FANDOM


Die nachfolgenden Informationen sind veraltet, da der entsprechende Mobiltitel zumindest in Europa abgeschaltet wurde und nicht länger zugänglich ist. Unter Umständen sind sie nicht auf dem neusten Stand, falls der Mobiltitel in Japan weitergeführt wurde.

Lippy ist ein Geist und ein Protagonist aus Tales of Link.

GeschichteBearbeiten

VergangenheitBearbeiten

Lippy ist ein von der Göttin Leonne zum Erdland gesandter Geist, der mit dem Smartphon, einem heiligen Artefakt, ausgestattet ist. Lippy wurde von Leonne zum Erdland geschickt, um Hilfe dabei zu finden, um einen machtvollen Ruinator und seine Seeds of Ruin zu läutern, die vom Himmelsreich auf Liafyse gestürzt sind. Lippy ist der Göttin treu ergeben und zeigt auch anderen höheren Geistern, wie Milla Maxwell, höchsten Respekt.

Tales of LinkBearbeiten

Ursprünglich war Lippy zusammen mit Allen und Zephyr, zwei weiteren himmlischen Gesandten, auf das Erdland geschickt worden, wo sie auf Kana treffen. Kana soll die Kräfte der drei Goddesses of Beyond sammeln, wobei die drei sie unterstützen, und auch Sara begleitet sie. Kana gelingt es letztendlich, alle Kräfte zu sammeln, wie ihr Ziehvater Feil es will, aber dieser will dadurch lediglich einen machtvollen Ruinator erschaffen, wodurch Nidhogg geboren wird. Nidhogg verschlingt Kana und Zephyr und tötet Sara, Allen und Lippy, die jedoch durch die Kräfte der Göttinnen wiederbelebt werden. Diese Kräfte wohnen ihnen daher seither inne.

Die Weltenchronik ist ein Kreis, weshalb sie sich nach vielen Jahrtausenden zwangsläufig wiederholt. Die Kräfte der Göttinnen liegen jedoch außerhalb davon, sodass Zephyr und Kana kein Teil der Weltenchronik mehr sein können, da sie in Nidhogg sind, der durch die Kraft der Göttinnen erschaffen wurde. Lippy wird stattdessen mit der Aufgabe, den Great Savior zu finden, von Leonne auf das Erdland geschickt, wo er Sara und Caesar begegnet und sich ihnen anschließt. Während Caesar jedoch verschwindet, verbündet Lippy sich mit Sara und dem Great Savior. Lippy ist vor allem wegen seines Smartphons hilfreich, das den Standort eines naheliegenden Seed of Ruins erfassen und andere Berechnung bezüglich Mana vollziehen kann. Im Kampf fühlt Lippy sich eher nutzlos für die anderen, da er sich selbst nie daran beteiligte. Dennoch weist er machtvolle magische Fähigkeiten auf.

Lippy begleitet den Great Savior und Sara seit der ursprünglichen Zeitlinie stets auf dem Streifzug im Kampf gegen Nidhogg und Lillium und wird wie die anderen beiden in jedem einzelnen "Durchlauf" von Lillium getötet. Doch dessen Ritual, um Kana aus Nidhogg zu befreien, schlägt Mal um Mal fehl, weshalb die Weltenchronik erneut bis an denselben Punkt fortgesetzt wird und sich wiederholt. In dem Durchlauf des Spiels gelingt es den Helden, ihre Erinnerungen an alle vergangenen Zyklen mithilfe der "Archive Stones" von Leonne zurückzugewinnen, sodass sie anders vorbereitet in den finalen Kampf eintreten können.

WissenswertesBearbeiten

  • Lippy wird im Spiel als Sprite bezeichnet, was eine andere Entität ist als ein "Spirit, wie etwa Milla einer ist. Im Spiel unterscheiden sich Spirits von Sprites dadurch, dass Spirits Manifestationen aus magischer Energie mit Bewusstsein sein. Dementsprechend sind Sprites vermutlich himmlische Wesen, aber aus Fleisch und Blut.
  • Lippys Smartphon ist zweifellos an die modernen Smartphones angelehnt. "Smartphon" soll hierbei ein Akronym von "Sacred Magic Artifact Phonophototabulus" darstellen.
  • Lippy ist ein vorzüglicher Koch.
  • Lippy wird des Öfteren für einen sprechenden Hund gehalten.

CharakterlisteBearbeiten

Charaktere aus Tales of Link
Protagonisten SaraGreat SaviorLippyKanaZephyr
Antagonisten CaesarLilliumFeilNidhogg
Nebencharaktere Leonne

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.