FANDOM


Loegres ist eine Stadt aus Tales of Berseria.

AllgemeinesBearbeiten

Loegres ist die Hauptstadt des vereinigten Königreichs Midgand und befindet sich im Süden des gleichnamigen Kontinents. Es ist von einer großen Mauer umgeben und von der Danann-Fernstraße umgeben, die es mit den nächstgelegenen Häfen und Städten verbindet. Unter der gesamten Stadt ziehen sich die Barona-Katakomben entlang, die betreten werden können und einzelne Gebiete miteinander verbindet, wie etwa die Loegres-Villa und den Vorplatz des Heiligtums, bei dem es sich um eine Kathedrale handelt, die den Empyreern gewidmet ist.

Die Verteidigungsmaßnahmen von Loegres sind hoch und bestehen aus mindestens eintausend Exorzisten und zwei Divisionen an einfachen Wachen. Durch diese Verteidigungsmaßnahmen ist der Frieden in Loegres gewahrt, sowohl vor Dämonen als auch vor menschlichen Verbrechern. Einige der Wachen, die an roten Halstüchern zu erkennen sind, gehören zu der berüchtigten Schattengilde "Blutschwingen-Schmetterlinge" und sind damit in illegale Geschäfte verwickelt. Loegres ist die Heimat der Königsfamilie von Midgand und Hauptsitz der Abtei, die von Artorius Collbrande angeführt wird.

GeschichteBearbeiten

In der Hauptgeschichte ist Loegres das erste Hauptziel von Velvet Crowe, nachdem sie von Seres aus Titania befreit wurde und erfuhr, dass sich Artorius Collbrande in Loegres befinden wird. Mithilfe der anderen Helden und den Piraten von Van Aifread gelingt es ihr erfolgreich, in die Hauptstadt einzudringen, wo sie jedoch aufgefordert wird, sich auszuweisen. Indem Magilou Mayvin sie als Teil von "Magilous Menagerie" ausweist, werden die Helden vorerst in die Hauptstadt hineingelassen.

Loegres Überblick

Ein Überblick über Loegres

Schon vorher erfuhren die Helden von einer Zeremonie, die in Loegres stattfinden sollte. Hierbei würden die oberen Exorzisten sich dem Volk präsentieren und der oberste Exorzist, Artorius, würde zu dem Volk sprechen. Die Helden treffen gerade ein, als die Zeremonie beginnt, und werden Zeugen davon, wie Prinz Parzival zum Volk spricht und davon erzählt, wie die Dämmerung vor zehn Jahren mit der Ausbreitung der Dämonenpest das Leben der Menschen verändert hatte, und wie Artorius sich mit seinem Schwert erhoben hatte, um die Dämonen niederzustrecken. Bei der Nennung von Artorius' Namen wird Velvet zornig und sucht sich einen Weg, zum Balkon zu eilen, von dem aus die Rede gehalten wird. Unterdessen spricht Prinz Parzival weiter und erzählt von Artorius' Taten, die in ihrem Verständnis jedoch alle auf Kosten ihres Bruders Laphicet Crowe geschehen sind. Velvet versucht, sich abseits des Publikums eine Mauer hinaufzuzerren, muss jedoch schließlich aufgeben, während Artorius an der Seite von Prinz Parzival zum Volk spricht. Hinter ihm befinden sich dabei einige Exorzisten sowie Oscar Dragonia, Teresa Linares und Melchior Mayvin. Artorius verspricht dem Volk, es in eine Welt ohne Unheil zu führen und das Leid zu beenden.

Velvet wird von den anderen Helden gezwungen, von ihrem Plan abzulassen, und erst jetzt verstehen die anderen Helden, dass es der Hirte Artorius ist, den sie unbedingt töten will. Rokurou Rangetsu schlägt vor, dass sie sich Zeit für diese Rache nehmen sollen, da Artorius gewiss nicht vorhat, sich aus der Öffentlichkeit zurückzuziehen und zu flüchten. Eizen meint, dass sie Informationen über diese Leute einholen müssen, sodass sie unter Umständen eine Schwachstelle finden können. Velvet fragt ihn, ob er Kontakte zur Unterwelt unterhält, und obwohl Eizen selbst selten landeinwärts ist, weiß er, dass Aifread mit den "Blutschwingen-Schmetterlingen" Kontakt hält, die von einem Mann namens Baskerville in einer Taverne geführt werden soll. Daher suchen die Helden diese Taverne auf, wo sie jedoch nicht den gesuchten Mann Baskerville finden, sondern dessen Witwe Tabatha Baskerville, die die Blutschwingen weiterführt.

Tabatha erkundigte sich bei Velvet, ob Laphicet ihr Bruder sei. Velvet verneint dies zwar, aber Tabatha meint daraufhin, dass er es nicht sein kann, da ihr Bruder schließlich vor ihren Augen umgebracht worden war. Entsetzt erkundigt Velvet sich danach, woher sie dies weiß, worauf Tabatha lediglich erwidert, dass die Schatten diejenigen beobachten, die vor dem Licht zurückweichen. Eizen versteht daraufhin, dass die Gilde trotz Baskervilles Gefangenschaft und Tod noch immer aktiv ist, was Tabatha bestätigt und mit der Aktivität von Aifreads Piraten vergleicht, obwohl deren Kapitän gefangen ist.

Loegres Zeremonie

Artorius spricht zum Volk von Loegres

Die Helden erkennen, dass Tabatha ihr Kontakt ist, und wollen von ihr wissen, was genau Artorius vorhat. Tabatha macht den Anschein, bereits Informationen darüber zu haben, meint jedoch, dass diese Informationen nicht billig seien. Sie überreicht den Helden eine Liste mit Aufträgen, von denen keiner annähernd legal ist, und wenn sie diese erfüllen, wird sie ihnen sagen, was sie wissen wollen. Die Helden haben danach die Möglichkeit zu entscheiden, in welcher Reihenfolge sie die drei folgenden Aufträge erfüllen wollen: "Waren zerstören", "Nach einem Vermissten suchen" und "Einen Hinterhalt vereiteln". Tabatha überreicht den Helden vermeintlich gefälschte Dokumente, die sie bei sich tragen sollen, um Überprüfungen standzuhalten. Diese Dokumente sind auf den Namen "Magilous Menagerie" ausgestellt, was Tabatha tat, da sie der Wache am Tor zu Loegres so vorgestellt hatten. Tabatha verlangt von den Helden, dass diese Unterhaltung nie stattgefunden hat, sofern sie erwischt werden, was Velvet ihr verspricht. Im Gegenzug dürfen die Helden diese Nacht kostenlos in der Taverne übernachten. Der Ablauf der Aufträge führt dazu, dass die Helden von Tabatha erfahren, dass sich Artorius in einem neu errichteten Tempel im Norden befindet, im Empyreischen Thron.

Im späteren Spielverlauf suchen die Helden Loegres ein weiteres Mal, nachdem sie erneut von Tabatha kontaktiert worden waren, und schmuggeln einen verschleierten Mann aus der Stadt, wobei es sich um Parzival handelt, den die Helden nach Titania bringen, der jedoch von der Abtei zurückgeholt wird. Noch einmal deutlich später müssen die Helden ein letztes Mal nach Loegres, wo sie Parzival, Tabatha und ein kleines Mädchen vor den Häschern der Abtei schützen, die nach der Zeremonie der Unterdrückung noch Menschen suchen, die nicht von Innominats Unterdrückung betroffen sind. Nachdem es ihnen gelungen ist, zumindest Parzival und Tabatha zu retten, während der Wille des Mädchens unterdrückt wird, bittet Parzival die Helden darum, die Abtei aufzuhalten.

WissenswertesBearbeiten

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Berseria
Städte AballBeardsleyCadnixhafenHariaHellawesKatz KornerLionelwerftLoegresLothringenMeirchioNormininselReneedSteinbergenTaliesinYseultZeksonhafen
Verließe BairdmarschBarona-KatakombenBerg KillarausDavahlwaldDie HimmelssteppenDie Van EltiaEmpyreischer ThronErdenpulsGalles-SeestraßeHadorou-HöhleInnominatLoegres-VillaMorganawaldÖstlicher LabantunnelRuhewaldRuinen von FaldiesTempel von PalamedesTitaniaVestertunnelVortigernWargenwaldWestlicher LabantunnelYvolg-RuinenZamahlgrotte
Felder Brigid-SchluchtBurnack-HochebeneDanann-FernstraßeEbenen von AldinaFigahl-EisspitzenGaiburk-EisfeldHexeninselKlippenpfad von PerniyaManann-RiffNogsümpfeStrand von Maclir
Verwaltungszonen Klasse 4 AbweichlerviertelApodenviertelBestienviertelEliteviertelFlügelviertelKrustenviertelViertel der FurienViertel der HalbmenschenViertel der Untoten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.