FANDOM


Abtei

Fünf hochrangige Mitglieder der Abtei

Die Abtei der Exorzisten der Kirche von Midgand, kurz Abtei, ist eine Organisation aus Tales of Berseria.

AllgemeinesBearbeiten

GründungBearbeiten

Die Abtei ist eine Tochterorganisation der Kirche des heiligen Reiches von Midgand. Sie ist eine Organisation von Menschen, die sich aus den hochresonanten Exorzisten gebildet hat, die sich zusammengeschlossen haben. Als Kampfpriester und Paladine hatten sich die Exorzisten bereits vor der Offenbarung dem Kampf gegen das Böse verschrieben. Die Anzahl der Menschen, deren Resonanz hoch genug war, um Dämonen und Malakhim zu sehen, war vor der Offenbarung jedoch gering. Daher hatte das Volk kein Bedürfnis danach, von Dämonen befreit zu werden, doch genau dies ist der Zweck von Exorzisten und zuletzt auch von der Abtei. Deshalb ist die Wichtigkeit der Exorzisten erst nach der Offenbarung enorm angestiegen. Die Abtei predigt den Verstand als oberstes Mittel, der über die Gefühle siegen muss.

Nach der Dämmerung stieg die Resonanz der Menschen leicht an, sodass sie nun Dämonen sehen konnten, da es weniger Resonanz braucht, um Dämonen zu sehen als Malakhim. Die Wichtigkeit der Exorzisten wuchs hierdurch und es wurde die Lüge der Dämonenpest verbreitet, um die Wahrheit über die Bosheit, die aus den Menschen strömt, zu verbergen. Menschen wie Exorzisten, die geistliche Wesen sehen können, existierten auch vor der Dämmerung. Sie wurden im Verlauf der Geschichte als Retter, Magier, Alchemisten, Geistmedien, Betrüger und Beschwörer böser Geister bezeichnet.

RängeBearbeiten

Die Abtei besteht aus unterschiedlichen Rängen, die allesamt den Exorzisten zugeordnet sind. Exorzisten sind Menschen, die Malakhim an sich binden, indem sie ihnen einen wahren Namen geben oder ihren wahren Namen in Erfahrung bringen. Der Wille der Malakhim wird mit der Kraft von Innominat unterdrückt, sodass sie als Werkzeuge genutzt werden können, ohne dass sie Widerstand leisten. Die meisten Exorzisten sind sich nicht dessen bewusst, dass Malakhim überhaupt einen eigenen Willen haben. Durch die Unterdrückung sind Malakhim gleichzeitig nicht dazu imstande, sich in Drachen zu verwandeln.

Der Großteil der Exorzisten wird von den Ordonnanzen gebildet, die in der Anzahl von etwa 3.000 Mitgliedern vertreten sind. Nach ihnen folgen die Prätoren, deren hochrangigsten Mitglieder die Konsule sind. Prätoren sind in der Anzahl von etwa 100 vertreten. Die hochrangigsten Exorzisten sind die Legaten, von denen es drei gibt: den kampferprobten Shigure Rangetsu, den Kopf der Abtei Melchior Mayvin sowie den Anführer Artorius Collbrande. Die oberste Position nimmt Artorius als Hirte ein, der das Volk als seine Herde anführen soll.

Ein geheimer Rang ist der Schatten. Dieser Rang obliegt der Familie Mayvin und der Zweck des Rangs besteht darin, solche Aufgaben zu erledigen, die bei anderen Bosheit hervorrufen würden, um den Rest von Bosheit freizuhalten. Der aktuelle Schatten ist Melchior, seine Erbin hatte seine Ziehtochter Magilou Mayvin sein sollen, die ebenfalls den Rang einer Legatin erreicht hatte, ehe sie verbannt wurde.

GeschichteBearbeiten

Die Abtei stellt die feindliche Organisation der Helden, wird von dem Volk jedoch als Erretter angesehen. Hohepriester Gideon, das Oberhaupt der Kirche, hatte seine Macht an Artorius abgetreten, um die Krise der Dämonenpest zu überwinden, und auch die Militärmacht ist an die Abtei gegeben worden, sodass diese im Grunde ganz Midgand beherrscht. In einigen Gegenden weist sich die Abtei jedoch durch rabiates Verhalten aus, da sie die Anbetung anderer Götter als Innominat verbietet, wie etwa den Amenoch-Kult aus Haria.

Ziel der Abtei ist es, durch Innominat den Unterdrücker den menschlichen Willen zu unterdrücken, die Gefühle zu entfernen und Logik zur führenden Kraft zu ernennen. Der Zweck davon ist die Tatsache, dass negative Gefühle der Menschen Bosheit hervorrufen, die Dämonen erzeugt, was von der Abtei verhindert werden will. Außerdem beginnt die Abtei, Innominat zu kontrollieren, um zu verhindern, dass er die menschliche Zivilisation in diesem Zyklus zerstört, damit die Menschen sich weiterentwickeln können.

Die Zeremonie der Unterdrückung wird durchgeführt, aber nicht beendet. Die Domäne eines Therions, der Teil von Innominat selbst ist, kann Menschen vorerst davon befreien, und einige können sich auch außerhalb von diesen Domänen ihren freien Willen bewahren. Dann werden sie jedoch von der Abtei gefangen genommen und ihnen wird der Wille direkt von Innominat genommen. Nach der Zeremonie der Unterdrückung haben die Menschen keinen Sinn mehr für Schönheit oder Luxus, sondern wollen ausschließlich das tun, was nötig ist, um der Gemeinschaft zu helfen und sie voranzutreiben.

WissenswertesBearbeiten

  • Ein Soldat beim Waffenladen in Hellawes offenbart beim ersten Besuch, dass die Waffen der Exorzisten der Abtei deshalb effektiv gegen Dämonen sind, weil sie von Malakhim geschmiedet wurden. Jedes Mitglied der Abtei erhält eine solche Waffe.
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.