FANDOM


Die Elaine-Ruine ist ein Dungeon aus Tales of Zestiria.

AllgemeinesBearbeiten

Die Elaine-Ruine ist ausschließlich im spielbaren Epilog "Alishas Geschichte: Die Stärke eines Ritters" zu betreten. Der Weg zu ihr, die Versiegelte Höhle von Cornic, ist in den Gefechten im Hauptszenario freigelegt worden. Die Elaine-Ruine befindet sich in Hyland, kann jedoch über diese Höhle und die Stolat-Berge auch von Rolance aus erreicht werden. Sie ist der Weg von Rolance aus nach Camlann, dem Dorf des Ursprungs.

Der meiste Teil der Ruine ist vollkommen intakt, einige Flure sind eingestürzt und versperren daher Wege. Über die violette Kristallkugel können einige augenscheinliche Sackgassen geöffnet werden. Es sammelt sich viel Bosheit in der Ruine, die mächtige Hellions hervorbringt. Die Ruine besteht aus mehreren Etagen, die aus verworrenen und weitreichenden Wegen bestehen.

GeschichteBearbeiten

Die Helden suchen die Elaine-Ruine auf, um nach Camlann zu gelangen. Hinweise führten sie zur Elaine-Ruine, weil sie dort die hellionisierten Pro-Krieg-Extremisten und deren Quelle vermuten. Schließlich wollen sie den Weg wieder versiegeln, damit die Hellions nicht bis nach Camlann vordringen können, wo sich Sorey befindet, der aufgrund seiner abgeschlossenen Sinne und seinem traumlosen Schlaf absolut wehrlos ist.

In der Elaine-Ruine erwarten einige Kämpfe gegen mächtige Hellions auf die Helden, aber vor allem Alisha Diphda muss zuerst mit sich selbst ins Reine kommen. Nach dem ersten Bosskampf gegen Vritra und Kadru schließt sich Zaveid den Helden an. Mikleo stößt erst nach dem letzten Kampf gegen die Baphomets hinzu. In diesem Kampf findet Alisha die Antwort, die sie braucht. Sie reißt Rose nieder, die, was bei ihr selten geschieht, die Fassung verliert, weil der einzelne Baphomet nicht bezwungen werden kann, sie jedoch dringend zu Sorey will, weil sie Alisha zu ihm bringen will. Die Seraphim halten die Baphomets auf, während Alisha und Rose Differenzen zwischen sich klären und Alisha Rose endlich gesteht, dass sie ihre Antwort gefunden hat.

Nach dem Kampf gegen die Baphomets erreichen die Helden das Ende der Elaine-Ruine und kommen damit in Camlann an, wo sie Sorey aus der Ferne beobachten können. Alisha ruft zu ihm hinüber, dass sie ihm für alles dankt und endlich herausgefunden hat, dass sie nicht nur eine Sache ist, sondern viele, womit sie sich selbst erkennt.

GalerieBearbeiten

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Zestiria
Hyland DamenseeElysiaKatz KornerMarlind

Arondach-WaldBors-RuinenDer KelchDumnonia-MuseumEhrwürdiger FalkenkammCamlannGalahad-RuinenLefayRuinen am MabinogioRuntafel-SchlossSchmelztiegel der BosheitThron von ArtoriusÜberreste von MerchiorUnterirdischer Vivia-Aquädukt


Falkewin-HangGlefehd-SenkeSeehafenhöheHexeninsel

Rolance GododdinLastonbellLohgrinPendrago

Arctus-RuinenCambria-HöhleElaine-RuineGaferis-RuinenGanglen-RuinenGroße Camelot-BrückeGuinevereIgraineLamorak-HöhleMaloryMorgauseRichwagwaldRuine von TintagelSchmelztiegel der BosheitSchreinkirche von PendragoStolat-BergeTrisolde-HöhleÜberreste von MerchiorVersiegelte Höhle von CornicWeylish-RuinenYder-Höhle


Aifreads JagdrevierFelszackenjochGlefehd-SenkeHäftlingstausch-SumpfPerlhaferweideVolgran-WaldWestungsschluchtWiese des TriumphsZaphgott-Moor

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.