FANDOM


Morgause ist ein Dungeon in Tales of Zestiria.

AllgemeinesBearbeiten

Morgause befindet sich in Rolance und ist durch Aifreads Jagdrevier zu erreichen. Morgause ist eine Ruine, die sich bereits auf Aifreads Jagdrevier durch zerfallene Säulen ankündigen. Die Ruinen bestehen aus einem großen Hauptbau und mehreren nur bedingt kleineren Gebäuden. Zwischen ihnen erstrecken sich karge Innenhöfe. Über Treppen sind sowohl der Untergrund als auch das erste Stockwerk zu erreichen. Indem im Untergrund Felsen durch die Gigantenkraft zerstört werden, können im Erdgeschoss Säulen auf Bodenhöhe gebracht werden, sodass darauf befindliche Truhen erreichbar sind.

Morgause ist der Sitz der spirituellen Kraft der Erde, die von dem Herrscher der Erde, Eumacia, an einen Hirten und seinen Erdseraph verliehen werden kann, wenn sie die Prüfung bestehen. Durch die Wappen Eumacias, die etwa auf tragenden Säulen zu sehen sind, ist zu erkennen, dass es sich bei Morgause auch schon ursprünglich um einen Schrein gehandelt haben muss, der Eumacia gewidmet worden war.

GeschichteBearbeiten

Die Helden suchen Morgause auf, nachdem sie in der Ruine von Tintagel eine Wandmalerei entdeckt haben, auf der die Standorte der vier Schreinprüfungen abgebildet sind. Hierdurch erhoffen sie sich die spirituellen Kräfte, um mehr Macht zu erlangen und Heldalf, den Herrscher des Unheils, bezwingen zu können, dessen Domäne ohne die spirituellen Kräfte überwältigend stark ist und die Verbindung zwischen Sorey und den Seraphim kappt.

Direkt beim Betreten von Morgause werden die Helden vom "Minotaurus" begrüßt, der Wache steht. Der Protektorseraph Pawan, ein ehemaliger Hirte, erscheint ihnen, doch ehe er Genaueres sagen kann, vertreibt Edna den Minotaurus, der sich als ängstlicher herausstellt als geplant. Nachdem er geflüchtet ist und Edna glaubt, dass sie nun zum Altar können, erklärt Pawan, dass die eigentliche Aufgabe darin besteht, den Minotaurus zu läutern. Pawan geht dementsprechend bereits zum Altar vor, während die Helden versuchen, den Minotaurus wieder einzuholen.

Morgause Minotaurus

Anschleichen an den Minotaurus

Der Minotaurus flüchtet jedes Mal, wenn er die Helden bemerkt. Man muss sich also an ihn heranschleichen, um zu ihm zu gelangen und ihn läutern zu können: Der Trick besteht darin, Mikleos Fähigkeit, den "Spektralmantel", anzuwenden, um kurzzeitig unsichtbar zu werden und sich dann zum Minotaurus zu begeben.

Nach dem Kampf entschuldigt Edna sich bei dem Minotaurus dafür, dass sie ihn erschreckt hat. Nach seiner Läuterung löst er sich in die Geister der Kinder auf, aus denen er bestand, die daraufhin zu Seraphim werden. Lailah erklärt, dass diese Kinder solche gewesen sein mussten, die ausgesetzt und verlassen worden sind, was nicht allzu selten ist, seit die "Ära des Chaos" begonnen hat.

Die Helden suchen nun den Altar auf, wo Pawan wartet, und erhalten die spirituelle Kraft der Erde. Pawan gibt Sorey noch einen Rat mit auf den Weg: Es gibt stets eine Ursache für das, was geschieht, und die Reise des Hirten beginnt mit dem Begreifen der Grundlage der Emotionen, die in der Welt umherschwirren.

WissenswertesBearbeiten

  • Wie viele andere Ortschaften aus Tales of Zestiria ist auch Morgause nach einem Aspekt der Artussage benannt: Morgause ist, je nach Erzählung, die Halbschwester oder die Tante von König Artus.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Zestiria
Hyland DamenseeElysiaKatz KornerMarlind

Arondach-WaldBors-RuinenDer KelchDumnonia-MuseumEhrwürdiger FalkenkammCamlannGalahad-RuinenLefayRuinen am MabinogioRuntafel-SchlossSchmelztiegel der BosheitThron von ArtoriusÜberreste von MerchiorUnterirdischer Vivia-Aquädukt


Falkewin-HangGlefehd-SenkeSeehafenhöheHexeninsel

Rolance GododdinLastonbellLohgrinPendrago

Arctus-RuinenCambria-HöhleElaine-RuineGaferis-RuinenGanglen-RuinenGroße Camelot-BrückeGuinevereIgraineLamorak-HöhleMaloryMorgauseRichwagwaldRuine von TintagelSchmelztiegel der BosheitSchreinkirche von PendragoStolat-BergeTrisolde-HöhleÜberreste von MerchiorVersiegelte Höhle von CornicWeylish-RuinenYder-Höhle


Aifreads JagdrevierFelszackenjochGlefehd-SenkeHäftlingstausch-SumpfPerlhaferweideVolgran-WaldWestungsschluchtWiese des TriumphsZaphgott-Moor

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.