FANDOM


Die Normininsel ist eine Stadt aus Tales of Berseria.

AllgemeinesBearbeiten

Die Normininsel befindet sich westlich von Iselgand und dient als Heimat der Normin. Die Normininsel gilt als Insel des Terrors, da sie die Energie von allem absorbieren soll, was existiert. Die Insel ist auf keiner Karte verzeichnet und gilt daher als legendär. Im Gegensatz zu dem Titel der Insel, die Gefahren vermuten lässt, ist die Normininsel vollkommen ungefährlich und stattdessen ein Ort der Entspannung.Die Normin sind Besuchern gegenüber sehr freundlich und verwöhnen sie bei ihrer Ankunft, woher das Gerücht stammt, dass alle Energie absorbiert wird. Sie ist vom klaren Meer umgeben und über ihr erstreckt sich ein hellblauer Tageshimmel mit reinweißen Wolken, sodass eine starke "Comic"-Erscheinung der Umgebung erzeugt wird. Es erscheint zudem, als ob alles auf der Insel aus Süßigkeiten besteht.

Auf halbem Wege nach oben befindet sich ein Inselteil, auf dem das einzige Haus der Insel zu finden ist. Dieses hat die Form eines Norminkopfes (von der Farbe wie Phönix) und es wird nicht bewohnt. Stattdessen befindet sich in ihm die goldene Statue von Normin Jenesiss, der als erster Normin gilt, der sich in die Welt wagte und dem ersten Orakel Siegfried und der großen Malak Brunhild geholfen hatte.

GeschichteBearbeiten

Die Normininsel kann angesteuert werden, sobald bei den Expeditionen fünfzehn Gebiete freigeschaltet wurden. Daraufhin muss in Yseult ein mit einem Ausrufungszeichen markierter Pirat zwei Mal angesprochen werden, um zur Insel des Terrors zu gelangen.

Die Normininsel ist absolut optional für den Handlungsverlauf der Geschichte und muss nicht von den Helden betreten werden. Es ist ihnen möglich, hier bei einer Katz, die als "Landstreicher" bezeichnet wird, das "Angelspiel" zu spielen. Auf der höchsten Plattform der Insel befindet sich außerdem Normin "Mischa". Dieser Normin will mit den Helden "Wo ist der Normin?" spielen.

Normininsel Piraten

Die Piraten lassen sich von den Normin verwöhnen

Ebenfalls auf der obersten Plattform findet zudem der letzte Kampf der "Cameo"-Nebenaufgabe statt. Nachdem Jyde Mathis erfolgreich in Yseult und Milla Maxwell auf den Figahl-Eisspitzen bekämpft wurde, treten die Helden hier gegen beide gemeinsam an. Die Helden glauben, dass Milla und Jyde die "Vorboten des Endes" sind, und die beiden unterrichten sie darüber, dass sie nach Hause zurückkehren müssen, um dort etwas zu erledigen. Nach dem Kampf erscheint jedoch ein Licht, das als Vorbote des Endes bezeichnet wird und entscheidet, dass Velvet Crowe den Kampf für sich entschieden hat und deshalb einen Wunsch bei ihm frei hat. Velvet wünscht sich daher, dass Milla und Jyde in ihre Welt zurückgebracht werden, und weicht auch dann nicht von ihrem Wunsch ab, als der Vorbote des Endes ihr erklärt, dass er alles erfüllen und rein theoretisch sogar die Zeit zurückdrehen könnte. Velvet will allerdings weder vor ihrer Vergangenheit noch vor ihren Fehlern davonlaufen. Da der Vorbote des Endes keine Bösartigkeit in ihrem Wunsch findet, wird er die Welt auch nicht zerstören. Erst hier erfahren die Helden, dass die eigentliche Prüfung der Gerechtigkeit die Antwort auf den Wunsch war. Die Aufgabe von Milla und Jyde war es, Velvet dazu zu bringen, ihren verborgenen Wunsch zu offenbaren.

Velvet schlussfolgert daraus, dass der Vorbote des Endes ein Dummkopf sein muss, weil sie der Herrscher des Unheils ist, aber der Vorbote entgegnet, dass nicht alle Dämonen böse sind und nicht alle Helden gut, da Menschen vielschichtige Wesen sind. Velvet wirft dem Vorboten daraufhin absolute Bösartigkeit vor, da er bereit war, eine Welt zu zerstören, über die er durch lediglich eine Person geurteilt hat. Dies bestätigt der Vorbote, erinnert sie aber auch daran, dass das Gute in dieser Person diese Welt retten konnte.
Der Vorbote will Milla und Jyde daraufhin zurück in ihre Welt bringen und manifestiert sich dabei als der "goldene Pengion", den die Helden auf den Namen "Goldipen" getauft und zuerst für Milla gehalten hatten.

WissenswertesBearbeiten

  • Auf der Insel kann mitunter Atakk angetroffen werden, der aufgrund seines fehlenden Helms aber nicht von anderen Normin unterschieden werden kann. Er wünscht sich jedoch eine einzigartige Kopfbedeckung wie Grimoirh und Bienfu.
  • Auf der Insel können Difens und Mynd angetroffen werden, die in Tales of Zestiria unter den 49 verstreuten Normin gefunden werden müssen und zuvor mit Lailah auf Reise gewesen waren. Difens und Mynd unterhalten sich über Phönix, der einen neuen Sinn in seinem Leben gefunden hat (Edna) und entscheiden sich dazu, nach ihm zu sehen und auch die Menschenwelt zu erkunden, um zu sehen, was in letzter Zeit dort geschehen ist. Hierfür trommeln sie weitere Normin zusammen.

GalerieBearbeiten

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Berseria
Städte AballBeardsleyCadnixhafenHariaHellawesKatz KornerLionelwerftLoegresLothringenMeirchioNormininselReneedSteinbergenTaliesinYseultZeksonhafen
Verließe BairdmarschBarona-KatakombenBerg KillarausDavahlwaldDie HimmelssteppenDie Van EltiaEmpyreischer ThronErdenpulsGalles-SeestraßeHadorou-HöhleInnominatLoegres-VillaMorganawaldÖstlicher LabantunnelRuhewaldRuinen von FaldiesTempel von PalamedesTitaniaVestertunnelVortigernWargenwaldWestlicher LabantunnelYvolg-RuinenZamahlgrotte
Felder Brigid-SchluchtBurnack-HochebeneDanann-FernstraßeEbenen von AldinaFigahl-EisspitzenGaiburk-EisfeldHexeninselKlippenpfad von PerniyaManann-RiffNogsümpfeStrand von Maclir
Verwaltungszonen Klasse 4 AbweichlerviertelApodenviertelBestienviertelEliteviertelFlügelviertelKrustenviertelViertel der FurienViertel der HalbmenschenViertel der Untoten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.