Fandom


Organica

Organica ist die Welt, in der Tales of Hearts R spielt. Der Planet hat zwei Monde: Den weißen Mond Minera und den schwarzen Mond Gardenia. Auf dem kompletten Planeten gibt es nur eine Regierung, das Maximus-Imperium.

Bekannte GeschichteBearbeiten

Ausnutzung durch MineraBearbeiten

Mehr als 2.000 Jahre vor den Ereignissen des Spiels hatte die Kultur auf Minera ihre Blütezeit und hatte die Kunst der Zauber-Artes perfektioniert. Dieser Wohlstand jedoch führte unter den Bewohnern zu Gier und Verfall und sie begannen sich schließlich zu bekriegen. In diesem lange währenden Zauberkrieg wurde eine Waffe geboren: Die Xerome.

Obwohl die Organicaner unter den Mineranern als primitiv galten, hatten sie starke Spirias entwickelt und genau das zog die Aufmerksamkeit der Mineraner auf den Planeten. Sie fielen auf Organica ein und überfielen die Vorfahren, um die Xerome in ihnen zu pflanzen und somit ihre Entwicklung voranzutreiben. Bei diesem Vorhaben starben Tausende von Organicanern und es gab sogar Xerom-Arten, die sich ausschließlich von den gepeinigten Spirias von Kindern ernährten.
Unter den Mineranern gab es auch solche, die sich mithilfe dieser Machenschaften eine große Menge Geld anhäuften, da sie Wetten darauf abschlossen, wie viele Organicaner bei den Tests sterben würden.

Krieg der VereinigungBearbeiten

Siebzehn Jahre vor Beginn der Handlung hatten Creed Graphite und Incarose ihren Weg nach Organica gefunden, doch Creed hatte keinen eigenen Körper und suchte sich so den aktuellen Kaiser, Zirconia Tourmaline, als seinen Träger aus. Er brachte Zirconia dazu, einen Krieg zu beginnen, durch den er die ganze Welt unter sich vereinen sollte. Incarose blieb an seiner Seite und unterstützte ihn in den Kämpfen und der Durchführung verschiedener Pläne. Im dichten Nebel der "Sacrarium-Wasserstraße" stellte eine kleine Heldengruppe, bestehend aus Iola Hearts, Kardia Meteor, Sydan Meteor, Tekt Tourmaline und Labrodor Akerman, Zirconia eine Falle. Es gelang ihnen, Zirconias Körper so weit zu schwächen, dass Creed ihn verlassen und sich stattdessen im ungeborenen Kor Meteor einnisten musste. Kardia versiegelte daraufhin ihre eigene Spiria, um ihr Ungeborenes zu schützen, verlor dabei jedoch all ihre Emotionen. Sydan nahm sie mit nach Seeweiler, wo sie einige Jahre mit dem bald zur Welt gekommenen Kor lebten, bis Kardia schließlich starb. Iola Hearts war von Zirconia schwer verwundet worden, gebar vor ihrem Tod jedoch noch ihre Tochter Kohaku Hearts und begründete dabei unbewusst Dronning. Ihr Soma hatte sie zur Verwahrung an Labrodor übergeben. Tekt nahm seinen Vater Zirconia, der sich all seiner Taten bewusst wurde, mit nach Layve, wo Tekt fortan als Arzt arbeitete, während Zirconias von der Reue zerfressen wurde und er nur noch vor sich hin vegetierte.

Labrodor hingegen setzte Zirconias Plan in die Tat um und vereinigte das Land als "Maximus-Imperium" friedlich unter sich. Er folgte Zirconias letztem Wunsch, den er kurz vor seinem Verschwinden Labrodor mitgeteilt hatte, und setzte Zirconias Nichte Paraiba Tourmaline als Kaiserin ein. Zeitgleich begründete er die Valentin-Kirche, die zur neuen Weltreligion wurde. Die Soldaten, die seine Gruppe unterstützt hatten, erhob er zu den ersten Kristallrittern.

Das Märchen von DornröschenBearbeiten

Das Märchen um Dornröschen ist in ganz Organica bekannt, doch niemand weiß, dass dieses Märchen Wirklichkeit ist und sich auf die Vergangenheit und Zukunft bezieht.
Es wurde von mehreren Organicanern vor etwa 2.000 Jahren geschrieben und bezog sich dabei auf den "Dornenwald". Dies ist jedoch eine falsche Bezeichnung, da Dornenwald nur die Bezeichnung in der Entwicklung war und der eigentliche Name des Ortes Mysticete ist. Außerdem existieren mehrere Varianten des Märchens, die jedoch alle drei Dinge gemeinsam haben: Die Frau mit dem smaragdgrünem Haar, der Bösewicht mit scharlachrotem Haar und dass der Ebenholzmond fallen würde.

Die bekannteste Art des Märchens ist diese:
Eine Prinzessin liegt dort hold und schön
Ward tausend Jahre nicht wach gesehen.
Im Dornendickicht die Jahre vergehn.
Ihr langes Haar smaragdgrün glimmert,
ihre Wange leicht in Rosenquarz schimmert.

Und wie sie ruht im Dornenwald,
lauert ein Schurke im Hinterhald.
Mit flammendem Haar, voller Niedertracht,
unsere Welt zu verderben ist er bedacht.

Vor seinem Fluch nehmt euch nur in Acht!
Oh Prinzessin, da schlaft ihr nun hinfort,
träumt von einem bald vergangenen Ort.
Nie wieder vernimmt die Welt Euer Wort.

Der Ebenholzmond wird fallen wie Stein,
zerbrechen der Mond aus Elfenbein.
Hoffnung stirbt, kein Gebet hilft hier.
Die Tränen rinnen über die Wange dir:
noch heut holt dich das Traumfressertier!

Die Prinzessin ruht in ihrem Dornenwald,
ihre Albträume kommen, sie kommen bald.
Nur eine Chance hat die Welt, die wir lieben:
Der junge Krieger der Legende muss siegen!

GeografieBearbeiten

ToHR Weltkarte

Die Karte von Organica

PendeloqueBearbeiten

Es ist der Nordwestkontinent, dessen Hauptstadt Hanselar ist.

Städte

Dungeons

ObusBearbeiten

Es ist der Zentralkontinent, dessen Hauptstadt Straga ist.

Städte

Dungeons

Andere Orte

  • Geheime Basis

MarquiseBearbeiten

Der Nordkontinent, der zum Großteil von Schnee bedeckt ist.

Städte

Dungeons

Trilliant-ArchipelBearbeiten

Eine Inselgruppe im Südwesten. Trilliant, welches nach dem entsprechenden Archipel benannt ist, ist die größte der Inseln und die einzige mit einem Dorf.

Städte

Dungeons

SonstigesBearbeiten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.