Fandom


Der Drachenzombie ist ein optionaler Bossgegner aus Tales of Zestiria.

GeschichteBearbeiten

Frühe JahreBearbeiten

Der Ursprung des Drachenzombies ist etwa eintausend Jahre vor Tales of Zestiria zu suchen, zur Zeit von Tales of Berseria. Er war einst ein junger Malak, der den Großteil seines Lebens nur als "Nummer Eins" bekannt war, aber schließlich den Namen Silva erhalten hatte. Auf der Hexeninsel war Silva von Innominat einer großen Menge Bosheit ausgesetzt worden, wodurch er zum "Höllenmilan" dämonisierte, zu einem Drachen. Nachdem er schließlich von den Helden bezwungen worden war, skelettierte der Höllenmilan augenblicklich und brach im Zentrum der Hexeninsel zusammen. Jahrhunderte verweilte das Skelett an Ort und Stelle.

Die Hexeninsel, die aus einer Reihe von altertümlichen Ruinen besteht und Bosheit leiten kann, war von der Abtei als Drachenfarm genutzt worden, um Bosheit für Innominat zu erzeugen und sie in den Erdenpuls zu leiten. Dies war ein nötiger Schritt, da durch Innominats Unterdrückung der menschlichen Empfindungen keine neue Bosheit mehr erzeugt werden würde und er sich wieder niederlegen würde.

Im Laufe der Jahre wurde die Bosheit der Hexeninsel umgeleitet und der neue Empfänger wurde der skelettierte Drache. Die Bosheit, die in ihn geleitet wird, ist enorm viel und staut sich über ein Jahrtausend hinweg zu einer solchen Menge an, um den Erdenpuls zu stören und Zeit und Raum zu verzerren. Dadurch wurden kurz zur Zeit von Tales of Zestiria Sophie Lhant aus Tales of Graces f und Jade Curtiss aus Tales of the Abyss nach Einöde geholt.

Tales of ZestiriaBearbeiten

Sobald die Helden über das Transporttor vom Thron von Artorius zur Hexeninsel gelangen, ist das Gerippe vom Höllenmilan eines der ersten Dinge, denen sie begegnen. Nachdem die Helden alle acht Kelche erkundet und die dortigen Bossgegner bezwungen haben, wollen sie Jade und Sophie helfen, in ihre Welt zurückzukehren, was durch die große Menge Bosheit nicht möglich ist. Die Helden müssen herausfinden, wohin die Bosheit geleitet wird und den Empfänger vernichten, da dieser die Dimensionen verzerrt.

Nähern die Helden sich daraufhin dem Drachengerippe, erwacht dieses und wird damit effektiv zum Drachenzombie. Der Drachenzombie bekämpft sie daraufhin und erst, nachdem er bezwungen wurde und endgültig verschwindet, wird die Bosheit freigegeben, die er über ein Jahrtausend hinweg angestaut hat. Der Erdenpuls normalisiert sich zwar wieder, leitet die Bosheit des Drachenzombies jedoch in Heldalf im Thron von Artorius um, sodass dieser dadurch gestärkt und zu "Despot Heldalf" wird.

KampfstilBearbeiten

Der Drachenzombie ist ein vierbeiniger Drache von ähnlicher Größe wie Eizen und nimmt dadurch einen Großteil des Kampffeldes ein. Mithilfe eines Schwanzfegers greift er damit ein weitreichendes Gebiet an. Er ist dazu imstande, Feuer zu speien und seraphische Artes anzuwenden.

WissenswertesBearbeiten

  • Obwohl Zaveid in Tales of Berseria Silva aufnehmen und ihm helfen wollte sowie bei seiner Hellionisierung zum Höllenmilan dabei war, reagiert er in Tales of Zestiria in keiner besonderen Weise auf den Drachenzombie.

GalerieBearbeiten

CharakterlisteBearbeiten

Charaktere aus Tales of Zestiria
Protagonisten SoreyMikleoAlisha DiphdaLailahEdnaRoseDezelZaveid
Antagonisten HeldalfMaotelus

BartlowEizenFortonLandonLunarreMaltranSymonne

Nebencharaktere Ayn FeliceAyn TalfrynEguilleLucasMayvinMichaelMuseRoshSergei StrelkaSlengeZenrusWeitere Nebencharaktere

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.