FANDOM


Edward D. Morrison ist ein wichtiger Nebencharakter in Tales of Phantasia.

PersönlichkeitBearbeiten

Edward scheint ein recht eifriger Forscher zu sein, der sich vielen Themen gleichzeitig annimmt. Sieht er in einem jedoch keinen Fortschritt, lässt er dieses wohl wieder fallen. Er möchte nicht allzu viel aus seiner Zukunft erfahren; ihm reicht es zu wissen, dass einer seiner Nachfahren die Zeitreise anwenden kann, sodass auch er dazu imstande sein möchte.

Edward scheint einige Dinge nicht allzu ernst zu nehmen. So findet er es lustig, dass die Helden, nachdem sie Prinz Laird gerettet haben, als Einbrecher gebrandmarkt und eingekerkert wurden. Auch die Tatsache, dass er eigentlich schon mit den Forschungen an der Zeitreise aufgeben wollte und diese dann doch Früchte trägt, scheint ihn eher zu amüsieren.

GeschichteBearbeiten

Wenn es Böses in dieser Welt gibt, dann lauert es in den Herzen der Menschen.

Edward D. Morrison

Von Edward stammt das einleitende Zitat von Tales of Phantasia. Zu welcher Gelegenheit er dieses kundgab, wird jedoch nicht geklärt. Das Zitat wird im Verlauf von Tales of Phantasia nie genannt.

Viel ist nicht über Edwards Vergangenheit bekannt. Er lebt mit seiner Frau Lilith und seinen Kindern Frey und Flare in seinem Anwesen östlich auf dem Kontinent Euclid und scheint gut mit dem Elfen und Hofmagier von Alvanista, Lundgrom, befreundet zu sein. Edwards Spezies wird nie direkt erwähnt. Da er allerdings ein Magier ist und die meisten Elfen in der Vergangenheit in das Elfenland zurückgeholt wurden, ist davon auszugehen, dass er ein Halbelf ist. Eine besondere Erwähnung dieser Spezies wäre in Tales of Phantasia nicht von Belang, da Halbelfen und Menschen in der Kultur außerhalb des Elfenlandes gleichberechtigt nebeneinander leben.

Edward forscht an verschiedenen Arten der Magie, mitunter auch an der Zeitreise, durch die jedoch Göttliche Macht genutzt wird, mit der auch er gesegnet ist. Die Forschungen daran hatte er laut eigener Aussage beinahe aufgeben wollen, wenn er nicht durch die Helden erfahren hätte, dass sie tatsächlich möglich war.

Tales of PhantasiaBearbeiten

Ursprüngliche VergangenheitBearbeiten

Edward sucht sich Gefährten, um Midgards im Kampf gegen Dhaos beizustehen. Diese findet er in den Vorfahren von Cress Albia und Mint Adenade sowie in einer weiteren Gefährtin, einer Bogenschützin, die im Kampf gegen Dhaos fällt. Edward gelingt es, den Zauber Indignation auf Dhaos anzuwenden, der daraufhin schwer verletzt achtzig Jahre in die Zukunft flüchtet, wo er von den Nachfahren jener Leute, Trinicus D. Morrison, Meryl Adenade, Miguel Albia und dessen Frau Maria Albia, endgültig versiegelt wird.

VergangenheitBearbeiten

Die Helden gelangen durch den Einsatz von Trinicus in die Vergangenheit, wo sie auf Lundgroms Vorschlag hin Edward suchen, der nach Gefährten für den Kampf gegen Dhaos Ausschau hält. Sie finden Edward nicht in seinem Haus vor, erfahren aber von seiner Frau Lilith, dass er wohl nach Midgards aufgebrochen ist. Das erste Mal begegnen die Helden ihm in Oliveo, wo sie Basiliskenschuppen für ihn besorgen, die er für die Heilung einer Krankheit benötigt. Hier präsentiert Cress ihm ein Dokument, das ihm von Trinicus mitgegeben wurde und Notizen von Edward selbst beinhaltet, die er allerdings noch nicht angefertigt hat.

GegenDhaos

Edward und seine Gefährten im Kampf gegen Dhaos

Davon überzeugt, dass Zeitreisen doch funktionieren, ist Edward wieder voller Elan, die Forschungen daran fortzusetzen. Er reist nach Midgards vor und hofft auf die Hilfe der Helden.

Schließlich gelangen die Helden nach Midgards, wo Edward sie dem König vorstellt. Dieser nimmt sie in die Armee auf und ernennt Claus F. Lester zu dem Anführer eines Spezialtrupps für den Kampf auf den Ebene von Valhalla. Während des Krieges geschieht es jedoch, dass einer von Dhaos' Lakaien, Justona, ein Kind als Geisel nimmt und droht, es zu töten. Edward kann das Kind befreien, wird dabei jedoch von Justona erstochen. Damit er niemandem mehr etwas antun kann, versucht er eine Zeitreise, wodurch die beiden in einem Blitz verschwinden. Ob Justona dadurch in einer anderen Zeit existiert oder er dabei gestorben ist, wie Edward vermutlich auch, ist nicht bekannt.

Nun, da Edward jedoch nicht mehr da ist, nehmen die Helden seinen Platz und die Plätze ihrer Vorfahren ein, Dhaos aus der Vergangenheit zu vertreiben.

TriviaBearbeiten

  • Durch Edwards Opferung ist zwar bekannt, was aus ihm in der Vergangenheit geworden ist und wieso er sich Dhaos nicht stellen konnte, doch seine ursprünglichen Gefährten erscheinen nicht. Daher bleibt ungeklärt, welches Schicksal ihnen widerfahren ist.
  • Edwards Leibspeise ist Sashimi.

CharakterlisteBearbeiten

Charaktere aus Tales of Phantasia
Protagonisten Cress AlbiaChester BurklightMint AdenadeClaus F. LesterAmber KleinSuzu Fujibayashi
Antagonisten Dhaos

Mars UldoleDemitelIshrantuJahmirMeiaPluto

Nebencharaktere Ami BurklightArsiaBrambertEdward D. MorrisonTrinicus D. MorrisonLundgromMilardLairdRanzo FujibayashiReisonRhea ScarletWeitere Nebencharaktere