FANDOM


Capua Nor ist eine Stadt in Tales of Vesperia.

AllgemeinesBearbeiten

Capua Nor befindet sich am nordwestlichen Kap von Ilyccia, das den Namen Muluroccia trägt. Einst bildete es mit Capua Duo und Capua Torim eine einzelne Großstadt, die sich zwischen Ilyccia und Tolbyccia erstreckte. Capua Duo, das zwischen den beiden anderen lag, versank jedoch vor über hundert Jahren mitsamt seinem Barriere-Blastia im Meer. Dadurch wurden Capua Nor und Capua Torim geografisch getrennt. Bei den Docks am Palast von Capua Nor sind auch gegenwärtig die Überreste der Brücke von Capua Duo zu sehen. Capua Nor steht unter dem Befehl eines Magistrats, der aus dem Rat des Kaiserreiches gewählt wird.

GeschichteBearbeiten

Als die Helden Capua Nor auf der Suche nach dem Aque-Blastia betreten, finden sie es von Regen und weiteren Unwettern gezeichnet vor. Sie bemerken, wie ein Ehepaar bedroht wird. Den Eltern wird gedroht, dass ihrem Sohn etwas Schreckliches zustößt, wenn sie die Steuern nicht zahlen können. Der schwer verletzte Mann, Teagle, will daraufhin die Stadt verlassen und den Rhybgaro jagen, dessen Horn Steuerfreiheit versprechen soll. Yuri Lowell hindert ihn daran, indem er ihm ein Bein stellt. Die Helden entscheiden daraufhin, dass sie den Rhybgaro jagen werden, um das Horn zu besorgen.

Kurz darauf wird Yuri von Auftragsmördern der Klaue des Leviathan in eine Gasse gelockt und von Flynn Scifo gerettet. Flynn, der von Estellise Sidos Heurassein gesucht wurde, wird von ihr freudig begrüßt. Die beiden begeben sich für ein Gespräch ins Gasthaus. Estelle erzählt ihm hierbei von Yuri und dem, was ihr und den anderen zugestoßen ist. Die Helden erfahren durch Flynn, dass vermutet wird, dass der neue Magistrat Ragou mit einem besonderen Blastia das Wetter kontrollieren kann. Auf diese Weise sorgt er dafür, dass die Fischer nicht mehr hinausfahren können, um zu fischen und Geld zu verdienen, sodass sie keine Steuern zahlen können und er sie erpressen kann, wie etwa mit der Jagd auf den gefährlichen Rhybgaro.

Flynn würde Ragou gerne stellen, darf aber den Palast nicht ohne Grund betreten. Daher sollen die Helden dort eindringen und einen Aufruhr verursachen, sodass die Situation "Gefahr in Verzug" eintritt und die Ritter ohne weitere Erlaubnis eindringen dürfen. Bei dem Versuch, in den Palast einzudringen, erhalten die Helden zunächst vermeintlich Hilfe von Raven, der jedoch die Aufmerksamkeit der Wachen auf die Helden lenkt und stattdessen selbst in den Palast eindringt. Die Helden folgen ihm, gelangen über den Fahrstuhl jedoch nicht hinauf, sondern hinunter in den Kerker. Dieser ist weitläufig und mit menschenfressenden Monstern gefüllt. Dort finden die Helden den kleinen Pauly, den Sohn von Teagle und Kallas. Sie finden einen Weg aus dem Kerker hinaus und können im Inneren des Palastes tatsächlich ein mächtiges Blastia entdecken. Daraufhin stiften sie Ärger, sodass Flynn eindringen darf. Trotz des gelungenen Plans kann Ragou aber auf das Schiff flüchten, auf dem er von Barbos den potenziellen Thronfolger Ioder festhalten ließ.

Im späteren Spielverlauf entsteht großer Aufruhr in Capua Nor, da das benachbarte Ehmead Hill von einem Angriff durch die Herakles zerstört wurde. Die Helden finden sich in Capua Nor ein, weil Ba'ul dort in der Nähe zwischenlanden musste, nachdem er auf der Schwerttreppe von Estelles Kraft schwer verletzt wurde. Die Helden müssen in Capua Nor bleiben, weil sich bei dem Sturz Karol Capel und Rita Mordio schwerer verletzt hatten und sie sich auskurieren müssen. Yuri erfährt in der Zwischenzeit von Teagle, dass die Eisklingen von Zopheir zu dieser Jahreszeit zugefroren sind und ein möglicher, aber ungemein gefährlicher Weg zur Ebene von Peyoccia sind. Da Ehmead Hill nicht begehbar ist, entscheiden sich die Helden für diesen Weg, um Estelle auf der Schwerttreppe zu retten.

Nachdem die vier Elementargeister entstanden sind, kehren die Helden nach Capua Nor zurück, wo Rita Einzelteile für ein provisorisches Dein Nomos einkauft. Dort werden die Helden Zeugen davon, wie sich Tarqaron aus der Erde erhebt, wo vorher Aspio lag. Zudem erfahren sie, dass viele Menschen, die als Flüchtlinge aus der Hauptstadt nach Hypionia gekommen waren, dort von Monstern bedroht werden. Die Helden brechen auf, um sie zu retten.

Erweiterungen und Unterschiede der Definitive EditionBearbeiten

Während Estelle sich mit Flynn im Gasthaus befindet und Rita und Karol davor warten, begibt Yuri sich auf einen Stadtrundgang. Auf halbem Wege zum Palast beobachtet er ein kleines Mädchen, das trotz der dort stehenden Wachen unbeirrt auf den Palast zusteuert. Es handelt sich um Patty Fleurs ersten Auftritt. Die Wachen vertreiben Patty und bedrohen sie dabei sogar mit Waffengewalt, woraufhin Yuri angreift und sie auffordert, mit einem unbewaffneten Kind nicht derart grob umzugehen. Patty wirft daraufhin eine Rauchbombe und gedenkt zu fliehen, wobei Yuri sie ergreift und meint, dass sie nicht weglaufen soll, wenn sie schon so weit gekommen ist. Patty gelingt es aber, sich ihm zu entwinden, indem sie sich selbst durch eine Puppe (das Schlüsselobjekt "Weggeworfene Puppe") ersetzt. Danach setzt sich die Handlung zunächst wie gewohnt fort.

Als die Helden sich im Kellergewölbe befinden, zeichnet sich dieser durch eine ganze neue Ebene aus, die in der originalen Xbox-360-Fassung nicht existiert. Hierbei finden die Helden Patty vor, der es offenbar trotz allem gelungen ist, in den Palast vorzudringen. Von der Decke hängend ist sie in ein Tuch gewickelt und wird von den Helden befreit, die sie wie der kleine Pauly ebenfalls eine Weile begleitet. Unterwegs offenbart Patty den Helden, dass sie eine Abenteurerin ist und nach dem Schatz des legendären Piraten Aifread sucht. Die Helden entsinnen sich hier des Massakers der Schwarzen Hoffnung; ein Ereignis, bei dem Aifread ein Immigrantenschiff überfallen und Hunderte getötet haben soll.
Patty begleitet die Helden bis zu dem großen Blastia, das Ragou besitzt und mit dem er das Wetter ändern kann. Sie möchte sich daran beteiligen, einen Aufruhr für die Ritter zu verursachen. Dies wird aber von Yuri unterbunden. Nachdem Ragou geflüchtet ist und die Helden ihm nachsetzen wollen, verabschiedet sich Patty zusammen mit Pauly von den Helden, als sie den Palast verlassen.

KurzgefasstBearbeiten

  • Capua Nor ist eine Hafenstadt auf Illycia und bildete einst mit Capua Torim auf Tolbyccia und dem versunkenen Capua Duo eine sich über zwei Kontinente hinweg erstreckende Stadt.
  • Capua Nor steht im Gegensatz zu seiner Schwesterstadt stark unter dem Einfluss des Kaiserreichs.
  • Durch die Korruption des Magistraten Ragou leiden die Einwohner von Capua Nor. Ragou kann mit seinem Blastia das Wetter beeinflussen und verhindert so, dass die Fischer aufs Meer hinausfahren können. Die Einwohner können daher ihre Steuern nicht bezahlen und werden dafür bestraft.
  • Die Helden verbünden sich mit den kaiserlichen Rittern, um Ragous vermutetes Blastia zu finden. Die Helden verursachen hierfür Aufruhr im Palast, in den sie vorgedrungen sind.
  • Ragou kann trotz des gelungenen Plans auf das Schiff fliehen, auf dem sich Barbos mit dem entführten Ioder befindet.
  • Nach der Zerstörung von Ehmead Hill durch die Herakles ist ein großer Aufruhr in Capua Nor. Die Helden müssen dort aufgrund von Ba'uls Verletzungen zwischenlanden.
  • Die Helden erfahren hier, dass sie die Eisklingen von Zopheir nutzen können, um in die Hauptstadt zu gelangen und Estelle zu retten.
  • Die Helden befinden sich auch in Capua Nor, als die die Erhebung von Tarqaron beobachten.

WissenswertesBearbeiten

  • Der nach Ragou zuständige Gouverneur wird von einem kleinen Jungen als junger Mann mit sehr heller Haut beschrieben, der nett zu sein scheint. Davon ist er nicht ganz überzeugt, weil er auch bei Ragous Amtsübernahme geglaubt hatte, dass er ein lieber alter Mann gewesen wäre.
  • In der Gasse, in der Yuri von den Rotaugen überfallen wird, ist der Steckbrief von Lloyd Irving aus Tales of Symphonia zu sehen.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Vesperia
Ilyccia ZaphiasFestung DeidonHalureAspioCapua Nor

Wälder von QuoiRuinen von ShaikosEhmead HillEisklingen von ZopheirTarqaron

Tolbyccia Capua TorimHeliordDahngrest

Caer BocramWald von Keiv MocGhasfarostGutshaus der VerruchtenKristalllande von Erealumen

ToV:DE Abwasserkanäle des Versprechens
Desier NordopolicaMantaicYormgenTemza

Schlund von CadosSande von KogorhFels des PhaerohMt. Temza

Yurzorea Yurzorea

Labyrinth der Erinnerungen

Hypionia Aurnion

BactionForst Egothor

ToV:DE Renansula-Lagune
Weccea Relewiese-Senke
Andere Ortschaften MyorzoInsel Nam Cobanda

Aer KreneZaudeHeraklesAtherum

ToV:DE Versunkene GrotteNekropole der NostalgieStadt des abnehmenden Mondes
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.