FANDOM


Seyfert RingBarrier

Der Seyfert-Ring von der Orbus-Barriere

Die Orbus Barrier (Dt.: Orbus-Barriere) ist eine Ortschaft in Tales of Eternia. Am ehesten kann sie als eigene, dritte Welt in dem Spiel gezählt werden.

GeschichteBearbeiten

GrundlegendesBearbeiten

Wann genau die Orbus Barrier entstand, ist nicht ganz klar. Ihre Aufgabe ist die Trennung sowie zugleich das Zusammenhalten der beiden Welten von Eternia, Celestia und Inferia. Da die Barriere durchsichtig ist, sind die beiden Welten aneinander bekannt, auch wenn sie seit längerer Zeit keinen offiziellen Kontakt mehr zueinander hatten. Vermutlich wurde die Orbus Barrier von Seyfert selbst, dem Gott der Kreation, erschaffen.

Tales of EterniaBearbeiten

Die Orbus Barrier ist ein grundlegender Aspekt der Handlung und allgegenwärtig. Über sie ist es den Helden mittels der Van Eltia möglich, frei zwischen den Welten zu wechseln, ohne auf die Brücke des Lichts angewiesen zu sein. Innerhalb der Barriere befindet sich dunkle Materie, die sich zu stauen beginnt. Dies wird als Zeichen des bevorstehenden Grand Fall betrachtet. Da der Grand Fall jedoch nicht von normalen Menschen hervorgerufen werden kann, wird vermutet, dass dies jemand getan haben muss, der tatsächlich dazu imstande ist, dunkle Materie zu kontrollieren.

Nereid, der Gott der Zerstörung, ist dazu imstande, jedoch im Regulus Knoll versiegelt. Als dieses Siegel bricht, flüchtet er sich nach Celestia und findet dort einen Wirt, Shizel. Sie und ihre Blutsverwandten, ihr Bruder Hyades und ihre Tochter Meredy, sind dazu imstande, dunkle Materie zu kontrollieren, auch bekannt als Dark Aurora Artes. Shizel war es, die den Grand Fall einleitete.

Als der Grand Fall nicht mehr aufgehalten werden kann, entscheiden die Helden sich dazu, die Divine Aurora Artes und Dark Aurora Artes zu fusionieren und den Seyfert Ring zu vernichten, damit die Welten sich voneinander entfernen. Da Meredy jedoch unter der Anstrengung zu sterben droht, geht ihre Mutter schließlich dazwischen, die ihren Verstand zumindest für einen Moment zurückgewonnen hat, und lässt sich und Nereid im Kern der Orbus Barrier versiegeln, während der Seyfert Ring auseinanderspringt und die Welten sich trennen.

OrtschaftenBearbeiten

  • Seyfert Ring (Seyfert-Ring): Der Seyfert Ring ist von beiden Welten aus gut zu sehen und der Teil der Orbus Barrier, der wohl am auffälligsten ist. Er zieht sich kreisförmig über die Himmel und hält die Welten beisammen.
  • Orbus Relay Point (Orbus-Zentral-Punkt): Der Ort des Weltenwechsels der Orbus Barrier. Hier landet die Van Eltia, wenn sie zwischen den beiden Welten wechseln will. Dieser Ort ist eine "Kuppel", die erst gedreht werden muss, um zu den anderen Orten zu gelangen. Sie ist von beiden Welten aus über einen Punkt erreichbar, der mit einem Leuchten markiert ist.
  • Seyfert Observatory (Seyfert-Sternenwarte): Der Ort, von dem die Orbus Barrier aus überwacht und "gesteuert" wird. Hier findet auch die letzte Prüfung von Seyfert für Reid Hershel statt, damit er lernt, das Divine Aurora Arte zu beherrschen.
  • Vatenkeist: Das letzte Dungeon: eine Welt außerhalb der Materie, erschaffen von Shizel mit Nereids Kraft, um eine Welt abseits allen Schmerzes zu erschaffen. Hier befindet sich Shizels Schloss.
  • Nereid's Labyrinth (Nereids Labyrinth): Das Zusatzdungeon aus Tales of Eternia.

TriviaBearbeiten

GalerieBearbeiten

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Eternia
Inferia BaroleChambardCraymel Hot SpringEfreet GorgeFarlos SanctuaryForest of TemptationGlimmer SpireInferia CityMintcheMorleMorle BackwoodsMt. FarlosMt. MintcheNostos CaveRasheansRegulus DojoRegulus KnollSeyfert GardenSunken ShipSylph CavernTomb of AifreadUndine Stream
Celestia Aifread's CavernBalir CastleBridge of ExpeditionCape FortressChat's HutImenJiniKatz VillageLuishkaMine of GnomeMt. CelsiusPerutiRuins of VoltSeyfert ShrineShadow CaveTinnsia
Orbus Barrier Nereid's LabyrinthRelay PointSeyfert ObservatoryShizel Castle

Alle Einträge (1)

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.