FANDOM


Die nachfolgenden Informationen sind veraltet, da der entsprechende Mobiltitel zumindest in Europa abgeschaltet wurde und nicht länger zugänglich ist. Unter Umständen sind sie nicht auf dem neusten Stand, falls der Mobiltitel in Japan weitergeführt wurde.

Exoflection Mileena

Mileena verwendet die Exoflection

Exoflections sind Erzeugnisse von der gleichnamigen Artes-Technik aus Tales of the Rays.

AllgemeinesBearbeiten

Exoflections können von Mirrists erschaffen werden, die dazu imstande sind, Anima zu manipulieren. Hierfür werden die Mirrages der Mirrists benötigt, die sich mit der Seele des Ziels verbindet und eine identische Kopie davon erzeugt, die dieselben Erinnerungen und Erfahrungen des Ziels bis zu diesem Zeitpunkt trägt. Seele ist hierbei ein übertragenes Wort für die grundlegende Energie allen Lebens (Anima), denn die Exoflection kann auch auf Gegenstände oder Welten angewandt werden. Ein ungeübter Mirrist kann dazu imstande sein, sein eigenes Herz zu exoflektieren, sodass daraus ein Mirrite entsteht.

Exoflections von WeltenBearbeiten

Mithilfe des Kaleidoscopes können Mirrist-Kräfte stark erhöht werden, sodass das Arte der Exoflection auf ganze Welten angewandt werden kann. Da Welten jedoch zu groß sind, wird nicht gesamte Welt kopiert, sondern nur ein Teil von ihr, der sich um einen sogenannten Nexus herum entwickelt. Dieser kopierte Teil findet sich dann als Kontinent auf der Welt Tir Na Nog wieder, ist reich an Anima und soll Tir Na Nog genau damit anreichern. Der Nexus einer Welten-Exoflection ist immer eine Person (seltener auch zwei), die großen Einfluss auf die Welt zu diesem Zeitpunkt hatte. Die Erzeugung der Exoflection einer Welt setzt allerdings starke Energie frei, sodass häufiger sogenannte "Exoquakes" stattfinden, also Beben innerhalb von Tir Na Nog. Außerdem ist die Kopie nie ganz perfekt, sodass einige Störungen darin zu finden sind, die sich in Form von Shimmeras darstellen. Diese Monster jagen üblicherweise den Nexus.

NexusBearbeiten

Nexus werden ausschließlich im Zusammenhang mit exoflektierten Welten erwähnt. Sie sind eine Art Kern der Welt, dessen Erinnerungen und Erfahren verwendet werden, um die Welt als Kontinent auf Tir Na Nog zu erzeugen. Daher erinnert die exoflektierte Welt nur bedingt an die wahre Welt und diverse Gebiete sind stattdessen nach Personen benannt, mit denen der Nexus Erfahrung gemacht hat. Gelegentlich ist es möglich, dass eine Welt zwei Nexus besitzt.

Der Nexus ist generell das Ziel der Shimmeras und kann daher schnell ausfindig gemacht werden, wenn die Shimmeras verfolgt werden. Der Nexus ist sich üblicherweise nicht dessen bewusst, dass er sich nicht in seiner heimischen Welt befindet, sondern lediglich eine Kopie davon ist, bis es ihm gesagt wird. Da er eine einflussreiche Person seiner Welt ist, handelt es sich normalerweise auch um starke Kämpfer, die selbst der Shimmera-Schar selber Herr werden können.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.