FANDOM


Lorelia Eigen ist ein Nebencharakter aus Tales of Graces f.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Lorelia ist die Tochter von Kanzler Eigen von Fendel. Sie war eine Soldatin im Militär von Fendel, wo sie zwanzig Jahre vor der Hauptgeschichte von Tales of Graces f von der Revolution erfuhr, die von Malik Caesar und Kurt Bessel angeleitet wurde. Die beiden Soldaten wollten gegen Kanzler Eigen aufbegehren, da der Wohlstand von Fendel überaus ungerecht verteilt war, sodass die Kluft zwischen Armen und Reichen immer weiter auseinanderdriftete.
Auch Lorelia empfand dies als ungerecht und wollte Malik, Kurt und die weiteren Revolutionäre unterstützen. Sie schloss sich ihnen daher an, ohne jedoch zu offenbaren, dass sie die Tochter von Kanzler Eigen war. Als dessen Kind kam sie leichter an wertvolle Informationen, die Malik und Kurz benötigten. Kurt erfuhr auf unbekannte Weise, dass Lorelia die Tochter von Kanzler Eigen ist, und berichtete dies Malik.

Malik, der in Lorelia verliebt gewesen ist, wollte sie nicht noch weiter in Gefahr bringen und forderte sie daher auf, die Revolution zu verlassen, indem er sie anlügt, dass es Leute gibt, die glauben, dass sie die Revolution verraten würde. Obwohl Lorelia versichert, dass sie Fendel genauso liebt wie die anderen Revolutionäre auch, begreift sie nach Maliks Lüge tief bestürzt, dass offenbar auch er so von ihr denkt. So trennen sich ihre Wege vorerst.
Dennoch arbeitete Lorelia weiterhin für den Erfolg der Revolution, was letztendlich dazu führte, dass sie von anderen fendelianischen Soldaten gesucht und verfolgt wurde. Sie erkannten sie nicht als Tochter des Kanzlers und forderten von ihr die Dokumente zurück, die sie gestohlen hatte. Unterdessen versuchte Malik, ihr zur Hilfe zu eilen. Lorelia weigerte sich, die Dokumente zurückzugeben, woraufhin die Soldaten sie vor Maliks Augen erschießen. Malik gelingt es danach, die Soldaten niederzuschlagen, sodass er sich danach Lorelia zuwenden kann, die in seinen Armen stirbt und ihm ihre Liebe gesteht.

Tales of Graces fBearbeiten

Aufgrund ihres verfrühten Todes zwanzig Jahre vor Tales of Graces f tritt Lorelia nicht persönlich in Erscheinung. Sie taucht in unterschiedlichen Erinnerungen von Malik auf. Zudem kann ihr Grab in einer scheinbar natürlichen Kammer im Raum des Valkines-Cryas Forbrannir besucht werden. Malik begreift, dass Kurt (der zu dem Zeitpunkt ebenfalls für seine Art der Revolution gestorben ist) Lorelia dort bestattet und dass auch er romantische Gefühle für Lorelia gehegt hatte. Er bittet Lorelia an ihrem Grab darum, nicht mit Kurt durchzubrennen, wo auch immer sie sein mögen.

Im Zukunftsakt Familie und Vermächtnisse erscheint Yulicia, die Lorelia zum Verwechseln ähnlich sieht. Yulicia gehört den übriggebliebenen Revolutionären an und wird von diesen benutzt, um Malik dazu zu bringen, sich ihnen wieder anzuschließen. Bei einem missglückten Mordanschlag auf Kanzler Eigen bemerkt dieser ihre enorme Ähnlichkeit zu seiner Tochter und überlässt Malik das Urteil über sie.

WissenswertesBearbeiten

  • Es ist anzunehmen, dass es der Tod von Lorelia war, der dazu geführt hat, dass Kanzler Eigen selbst gegen den Energiemangel in Fendel und die dadurch entstandene ungerechte Verteilung des Reichtums angehen will.
  • Malik hatte Lorelia vor zwanzig Jahren einen Liebesbrief geschrieben.
  • Malik und Lorelia tranken im Hotel in Velanik gern gemeinsam Fliederlikör.

CharakterlisteBearbeiten

Charaktere aus Tales of Graces f
Protagonisten Asbel LhantHubert OswellSophieRichardMalik CaesarPascalCheria
Antagonisten RichardLambdaEmeraudeKleine KöniginFodra-Königin

BryceCedricSolomus

Nebencharaktere Aston LhantBaileyCornellDalenDylan ParadineEigenFangirl-TraumFermatFourierFrederic BarnesGarrett OswellGaussKerri LhantKurt BesselLorelia EigenPoissonPsiRaymond OswellRockgagongVictoriaWeitere Nebencharaktere

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.