FANDOM


Die Cambria-Höhle ist ein Dungeon in Tales of Zestiria.

AllgemeinesBearbeiten

Die Cambria-Höhle liegt im Königreich Rolance und erstreckt sich von der Wiese des Triumphs bis zum Felszackenjoch. Benachbarte menschliche Städte und Dörfer sind Lastonbell und Gododdin. Die Höhle zeichnet sich durch braune Felswände aus und ist recht dunkel. Im Inneren befindet sich ein See. Einige größere Bereiche besitzen steinerne Säulen, über die man mithilfe eines Windseraphs und dessen Windstoß gelangen kann. Auffällig ist ein riesiges Fossil, das sich inmitten der Cambria-Höhle befindet: Von einer Anhöhe aus gut zu sehen befindet sich in der Wand eine riesige, versteinerte Garnele.

GeschichteBearbeiten

Durch die Verstreuten Knochen erhalten die Helden einen Hinweis darauf, dass sich der verschwundene Papst Masedra vermutlich in Gododdin aufhält, das abgelegen von anderen Dörfern und Städten liegt. Um dieses zu erreichen, muss die Cambria-Höhle durchquert werden. In der Cambria-Höhle kann ein Erdgeschichtsstein gefunden werden, den die Helden bereits an sich nehmen können, bevor sie von Mayvin den Auftrag erhalten, alle zu finden. Dieser Erdgeschichtsstein ist Teil von Sindras Nebenaufgabe, um sie zum Herrscher des Landes über Lastonbell zu machen.

Nachdem die Helden die erste spirituelle Kraft in Igraine erhalten haben, ist die Cambria-Höhle von Heldalfs Domäne und Bosheit durchzogen. Die Helden können nur schwer vorankommen und wenn es zu einem Kampf kommt, stehen nur Sorey und Rose zur Verfügung, die zudem von Statuskrankheiten geplagt werden. Heldalf kann direkt beim Eingang zur Wiese des Triumphs angetroffen wird. Es ist möglich, wenngleich schwierig, ihn hier zu besiegen und damit den allgemein als schlechtes Ende anerkannten Abschluss des Spiels einzuleiten.

WissenswertesBearbeiten

  • Die Cambria-Höhle ist vermutlich nach dem Erdzeitalter Kambrium benannt, wozu auch das gefundene Fossil passt.
  • Zu Zeiten von Tales of Berseria ist der Zugang zur Cambria-Höhle verschüttet. Ein Mann im Gasthaus von Steinbergen berichtet jedoch davon, dass sein Großvater in einer Höhle südlich der Ebenen von Aldina eine Wandmalerei gefunden hatte, die eine Art Tausendfüßler-Garnele darstellte. Es ist anzunehmen, dass es sich hierbei um die versteinerte Garnele handelte, die in Tales of Zestiria bestaunt werden kann.

GalerieBearbeiten

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Zestiria
Hyland DamenseeElysiaKatz KornerMarlind

Arondach-WaldBors-RuinenDer KelchDumnonia-MuseumEhrwürdiger FalkenkammCamlannGalahad-RuinenLefayRuinen am MabinogioRuntafel-SchlossSchmelztiegel der BosheitThron von ArtoriusÜberreste von MerchiorUnterirdischer Vivia-Aquädukt


Falkewin-HangGlefehd-SenkeSeehafenhöheHexeninsel

Rolance GododdinLastonbellLohgrinPendrago

Arctus-RuinenCambria-HöhleElaine-RuineGaferis-RuinenGanglen-RuinenGroße Camelot-BrückeGuinevereIgraineLamorak-HöhleMaloryMorgauseRichwagwaldRuine von TintagelSchmelztiegel der BosheitSchreinkirche von PendragoStolat-BergeTrisolde-HöhleÜberreste von MerchiorVersiegelte Höhle von CornicWeylish-RuinenYder-Höhle


Aifreads JagdrevierFelszackenjochGlefehd-SenkeHäftlingstausch-SumpfPerlhaferweideVolgran-WaldWestungsschluchtWiese des TriumphsZaphgott-Moor

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.