Fandom


Die Hadorou-Höhle ist ein Dungeon aus Tales of Berseria.

AllgemeinesBearbeiten

Die Hadorou-Höhle liegt in Nordgand in direkter Nähe zu Beardsley und Hellawes. Mit beiden Städten ist sie über die Figahl-Eisspitzen verbunden. Die Hadorou-Höhle zeichnet sich durch dunkelblaue Felswände und Boden ab. Einige gleichmäßig wachsende Kristalle geben leichtes Licht ab und erhellen die Höhle leicht. Einige dieser Kristalle wachsen bis zur hohen Decke hinauf und erscheinen aufgrund ihrer geometrischen Formen wie künstlich erschaffene Säulen. In größeren Senken hat sich Teer angesammelt, dessen Geruch in der Luft liegt. Er kann nicht durchquert werden, aber gelegentlich ragen aus diesen Senken Felsen heraus, die als Fußblock genutzt werden können, um die Senken zu überqueren. Diverse größere, aber rissige Felsbrocken versperren die sonst freien Wege.

GeschichteBearbeiten

Auf der Suche nach Leuten, die das Schiff der Helden reparieren können, das auf den Figahl-Eisspitzen auf Grund gelaufen ist, treffen die Helden in Hellawes auf die Schiffergilde, der jedoch jegliche Arbeit von Teresa Linares untersagt wurde, bis nicht Dyle gefunden wurde, der beschuldigt wird, allein wertvollen Flammenstein durch einen geheimen Tunnel in einem der Lager in Hellawes geschmuggelt zu haben. Damit die Schiffergilde wieder arbeiten darf, entscheiden die Helden sich dazu, Dyle aufzusuchen, trotz der Warnung der Männer, die berichteten, dass Dyle zu einem Echsendämon geworden war.
In Dyles Heimatstadt Beardsley treffen die Helden schließlich auf ein kleines Mädchen, das ihnen berichtet, dass ein Echsenmensch in die Höhle im Norden geflüchtet war. Darin erkennen die Helden ihren Gesuchten und brechen zur Hadorou-Höhle auf.

Im Inneren der Hadorou-Höhle an einem Teersee finden die Helden einen getöteten Exorzisten vor und werden direkt danach von Dyle angegriffen, der sie ohne weiteres in einen Kampf verwickelt, da er glaubt, dass sie gekommen sind, um ihn zu töten. Sie bezwingen ihn, erfahren von ihm jedoch, dass er nicht sterben will, bis er nicht an seine Rache an den Leuten der Schiffergilde bekommen hat, die die Schuld der Flammensteinschmuggelei allein auf ihn geschoben haben, obwohl ein zweitklassiger Seefahrer wie er ein solch großes Vorhaben nie allein hätte durchziehen können. Durch den großen Erfolg dieser Operationen ist die Abtei hinter die Schmuggeleien gekommen, und um Dyle zum Schweigen zu bewegen, wollten die Leute der Schiffergilde ihn töten.

Hadorou-Höhle Schwanz abtrennen

Velvet attackiert den ahnungslosen Dyle, um seinen Schwanz abzutrennen

Als Velvet Crowe sich erkundigt, wie Dyle Rache nehmen will, offenbart er ihr, dass einen Überfall auf Hellawes vollziehen will, um alle umzubringen. Sie erklärt ihm, dass zahlreiche Exorzisten in Hellawes stationiert sind und eine solche Aktion daher Selbstmord wäre, aber dies ist Dyle durchaus bewusst und egal, da er weiß, dass die Abtei ihn ohnehin irgendwann holen wird. Dyle sieht nun jedoch ein, dass sein Plan vorbei ist, und wendet den Helden den Rücken zu, was Velvet ausnutzt, um ihm kurzerhand den Schwanz abzutrennen.
Velvet nimmt den Schwanz an sich und meint, dass sie ihn in die Stadt bringen werden, um den Exorzisten zu erzählen, dass Dyle nun tot sei, damit sie die Suche nach ihm beenden. Nachdem Dyle sich von den Schmerzen erholt hat, will er wissen, wieso sie ihm hilft, und sie offenbart lediglich, dass sie ihre Gründe hat und die Schiffergilde trotz allem ein Schiff für sie reparieren muss. Zudem würde ihr die Unruhe, die Dyle in Hellawes stiften will, gelegen kommen. Dyle ist mit diesem Plan einverstanden.

Nachdem die Helden herausgefunden haben, dass die Schiffergilde ihr Schiff nicht mehr reparieren kann und zudem eine Hinrichtung von Magilou Mayvin in Hellawes stattfinden soll, um Velvet zu finden, begeben sie sich erneut in die Hadorou-Höhle zu Dyle. Velvet entscheidet nun, dass sie Dyle bei seinem Überfall helfen werden und sie einen Plan hat, um unter Umständen sicher aus der Stadt zu kommen. Sie berichtet ihm von Magilou, die als Geisel genommen wurde, und Dyle kommt auf die Idee, durch den Tunnel in die Stadt zu schleichen, doch Velvet ist sich sicher, dass die Exorzisten dort einen Hinterhalt geplant haben. Daher will sie stattdessen einen Frontalangriff starten, während eine zweite Gruppe, bestehend aus Dyle, durch den Tunnel schleicht, die Docks angreift und ein Schiff kapert. Dyle soll bei der Flucht das Schiff steuern.

Um sich vorzubereiten, ruhen die Helden sich über Nacht in der Hadorou-Höhle aus, wo Velvet von ihrem Bruder Laphicet Crowe träumt. Sie glaubt nun, dass Laphicet noch am Leben ist und alles nur ein schlimmer Traum war, und Laphicet erklärt ihn, dass Arthur ihn gebeten hat, ihn am Schrein der Ruhe zu treffen, woraufhin er sich von ihr entfernt. Entsetzt ruft Velvet ihm hinterher, um ihn aufzuhalten, und eilt ihm nach, wird jedoch von Flammen an Händen und Füßen aufgehalten und zu Boden gerissen, während sie Laphicet verzweifelt hinterheruft. Velvet erwacht daraufhin und sagt zu Rokurou Rangetsu, nachdem sie sich erholt hat, dass er nicht mitkommen muss, wenn er nicht will. Da Rokurou jedoch seine Schuld bei ihr begleichen will, kommt es für ihn nicht in Frage, sie alleine gehen zu lassen. Rokurou erkundigt sich bei Velvet, wer "Artorius" sei, da sie diesen Namen im Schlaf gesagt hatte, und sie erklärt ihm, dass es der Mann ist, an dem sie ihre Rache nehmen will, da er ihren Bruder getötet hat. Daraufhin geht Rokurou nicht weiter ein und meint, dass Dyle am Eingang der Höhle wartet und sie zu ihm aufbrechen sollten.

WissenswertesBearbeiten

  • Im Kampf gegen Dyle findet das Tutorial "Schwachpunktkombos" statt.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Berseria
Städte AballBeardsleyCadnixhafenHariaHellawesKatz KornerLionelwerftLoegresLothringenMeirchioNormininselReneedSteinbergenTaliesinYseultZeksonhafen
Verließe BairdmarschBarona-KatakombenBerg KillarausDavahlwaldDie HimmelssteppenDie Van EltiaEmpyreischer ThronErdenpulsGalles-SeestraßeHadorou-HöhleInnominatLoegres-VillaMorganawaldÖstlicher LabantunnelRuhewaldRuinen von FaldiesTempel von PalamedesTitaniaVestertunnelVortigernWargenwaldWestlicher LabantunnelYvolg-RuinenZamahlgrotte
Felder Brigid-SchluchtBurnack-HochebeneDanann-FernstraßeEbenen von AldinaFigahl-EisspitzenGaiburk-EisfeldHexeninselKlippenpfad von PerniyaManann-RiffNogsümpfeStrand von Maclir
Verwaltungszonen Klasse 4 AbweichlerviertelApodenviertelBestienviertelEliteviertelFlügelviertelKrustenviertelViertel der FurienViertel der HalbmenschenViertel der Untoten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.