroh ist der Bruder von Belius, der Regentin von Nordopolica.
  • Phaeroh trachtet Estelle nach dem Leben, da sie als Kind des Vollmonds wie ein Hermes-Blastia wirkt und ein starkes Aer-Ungleichgewicht erzeugt. Dies kann zu Adephagos führen, was Phaeroh wie alle Entelexeia zu hindern versucht.
  • Phaeroh wird tödlich verwundet, als er versucht, Zaude für Alexei unzugänglich zu machen. Er stirbt auf seinem Fels und hinterlässt einen Apatheia, der von den Helden zu Ifrit konvertiert wird.

WissenswertesBearbeiten

  • Nachdem Zaude gehoben wurde, hat Phaeroh versucht, die Aer des riesigen Apatheia zu absorbieren, der Zaude betreibt. Der Grund hierfür bleibt unbekannt, denn wäre ihm dies gelungen, wäre die große Barriere um Terca Lumireis herum verschwunden und der Adephagos hätte sich ungehindert ausbreiten können. Letztendlich war genau dieses Vorhaben aber auch ein passendes Ablenkungsmanöver, sodass die Helden unbemerkt an Zaude herankommen konnten.

GalerieBearbeiten

CharakterlisteBearbeiten

Charaktere aus Tales of Vesperia
Protagonisten Yuri LowellEstellise Sidos HeurasseinRepedeKarol CapelRita MordioRavenJudith
ToV:DE Flynn ScifoPatty Fleur
Antagonisten Duke Pantarei

AlexeiBarbosClintCumoreDroiteGaucheNanSchwann OltorainTisonYeagerZagi

ToV:DE SeiferOhma
Nebencharaktere AdecorAstalBa'ulBeliusBoccosDon WhitehorseEluzifurFlynn ScifoGusiosHanksHarryIoderKhromaKronesLeblancMary KaufmanNatzPhaerohSodiaSpiraldrachenTokunagaWitcherWeitere Nebencharaktere

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.