FANDOM


Zweites Fonon

Ein Cluster des zweiten Fonons, Erde

Fonons, oft auch in ihrer Einzahl Fonon benutzt, sind die Energiequelle aus Tales of the Abyss.

AllgemeinesBearbeiten

Fonons existieren seit der Geburt des Planeten Auldrant und sind in jeder unbelebten und belebten Existenzen zu finden. Es handelt sich bei ihnen um die Grundpartikel des Klangs, vermischt mit elementaren Attributen. Jede Existenz besitzt eine unterschiedliche Weise, wie sie Fonons vibrieren und widerhallen lässt; dies ist die vollkommen individuelle Fonon-Frequenz, die sich durch kleinste Unterschiede in den Verbindungen der Fonons zusammensetzt.

Fonons sind überwiegend unsichtbar für das menschliche Auge, können aber erspürt werden. Wenn Fonons sichtbar werden, handelt es sich dabei um einen Cluster derselben Sorte von einem der sieben Fonons, dem eine große Macht innewohnt und der sich kristallisiert. Auf diese Weise können etwa neue magische Fon-Verse in Artefakte graviert werden, wie etwa während Tales of the Abyss beim Sorcerer's Ring der Fall ist, der dadurch neue Kräfte gewinnt.
Sammelt sich ein solcher Cluster zu einer noch größeren Menge zusammen, können Fonons ein Bewusstsein erlangen. Daraus entsteht eine Entität namens Aggregate Sentience, die sich nach der Art des jeweiligen Fonons richtet.

Fonon Element Aggregate Sentience
First Fonon
Dunkelheit

Shadow
Second Fonon
Erde

Gnome
Third Fonon
Wind

Sylph
Fourth Fonon
Wasser

Undine
Fifth Fonon
Feuer

Ifrit
Sixth Fonon
Licht

Rem

In der vorliegenden Tabelle ist nicht das letzte Fonon aufgelistet, das weiter unten noch einmal genauer erläutert wird. Es handelt sich hierbei um das Fonon des Elements Klang ("Sound") mit dem Aggregate Sentience Lorelei, wobei es sich um handlungsbedingt außerordentlich wichtige Aspekte des Fonons handelt.

Fon BeltBearbeiten

Auldrant wird von sechs Planetenringen umgeben, die den sogenannten Fon Belt formen. Jeder dieser Ringe besteht aus Fonstones und Fonons einer bestimmten Art. Die Schichten liegen übereinander und entsprechen von der Reihenfolge her jener der Fonons. Sämtliche Fonons, die in einer Existenz zu finden sind, kehren nach deren Tod zum Fon Belt zurück.

Nun fällt auf, dass es sieben Fonon-Sorten gibt, aber nur sechs Schichten im Fon Belt. Die Ursache dessen ist die Tatsache, dass das siebte Fonon erst durch den Fon Belt entstanden ist. (Dazu mehr unter der Überschrift "Seventh Fonon") Durch den Fon Belt hindurch fließt der Planet Storm, wodurch die Entstehung des siebten Fonons begünstigt wurde, wodurch aber auch die Fonons des Fon Belts stimuliert und verstärkt werden. Dies begünstigt eine Stärkung der Fontech und Fonic Artes.

Fontech und Fonic ArtesBearbeiten

Die Menschen haben es geschafft, aus Fonons auf die eine oder andere Weise ihren Nutzen zu ziehen. Im Grunde dreht sich die gesamte Gesellschaft um Fonons, wobei in seiner Wichtigkeit das siebte Fonon dominiert. Aber Fonic Artes[1] und Fontech ("Fonic technology", die Fonons als Brennstoff nutzt) sind aus der Gesellschaft von Auldrant nicht wegzudenken. Sie sind unterschiedlich weit verbreitet, was von dem jeweiligen Reich abhängig ist. In Malkuth ist die Nutzung von Fonic Artes üblicher, die auch etwa zur Zierde von Städten genutzt wird. In Kimlasca hingegen wird deutlich mehr an Fontech geforscht, sodass es sogar zwei größere Städte (Sheridan und Belkend) beschäftigt, die sich ausschließlich dieser Forschung widmen. Sowohl Fontech als auch Fonic Artes profitieren stark von dem Planet Storm, der die Fonons des Fon Belts befeuert.
Die genaue Wirkweise von Fontech wird niemals richtig erklärt und grundsätzlich ist zu sagen, dass sämtliche Technologie, die in der realen Welt etwa Strom oder Benzin erfordern würde, der Fontech zugeordnet werden kann.

Fonic Artes hingegen werden genauer erklärt. Fonic Artes können von sogenannten Fonists angewandt werden. Für die ersten sechs Fonon-Sorten bedeutet dies im Grunde nur viel Übung, da rein theoretisch jeder Mensch dazu imstande ist, Fonic Artes anzuwenden. Diese funktionieren über die Fon Slots des Körpers, von denen etwa die Augen die größten sind. Um Fonic Artes zu wirken, nehmen die Fonists das benötigte Fonon von dem Fon Belt durch ihre Fon Slots in sich auf. In dieser Zeit können die Fonists auch einen Vorgang namens Marking betreiben, wobei sie Verbündete mit einer Fon-Verse markieren, sodass sie von flächendeckenden Fonic Artes nicht getroffen werden. Schließlich müssen die Fonists das aufgenommene Fonon mit ihrer eigenen Fonon-Frequenz kollidieren lassen, um die Kraft hervorzurufen, was eine weitere Fon-Verse erzeugt, bei der es sich um einen Zauber handelt.

Seventh FononBearbeiten

Das Seventh Fonon unterscheidet sich bedeutend von den anderen sechs Sorten. Es ist nach den sechs anderen Fonons entstanden und bildet im Grunde eine Komposition aus ihnen heraus. Während die anderen sechs Fonons Bestandteile des Klangs sind, ist das Seventh Fonon der Klang selbst. Das Seventh Fonon entstand in größeren Massen durch den Planet Storm, der die Memory Particles aus dem Kern von Auldrant durch den Fon Belt leitete, wodurch die Memory Particles mit den verschiedenen Fonon-Sorten zum Seventh Fonon fusionierten. Allerdings existierte das Seventh Fonon bereits früher und war der Grund für den Fonic War. Treffen Seventh Fonons aufeinander, können diese eine Hyperresonance erschaffen, die sowohl zerstören als auch erschaffen kann.
Seventh Fonon ist auch für Entstehung von Replicas unabdingbar, da diese daraus bestehen. Eben deshalb sterben Replicas jedoch oft auch schnell, weil das instabile Seventh Fonon von jenem, das im Fon Belt entsteht, angezogen wird, sodass sie auseinanderfallen.

Menschen, die das Seventh Fonon kontrollieren können, heißen Seventh Fonists. Sie sind deutlich seltener und jeder, der kein Seventh Fonist ist und dennoch versucht, das Seventh Fonon zu kontrollieren, setzt sich und seine Umwelt großen Gefahren aus. Außerdem sorgt eine auf Nicht-Seventh-Fonists angewandte Glyphe, die ihnen bei der Kontrolle des Seventh Fonon helfen soll, für eine Mutation ihrer Körper-Fonons und dazu, dass sie ihren Verstand verlieren.
Seventh Fonist, die für den Order of Lorelei arbeiten, sind in die Scorer und Healer unterteilt. Die Scorer sind diejenigen, die die Lesungen der Fonstones durchführen, während Healer dazu imstande sind, das Seventh Fonon für heilende Fertigkeiten anzuwenden. Natürlich sind Healer auch außerhalb des Orders of Lorelei zu finden.[2] Auch die besten Seventh Fonists haben Probleme mit der Kontrolle des Seventh Fonon, das aufgrund seiner jungen Entstehung erst noch verstanden werden muss. Das Talent als Seventh Fonist ist ein erbliches.

KurzgefasstBearbeiten

  • Fonons sind die Bestandteile von Klang, von dem jede Existenz einen unterschiedlichen Widerhall ausstößt. Hierbei handelt es sich um die individuelle Fonon-Frequenz.
  • Fonons sind in sechs Elemente unterteilt: Dunkelheit, Erde, Wind, Wasser, Feuer und Licht.
  • Das erst nach den sechs anderen Fonons entstandene Seventh Fonon ist eine Fusion der anderen sechs Sorten und bildet das Element Klang.
  • Menschen, die Fonons kontrollieren und etwa für Fonic Artes nutzen können, werden Fonists genannt. Rein theoretisch kann jeder Mensch ein Fonist sein.
  • Menschen, die das Seventh Fonon kontrollieren können, werden Seventh Fonists genannt. Diese sind deutlich seltener als die normalen Fonists vertreten.

  1. Fonic Artes sind mit den Zaubern aus anderen Tales of-Titeln gleichzusetzen. Sie benötigen also eine Zauberdauer, wobei in Tales of the Abyss recht genau erklärt wird, was im Verlauf dieser Zauberdauer geschehen muss, damit Fonic Artes gewirkt werden können.
  2. Bei der Heldin Natalia Luzu Kimlasca-Lanvaldear handelt es sich beispielsweise um eine Seventh Fonist, die nicht dem Order of Lorelei angehört und das Seventh Fonon dennoch für heilende Fähigkeiten anwenden kann.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.