FANDOM


Die Bors-Ruinen sind ein Dungeon in Tales of Zestiria.

AllgemeinesBearbeiten

Die Bors-Ruinen liegen in unmittelbarer Nähe zu Marlind und damit im Hoheitsgebiet von Hyland an der Grenze zu Rolance. Sie weisen an sich eher wenige Überreste menschlicher Zivilisationen auf. Sie erscheinen wie eine Art Labyrinth, das von Gras und Büschen überwuchert und von leichten Anhöhen gerahmt ist. Bäume wachsen zwar, es sind allerdings übersichtlich viele, sodass man von keinem Wald sprechen kann. Die einzige Überbleibsel menschlicher Kultur sind die Außenmauern eines alten Baus.

GeschichteBearbeiten

Die Helden betreten die Bors-Ruinen das erste Mal, nachdem sie den Jungdrachen in Marlind geläutert haben und der ehemalige Herrscher des Landes, Rohan, hervorgekommen ist. Rohan hat sich den großen Baum in Marlind erneut als Träger gewählt und will sich ein weiteres Mal als Herrscher des Landes versuchen, spürt in seiner Domäne jedoch eine starke Bosheit aus der Richtung der Bors-Ruinen, die die Helden daher aufsuchen.

Die Bosheit existiert nicht nur in Form zahlreicher kleinerer Hellions, sondern in der des großen Pflanzenhellions "Böses Plantasma". Nachdem die Helden es einmal bezwungen haben, kann es sich erneut aufrichten und angreifen, wobei sowohl Alisha Diphda als auch Mikleo verletzt werden, weil Sorey aufgrund drohender Blindheit nicht darauf reagieren konnte. Erst hier bemerken Lailah und Edna dann, dass der Provisorpakt mit Alisha Sorey doch mehr beeinträchtigt als er es ihnen erklärt hatte.

Kurz vor dem Krieg zwischen Hyland und Rolance und während Rose die Heldengruppe kurzzeitig verlassen hat, um den gefangenen Verstreuten Knochen in Pendrago beizustehen, kehren die Helden nun noch einmal mit Alisha bei sich in den Bors-Ruinen ein, weil Maltran sie dorthin führt. Die Helden sind sich zu dem Zeitpunkt alle bewusst, dass Maltran ein mächtiger Hellion ist, der seine wahre Natur verbergen kann.
Maltran wird die Helden in einen Kampf verwickeln und ihnen unterliegen, woraufhin sie sich mit Alishas Lanze selbst tötet, indem sie sich während ihres letzten Gesprächs mit Alisha damit durchstößt. Alisha bricht danach entsetzt in Tränen aus und flüchtet in Richtung des Eingangs der Bors-Ruinen. Nach dem Tod ihrer verehrten Meisterin, die ein Hellion gewesen ist und der sie als ihre Schülerin niemals etwas bedeutet hatte, glaubt sie, dass alles, was sie je getan hat, ein Fehler und nutzlos gewesen war. Sorey gelingt es, sie zu trösten, indem er ihr erklärt, dass Alisha den Krieg zwischen Hyland und Rolance weiterhin aufhalten kann und sie sich das, was Maltran ihr beigebracht hat, zu Herzen genommen hat und damit zu der Frau wurde, die sie ist.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Zestiria
Hyland DamenseeElysiaKatz KornerMarlind

Arondach-WaldBors-RuinenDer KelchDumnonia-MuseumEhrwürdiger FalkenkammCamlannGalahad-RuinenLefayRuinen am MabinogioRuntafel-SchlossSchmelztiegel der BosheitThron von ArtoriusÜberreste von MerchiorUnterirdischer Vivia-Aquädukt


Falkewin-HangGlefehd-SenkeSeehafenhöheHexeninsel

Rolance GododdinLastonbellLohgrinPendrago

Arctus-RuinenCambria-HöhleElaine-RuineGaferis-RuinenGanglen-RuinenGroße Camelot-BrückeGuinevereIgraineLamorak-HöhleMaloryMorgauseRichwagwaldRuine von TintagelSchmelztiegel der BosheitSchreinkirche von PendragoStolat-BergeTrisolde-HöhleÜberreste von MerchiorVersiegelte Höhle von CornicWeylish-RuinenYder-Höhle


Aifreads JagdrevierFelszackenjochGlefehd-SenkeHäftlingstausch-SumpfPerlhaferweideVolgran-WaldWestungsschluchtWiese des TriumphsZaphgott-Moor

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.