FANDOM


Damensee ist eine Stadt in Tales of Zestiria.

AllgemeinesBearbeiten

Damensee ist die Hauptstadt des Königreichs Hyland und damit auch Sitz der Königsfamilie. Es ist unterteilt in mehrere Viertel, von denen das auffälligste wohl das Adligenviertel ist, wo die Königsfamilie lebt und die politischen Konferenzen im Runtafel-Schloss abgehalten werden. Die Stadt wird von einem unterirdischen Wasserlauf, dem Vivia-Aquädukt, durchzogen. Dieser ist mit dem Runtafel-Schloss verbunden und war ebenfalls einst eine Folterkammer.

Etwas abseits vom Marktplatz befindet sich das Große Heiligtum der Heiligen Klinge. Die Straßen der Stadt erstrecken sich über einen großen See, der durch künstlich angelegte Wasserfälle Wasserräder antreibt. Üblicherweise findet jährlich das Fest der Heiligen Klinge statt, bei dem Menschen versuchen, die Klinge im Heiligtum zu ziehen, doch politische Ereignisse verhinderten es die vergangenen Jahre.

Damensee erhielt seinen Namen durch den Mythos der Dame am See. Grundlage dieser Geschichte vermutlich ein Seraph namens Brunhild. Diese ruht in der Heiligen Klinge Kaliburnus, die zusammen mit der Hauptstadt des Reiches Hyland lange vor Tales of Zestiria untergegangen ist. Sowohl die Hauptstadt als auch die Heilige Klinge mit ihr wurde mit der Zeit wieder geborgen und das alte Reich neu errichtet.[1]

Seit etwa zehn Jahren ruht Lailah in der Heiligen Klinge in Damensee und schürte mit Gesängen und dem Zuhören der Probleme der Menschen weitere Mythen über die Dame am See, vermutlich, indem Menschen mit geringer Resonanz sie zumindest spüren konnten.

GeschichteBearbeiten

Sorey und Mikleo reisen nach Damensee, nachdem sie in Elysia mitbekommen haben, dass fuchsgesichtiger Hellion, Lunarre, nach dem Leben von Alisha Diphda trachtet. Sie suchen nach Alisha, um ihr Bescheid zu geben. Im Adligenviertel vor der Residenz Alishas begegnen die beiden einem Hund, der auf Lunarre reagiert, da Hunde Hellions spüren und sehen können. Er verfolgt ihn, der offenbar tatsächlich hinter Alisha her ist, und Sorey und Mikleo nehmen ebenfalls die Verfolgung auf.

Damensee Zugang zum Adligenviertel

Der Zugang zum Adligenviertel

In den verwinkelten Straßen hinter dem Heiligtum finden die beiden Hund auf (er ist tot, wenn Sorey und Mikleo zu lange brauchten) und stellen sich schließlich dem Fuchsmann, der nach einem Kampf jedoch von seiner eigenen Organisation, einer Assassinengilde, mitgenommen wird. Der Boss der Gilde lässt Lunarre, dessen Name nun offenbart wird, von den Untergebenen mitnehmen und rät Sorey dann, schleunigst zum Sockel der Heiligen Klinge aufzubrechen, nachdem sie erklärte, dass Alisha nicht länger das Ziel der Assassinengilde sei.

Sorey und Mikleo suchen daraufhin das Heiligtum auf, wo sie nicht nur Alisha und deren Meisterin Maltran begegnen, die das Ritual vollziehen, sondern auch Lailah, dem Feuerseraph der Heiligen Klinge. Zugleich ist sie die Dame vom See. Nachdem ein Mann auf dem Fest hellionisiert wird und Chaos stiftet, entscheidet Sorey sich, die Klinge mit Lailahs Erlaubnis an sich zu nehmen und der neue Hirte zu werden. Er erlangt damit die läuternden Flammen von Lailah, um Hellions reinigen zu können anstatt sie töten zu müssen.

Nachdem er das Amt des Hirten angenommen hat, erhält Sorey von Alisha ein Gewand, das nach dem Vorbild der Gewänder älterer Hirten gewebt wurde. Nach einem Gespräch begleitet Alisha Sorey eine Weile lang. Hiernach finden einige Nebenaufgaben sowie die Szenen im Runtafel-Schloss und dem Vivia-Aquädukt in Damensee statt.

WissenswertesBearbeiten

  • Die Damensee-Region ist für sein klares, sauberes Wasser und die darin lebenden Fische berühmt, die ein einzigartiges Aroma besitzen, wenn man sie richtig zubereitet.
  • In Tales of Berseria kann in Taliesin mehr über den Ursprung des heutigen Damensees in Erfahrung gebracht werden: Zwei junge Männer sind entschlossen, Ostgand zu besiedeln, und wollen als Ort den See von Perniya wählen, an dessen Grund die versunkene Hauptstadt des einstigen Königreichs Hyland liegt. Sie wollen die Fundamente für ihren Bau verwerten, müssen dafür aber Kanäle bauen, um den See trocken zu legen, damit die Stadt wieder auftaucht, da der Perniya-See ein sonst abflussloser See ist und kein Wasser abfließen kann.
  • In der deutschen Synchronisation von Tales of Zestiria the X heißt Damensee wie im Englischen Ladylake.

HinweiseBearbeiten

  1. Diese Informationen stammen aus Tales of Berseria.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Zestiria
Hyland DamenseeElysiaKatz KornerMarlind

Arondach-WaldBors-RuinenDer KelchDumnonia-MuseumEhrwürdiger FalkenkammCamlannGalahad-RuinenLefayRuinen am MabinogioRuntafel-SchlossSchmelztiegel der BosheitThron von ArtoriusÜberreste von MerchiorUnterirdischer Vivia-Aquädukt


Falkewin-HangGlefehd-SenkeSeehafenhöheHexeninsel

Rolance GododdinLastonbellLohgrinPendrago

Arctus-RuinenCambria-HöhleElaine-RuineGaferis-RuinenGanglen-RuinenGroße Camelot-BrückeGuinevereIgraineLamorak-HöhleMaloryMorgauseRichwagwaldRuine von TintagelSchmelztiegel der BosheitSchreinkirche von PendragoStolat-BergeTrisolde-HöhleÜberreste von MerchiorVersiegelte Höhle von CornicWeylish-RuinenYder-Höhle


Aifreads JagdrevierFelszackenjochGlefehd-SenkeHäftlingstausch-SumpfPerlhaferweideVolgran-WaldWestungsschluchtWiese des TriumphsZaphgott-Moor

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.