FANDOM


Khroma ist ein Nebencharakter aus Tales of Vesperia.

PersönlichkeitBearbeiten

Khroma ist von ruhiger und nach außen hin wenig emotionaler Natur. Tatsächlich scheint sie sich ihrer Gefühle nicht vollständig bewusst zu sein und kann sie nicht genau benennen. Dennoch wird Khroma von Wünschen und Hoffnungen gelenkt, die gelegentlich der Tatsache zugrunde liegen, dass sich ihr Weg mit dem der Helden überschneidet. Hierbei erscheint Khroma den Helden üblicherweise als Verbündete.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Khroma ist als Tochter von Eluzifur geboren worden, der im Großen Krieg die Entelexeia anführte, die an der Seite der Menschen gegen ihre Artgenossen gefochten haben. Die Konstellation, dass Entelexeia überhaupt Verwandte haben, ist außerordentlich selten. Eluzifur ist gut mit Duke Pantarei befreundet gewesen, mit dem er den Krieg für die Menschen entschied. Nachdem Eluzifur jedoch von den Menschen nach ihrem Sieg verraten und ermordet worden ist, verlor Duke sein Vertrauen in die Menschheit. Khroma und er pflegen eine gute Beziehung zueinander, die zumindest von Khromas Seite aus unter Umständen romantisch veranlagt gewesen ist.[1]

Khroma selbst gehört zu den wenigen Entelexeia, die den Großen Krieg überlebten. Sie nahm die Form einer Kritya an und wurde zur Sonderberaterin von Alexei, dem obersten Kommandanten der kaiserlichen Ritter. Es ist anzunehmen, dass sie dies tat, um an Alexeis Pläne zu gelangen, die er seit dem Sieg im Großen Krieg hegte. Gleichzeitig beschloss Khroma nach dem Tod ihres Vaters, sich Duke anzuschließen und ihn dabei zu unterstützen, mit Dein Nomos die außer Kontrolle geratenen Aer Krene zu beruhigen.

Tales of VesperiaBearbeiten

Erstmals erscheint Khroma in Heliord, nachdem die Helden in Caer Bocram von Leblanc gefangen genommen und damit vor Cumore gerettet worden sind. Sie ist hierbei an der Seite von Alexei und dementsprechend in ihrer Kritya-Form anzutreffen. Sie wird Zeugin davon, wie die Helden trotz ihrer vermeintlichen Verbrechen freigelassen werden, da Estellise Sidos Heurassein und Ioder Argyros Heurassein sie freisprechen.

Später erscheint Khroma von den Helden unerkannt in ihrer Entelexeia-Gestalt im Schlund von Cados. Regaey, der auf der Flucht vor den Helden ist, durchquert einen Aer Krene, der kurz darauf hohe Mengen Aer produziert und Regaey von den Helden abschneidet, da sie Aer nicht ohne weiteres durchqueren können. Diese Aer-Produktion geschah vermutlich als Reaktion des Aer Krenes auf den klaren Himmelskristall, den Regaey den Helden gestohlen hatte. Während er flieht, erscheint Khroma aus dem Himmel, landet in dem Aer Krene und verschlingt die überschüssige Aer, woraufhin sie wortlos verschwindet.
Bald darauf erscheint Khroma den Helden nur kurz in den Sanden von Kogorh, ebenfalls wieder in ihrer Entelexeia-Gestalt. Nach einem Kampf gegen einen illusionären Abkömmling des Adephagos brechen die Helden in der Hitze der Wüste zusammen. Yuri Lowell ist der Letzte von ihnen, der sein Bewusstsein verliert. Er entdeckt über sich Khroma herannahen und glaubt, dass sie ihn fressen wird. In Wirklichkeit hat Khroma die Helden durch den Phantomriss von Phaeroh in das vergangene Yormgen gebracht, wo sie im Gasthaus versorgt werden.

Khroma Sylphe

Die aus Khromas Bewusstsein erschaffte Sylphe kurz nach ihrer Wiedergeburt

Nachdem die Helden Myorzo betreten und Estelle dort von Raven entführt wird, werden die Helden zunächst von Krones auf Yormgen aufmerksam gemacht und reisen dorthin. Dort sehen sie in der Ferne Duke und an seiner Seite Khroma in ihrer Entelexeia-Gestalt. Duke reitet auf ihr davon, ohne dass die Helden die Möglichkeit erhalten, mit ihnen zu reden.
Später brechen die Helden zur Schwerttreppe in Zaphias auf, um Estelle aus den Fängen Alexeis zu befreien. Im Thronsaal erscheint ihnen Khroma in ihrer Kritya-Form. Sie hat hier nicht vor, die Helden aufzuhalten, und lässt sie stattdessen zur Schwerttreppe durch. Jedoch bittet sie die Helden vorher, dass sie denjenigen, der etwas in in ihnen gesehen hat, aufhalten. Hiermit meint sie nicht Alexei, sondern Duke. Dies offenbart, dass Khroma bereits von Dukes Plänen weiß, die Menschheit zu opfern, um den Adephagos zu vernichten. Sie wünscht jedoch nicht, dass er Rache an seiner eigenen Spezies nimmt. Nach den Ereignissen auf der Schwerttreppe berichten einige Einwohner Zaphias' von einem Drachen und einem Phönix, die über Zaphias hinweggeflogen sind. Es wird sich hierbei um Khroma und Phaeroh gehandelt haben.

Ihren letzten Auftritt hat Khroma in der Relewiese-Senke beim Aer Krene, der sich an der tiefsten Stelle befindet. Sie erscheint hier den Helden zunächst in ihrer Kritya-Form und berichtet ihnen davon, dass Duke das Leben der Menschen gegen den Schutz der Welt eintauschen will. Sie offenbart sich den Helden als Entelexeia und verwickelt sie in einen Kampf. Khroma verlangt von den Helden, dass sie sie besiegen, denn sie weiß, dass sie Duke nicht aufhalten können, wenn sie nicht einmal sie bezwingen werden. Nach dem Kampf sieht sie ihrem Tod zuversichtlich entgegen und erlaubt den Helden, ihren Apatheia zu einem neuen Geist zu formen. Aus Khromas Bewusstsein und ihren Erinnerungen heraus entsteht daraufhin der Geist des Windes, den Estelle Sylphe tauft.

KurzgefasstBearbeiten

  • Khroma ist die Tochter von Eluzifur, der wiederum mit Duke gut befreundet war, weshalb sie diesen des Öfteren begleitet.
  • Khroma ist ein Entelexeia, erscheint aber auch häufig in der Gestalt einer Kritya und agiert als solche als Alexeis Sonderberaterin.
  • Khroma kommt gleichzeitig ihrer Aufgabe als Entelexeia nach, das Aer-Gleichgewicht zu erhalten, und beruhigt außer Kontrolle geratene Aer Krene.
  • Khroma rettet die Helden in den Sanden von Kogorh, nachdem sie nach dem Kampf gegen den illusionären Adephagos zusammenbrechen und zu sterben drohen.
  • Khroma ist Duke gegenüber nicht feindlich eingestellt, bittet die Helden aber, ihn aufzuhalten, sodass er seinen Plan nicht umsetzen kann.
  • Khroma gibt nach einem prüfenden Kampf gegen die Helden freiwillig ihr Leben. Der Apatheia mit ihrem Bewusstsein wird von den Helden zu dem Geist des Windes, Sylphe, umgewandelt.

WissenswertesBearbeiten

  • Die Tatsache, dass Khroma scheinbar gewillt andere Formen annehmen kann, deutet darauf hin, dass Entelexeia eventuell tatsächlich Formwandler sind wie Elementargeister, zu denen sie später werden.
  • Beim ersten Betreten von Nordopolica berichtet eine Frau auf den Treppen zum Kolosseum, dass sie einen Menschen gesehen habe, der die Form eines Monsters angenommen hatte, was auf Khroma zutrifft. Da diese Sichtung Nordopolica stattgefunden hat, ist es natürlich auch möglich, dass es sich dabei um Belius gehandelt haben könnte, die dementsprechend ebenfalls zum Formwandeln imstande wäre.
  • Es war Khroma, die Yuri nach seinem Sturz von Zaude auf Dukes Wunsch hin das Leben gerettet hat.
  • Khroma berichtet (als Sylphe), dass sie keine anderen Entelexeia kennt, die Verwandte haben. Dies bedeutet entweder, dass sie Belius und Phaeroh nicht kannte oder dass die beiden keine leiblichen Geschwister sind.

GalerieBearbeiten


  1. In der nur in Tales of Vesperia: Definitive Edition verfügbaren Szene in der Relewiese-Senke, nachdem Aurnion errichtet worden ist, berichtet Sylphe den Helden von Eluzifur und Duke. Raven erachtet ihre Gefühle für Duke als Liebe, was sie nicht mehr nachvollziehen kann und als Teil des Entelexeias Khroma ansieht, nicht als Teil von Sylphe.

CharakterlisteBearbeiten

Charaktere aus Tales of Vesperia
Protagonisten Yuri LowellEstellise Sidos HeurasseinRepedeKarol CapelRita MordioRavenJudith
ToV:DE Flynn ScifoPatty Fleur
Antagonisten Duke Pantarei

AlexeiBarbosClintCumoreDroiteGaucheNanSchwann OltorainTisonYeagerZagi

ToV:DE SeiferOhma
Nebencharaktere AdecorAstalBa'ulBeliusBoccosDon WhitehorseEluzifurFlynn ScifoGusiosHanksHarryIoderKhromaKronesLeblancMary KaufmanNatzPhaerohSodiaSpiraldrachenTokunagaWitcherWeitere Nebencharaktere

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.