Allesteiler - Das Tales of Wiki
Advertisement
Spoiler-Gefahr
Der folgende Artikel beinhaltet Informationen zu einem erst kürzlich veröffentlichten Spiel. Solltest du noch nicht dieses durchgespielt haben oder du willst nicht gespoilert werden, solltest du nicht weiter lesen.

Naori Imeris ist ein Nebencharakter aus Tales of Arise.

Persönlichkeit[]

Naori wird als mitfühlend dargestellt, unabhängig davon, von wo eine Person stammt. Sie ist ein gutherziger und offener Mensch.

Geschichte[]

Vergangenheit[]

Naori lebte 300 Jahre vor Spielbeginn. Eines Tages wurde ihr die Position als Jungfer angeboten und gesagt, dass dies zum Wohle Renas sei, sodass sie sich genötigt sah, diese Anfrage anzunehmen, obwohl sie es eigentlich gar nicht wollte. Sie traf in ihrer Rolle als Jungfer auf den Herrscher Alphen, zu dem sie zumindest eine oberflächliche Beziehung aufbaute, da sie die einzige Renäerin war, die Alphen als Menschen behandelte. Sie wusste, dass er aus seiner Heimat enführt worden und zu alledem gezwungen worden war, weshalb sie ihm am Tag vor der Geisterbeschwörungszeremonie versprach, ihn nach der Zeremonie nach Hause zu bringen. Obwohl beide nicht wussten, wofür die Zeremonie eigentlich gedacht war, hatten sie keine andere Wahl als daran teilzunehmen.

Während der Zeremonie bemerkte Naori, dass ungewöhnlich viel Astralenergie um sie herum war und diese lebendig zu sein schien - ein Teil von Renas Großem Geist war anwesend. Da die Jungfer mitunter die Fähigkeit besitzt, Astralenergie zu lenken, konnte sie mithilfe ihrer Kraft den Willen des Großen Geistes lesen und tat dies in Form einer Vision, in der eine dunkle Macht aus dem Jungfern-Symbol herausbrach und Zerstörung über die Welt brachte. Sie erkannte, dass die Zeremonie etwas Böses hervorrufen würde und wollte die Zeremonie manipulieren. Ihre Aufgabe als Jungfer war es, die Kräfte der Herrschers zu zähmen und zu lenken, doch durch Naoris Handeln unterbrach sie genau diese Aufgabe. Die dunkle Astralenergie, die Naori zuvor gespürt hatte, durchfuhr ihren Körper und korrumpierte außerdem das Renas Alma mit seiner Energie. Das Renas Alma war dafür gemacht, die Kräfte des Herrschers zu kontrollieren und zu bündeln, doch durch das Ungleichgewicht wurde auch Alphen von der dunklen Energie erfasst und verlor die Kontrolle über seine Herrscher-Kräfte. Sein Geist begann zu zerbrechen und durch die Verbindung zwischen seinem Bewusstsein und Lenegis, die mit seinem Herrscher-Status einherging, zerbrach auch Lenegis zum Teil und die dunkle Astralenergie wütete.

Schließlich gelang es Naori, Alphen eine eiserne Betäubungsmaske aufzusetzen. Diese schränkte seine mentale Aktivität ein und verhinderte so ein weiteres Zerbrechen seines Geistes. Sie brachte ihn zu einer Heilungskapsel, wo er aufgrund der Maske erstmals wieder zu Bewusstsein gelangte. Die beiden verabschiedeten sich voneinander, ehe Naori ihn in Tiefschlaf versetzte. Die Heilungskapsel offenbarte ihr, dass Alphen schwere Verletzungen erlitten hatte und er lange Zeit in der Kapsel bleiben müsste, um vollständig geheilt zu werden. Allerdings wusste sie, dass die Eisenmaske bei langer Anwendung die Nebenwirkung aufwies, negative Auswirkungen auf den Verstand und das Nervensystem zu haben. Außerdem war die Erfolgswahrscheinlichkeit bei diesem Unterfangen bei gerade einmal zehn Prozent. Da Naori jedoch unter allen Umständen wollte, dass Alphen überlebt, ging sie dieses Risiko ein und versetzte ihn in einen Dauer-Tiefschlaf, ehe sie das Raumschiff in Richtung Dahna schickte.

Sie selbst blieb auf Lenegis zurück und versiegelte die dunkle Astralenergie in Form des Dornenfluchs in sich selbst, um die vollständige Zerstörung von Lenegis zu verhindern. Sie hatte die Hoffnung, diese zerstörerische Kraft in das Renas Alma übertragen zu können, musste jedoch feststellen, dass dieses bei der Zeremonie verloren gegangen war. Daher versiegelte sie die Dunkel-Astralenergie tief in sich und gab den Fluch an ihre Nachkommen weiter, in der Hoffnung, dass eines Tages das Renas Alma und ein neuer Herrscher auftauchen würden, um den Fluch endgültig zu vernichten.

Tales of Arise[]

Naori tritt in Tales of Arise ausschließlich in Form von Erinnerungen auf. Zunächst verwechselt Alphen Shionne mit Naori, als er ihr begegnet, da er sich vage an Naoris Gesicht erinnern kann und die beiden große Ähnlichkeit miteinander haben. Als die Helden auf Lenegis nach Antworten suchen, offenbart die Astralenergie Dahnas ihnen Erinnerungsbruchstücke von Naori. Dohalim vermutet, dass die Geschehnisse sich unauslöschlich in den Äther des Ortes gebrannt haben und durch eine starke Ansammlung von Astralenergie von jenen gespürt werden können, die eine Verbindung zu der Person oder dem Geschehenen haben.

Charakterliste[]

Charaktere aus Tales of Arise
Protagonisten AlphenShionneRinwellLawDohalimKisaraHootle
Antagonisten BalsephGanabelt ValkyrisKelzalikAlmeidrea KainerisVholran Igniseri
Nebencharaktere AvakhirBaephonBregonBogdelCagariDedymeDrashinDyronFahriaGanyeGiselleGrenarGourdenoHanfriecht MilgrasseHevrekt-35KohlLagillMahavarMeneckMigalNaori ImerisNaythNottioPatvoTarnigenTigrinaTilsaTorvinUrwagil HildrisZarehZephyrWeitere Nebenfiguren

Advertisement