FANDOM


Muse ist ein Charakter aus Tales of Zestiria.

GeschichteBearbeiten

VorgeschichteBearbeiten

Muse ist die jüngere Schwester von Michael, dem Hirten vor der "Ära des Chaos". Nachdem sich Michael von seinem Hauptherrscher Lailah getrennt hat, suchte er mit Muse und einigen Verbündeten den Thron von Artorius auf, an dessen Fuß die Geschwister das Dorf Camlann errichteten. In direkter Nachbarschaft befand sich Elysia, das Dorf der Seraphim, die von den Einwohnern Camlanns gesehen werden konnten. Vermutlich brachte Muse schon vor der Errichtung von Camlann einen Sohn zur Welt, Mikleo, dessen Vater unbekannt ist.

Nachdem Georg Heldalf, der General der Rolancer Armee, Camlann mit dem Versprechen besetzt, die Einwohner im Falle eines Angriffs zu beschützen, fielen bald darauf Soldaten aus Hyland in das Dorf ein, die die Einwohner töteten. Muse rettete sich zum Thron von Artorius, um vielleicht Hilfe bei Maotelus zu finden, doch sie verlor Mikleo in den brennenden Trümmern. Michael eilte kurz darauf herbei, um seiner Schwester beizustehen, und kämpfte sich durch das Feuer zu seinem Neffen, von dem er jedoch erkannte, dass er zu einem Hellion geworden war, weil auch Maotelus nun einer war und dessen Bosheit seinen Neffen vereinnahmt hatte.

Aus Zorn heraus opferte Michael seinen Neffen an Maotelus, obwohl Muse ihn anflehte, es nicht zu tun. Er belegte Heldalf mit dem Fluch der Unsterblichkeit, indem die Bosheit von Mikleo auf Heldalf überging. Michael fiel daraufhin im Kampf. Muse nahm sich ihren Sohn, der als Seraph wiedergeboren worden war, und suchte nach der Schlacht Zenrus auf, der die Zerstörung des Dorfes entsetzt bedachte.

Muse entdeckte das Neugeborene, das Zenrus aus den Armen von Selene geborgen hatte, und überreicht Zenrus auch Mikleo, woraufhin Zenrus vorhat, die beiden Kinder zu einem neuen Hirten und einem Nebenherrscher heranzuziehen. Unterdessen will Muse die Bosheit in Camlann versiegeln, wodurch Camlann vom Rest der Welt abgeschnitten sein wird und auch Maotelus nicht entkommen kann. Dies mag nur ein kleiner Trost sein, weil Maotelus' Bosheit durch seine Verbindung zum Erdenpuls überall hinreicht, aber es hilft, dass sein Körper Camlann nicht verlassen kann. Hierfür legt Muse den Eid ab, ihren Sohn nie wiederzusehen.

Tales of ZestiriaBearbeiten

Muses Einfluss ist es, der Klammwald davor bewahrt, dass der hellionisierte Maotelus nicht entkommen und Schaden anrichten oder sich mit Heldalf verbinden kann. Im alternativen Ende, bei dem die Helden Heldalf bezwingen, bevor sie erfahren, dass mithilfe von Siegfried Verbindungen zwischen ihm und Maotelus gekappt werden können, bricht Muses Siegel schließlich und Maotelus kann entkommen.

Im kanonischen Ende erscheint Muse den Helden in den Tiefen der Ruinen am Mabinogio, die davor versiegelt gewesen sein. Neben einer Reihe toter Soldaten aus Hyland und Bartlow finden sie die erschöpfte Muse vor, die zusammenbricht, nachdem sie die anrückenden Hylander aufgehalten hat. Muse erkennt weder Sorey noch Mikleo oder Lailah und berichtet den Helden davon, dass sie spürt, wie die Bosheit aus Camlann heranrückt. Die Helden wollen sie heilen, aber Muse möchte ihr Leben geben, in der Hoffnung, dass bald die Kinder kommen, die Zenrus großgezogen hat, um eine neue Ära zu erschaffen, in der Seraphim und Menschen wieder Hand in Hand arbeiten können.

Muse nimmt ihren Stab an sich und opfert schließlich ihr Leben, ohne zu erkennen oder erkennen zu wollen, da so ansonsten ihr voriger Eid brechen würde, dass es sich bei Sorey und Mikleo um genau diese Kinder handelt, auf denen ihre Hoffnung basiert. Nach ihrer Opferung bleibt ihr Stab zurück, den Mikleo an sich nimmt und ausrüsten kann.

PersönlichkeitBearbeiten

Ähnlich wie ihr Bruder Michael scheint Muse eine sehr hohe Resonanz zu besitzen und kann Seraphim sehen und normal mit ihnen interagierien. Sie wirkt wie eine liebevolle Mutter und zugleich eine tapfere Persönlichkeit, die für ihr Ziel und ihre Hoffnung selbst ihr eigenes Leben opfert.

WissenswertesBearbeiten

  • Die Beschreibung des Roten Irissteins "Fyra" bezeichnet Muse und Mikleo fälschlicherweise als Michaels Frau und Kind.
  • Muse trägt ein Diadem, genau wie Mikleo.

CharakterlisteBearbeiten

Charaktere aus Tales of Zestiria
Protagonisten SoreyMikleoAlisha DiphdaLailahEdnaRoseDezelZaveid
Antagonisten HeldalfMaotelus

BartlowEizenFortonLandonLunarreMaltranSymonne

Nebencharaktere Ayn FeliceAyn TalfrynEguilleLucasMayvinMichaelMuseRoshSergei StrelkaSlengeZenrusWeitere Nebencharaktere

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.