Fandom


Chronisches Angelus Crystallus Inofficium

Colettes linker Arm kristallisiert als Folge der Krankheit

Chronisches Angelus Crystallus Inofficium ist eine Krankheit aus Tales of Symphonia.

AllgemeinesBearbeiten

Chronisches Angelus Crystallus Inofficium ist eine Krankheit, die in direkter Verbindung mit einem angelegten Cruxis-Kristall steht. Es ist anzunehmen, dass dieser Cruxis-Kristall auf die Mana-Signatur der entsprechenden Person reagiert, denn obwohl die Krankheit enorm selten ist, sind zwei Fälle von ihr bekannt, bei denen die Betroffenen eine nahezu identische Mana-Signatur aufweisen. Die beiden bekannten Fälle sind Martel Yggdrasill sowie Colette Brunel, die aufgrund gezielter Züchtung von Cruxis eine fast identische Mana-Signatur zu Martels aufweist.

Chronisches Angelus Crystallus Inofficium lässt den gesamten Körper einer erkrankten Person über einen Zeitraum von mehreren Monaten hinweg zu einem einzelnen Cruxis-Kristall erstarren. Zuerst kristallisiert die Epidermis, danach versagen die inneren Organe und der Erkrankte stirbt. Auch eine funktionierende Schutzfassung bewahrt eine Person mit der "passenden" Mana-Signatur nicht davor, auf diese Weise auf den Cruxis-Kristall zu reagieren. Der Cruxis-Kristall erodiert, sodass das Mana des Erkrankten austritt, was mitunter zu Schwächeanfällen führen kann.

Chronisches Angelus Crystallus Inoffifium kann mithilfe von Boltzmans Heilverfahren geheilt werden, indem diese mit den Schmiedekünsten eines Zwerges verbunden wird. Zutaten für die Heilung sind das Horn eines Einhorns, ein Mana-Fragment, Zirkonium sowie das Manablatt-Kraut. Aus diesen Zutaten muss eine sogenannte Runenfassung hergestellt werden.

Das Horn des Einhorns wird für die Anwendung von Boltzmans Heilverfahren benötigt. Mithilfe des Heilverfahrens wird aus Zirkonium und einem Mana-Fragment eine Runenfassung geschmiedet, in die Fasern des Manablatt-Krauts eingeflochten sind. Die Fasern des Manablatt-Krauts verhindern die Kristallisierung des Körpers, während die Runenfassung selbst die Erosion des körpereigenen Manas verhindern soll. Eine Runenfassung ist kein Ersatz für eine einfache Schutzfassung, sondern wird auf eine solche angebracht.

Tales of SymphoniaBearbeiten

In Tales of Symphonia erlangt Colette mithilfe einer von Lloyd Irving angefertigten Schutzfassung ihr Bewusstsein zurück, weist aber danach bereits Anzeichen der Erkrankung auf, die daraufhin fortschreitet. So bricht sie etwa gelegentlich zusammen, was von den anderen Helden als Teil ihrer charakteristischen Tollpatschigkeit wahrgenommen wird. Colette schweigt über ihre Krankheit, um keinen damit zu belasten. Sie beginnt, am linken Arm zu kristallisieren.

Als Colette schließlich von Rodyle entführt und zum Drachenhort gebracht wird, stellt Rodyle dort fest, dass Colette nicht mehr "brauchbar" ist und lässt sie zurück. Er sorgt jedoch dafür, dass Colettes Mana vollständig erodieren kann, was dazu führt, dass die anderen Helden davon vereinnahmt werden und sich nicht rühren können. Aus diesem Zustand kann Colette vorerst von Presea Combatir befreit werden, die Rodyles Anlage zerstören kann, wodurch die beschleunigte Erosion wieder normalisiert wird.

Nachdem es den Helden gelungen ist, Pakte mit allen acht Elementargeistern zu schließen und daraufhin der Kharlan-Baum in Sylvarant wütete, brechen die Helden zur Iselia-Farm auf, wo Colette Lloyd vor einem Angriff von Forcystus bewahrt und dabei nicht nur verletzt wird, sondern ein Teil ihres Gewands verbrannt wird. So muss Colette den anderen Helden unfreiwillig die Kristallisierung ihres Arms offenbaren, die sie selbst als widerlich erachtet. Die Helden beginnen daraufhin, nach einer Heilung für sie zu suchen, und beginnen im Archiv von Sybak, wo sie lesen, dass einst eine Gefährtin von Mithos dem Helden ebenfalls an der Krankheit gelitten hatte, aber geheilt wurde. In der Bibliothek im Königspalast von Meltokio, wohin die Helden über diverse Umstände hinweg gelangen können, erfahren sie schließlich, wie das Heilmittel für das Chronische Angelus Crystallus Inofficium hergestellt werden kann, und beginnen mit der Suche.

  • Zirkonium finden die Helden in der Toize-Mine, da Lezareno einmal mit Zirkonium gehandelt hat und sich dort die letzten Überreste befinden.
  • Das Mana-Fragment bringen die Helden bei ihrem ersten Besuch in Welgaia in ihren Besitz.
  • Das Horn des Einhorns finden die Helden schon früh am Umacy-See, wo sie das Einhorn retten und dessen Horn erhalten.
  • Boltzmans Heilverfahren wird zur selben Situation von den Helden gefunden wie das Horn des Einhorns, da dieses nur mithilfe dieses Verfahrens genutzt werden kann. Es befindet sich im Turm des Mana.
  • Manablatt-Kraut erhalten die Helden in der Latheon-Schlucht, die sie lediglich mit der Erlaubnis des Ältesten aus Heimdall betreten dürfen.

Altessa schmiedet daraufhin die benötigte Runenfassung für Colette, wodurch ihre Krankheit bezwungen und ihr Leiden beendet wird.

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.