FANDOM


Der Östliche Labantunnel ist ein Dungeon aus Tales of Berseria.

AllgemeinesBearbeiten

Der Östliche Labantunnel befindet sich an der Grenze zwischen Westgand und Nordgand, ist aber noch auf Westgand gelegen. Er ist über einen verborgenen Zugang über die Burnack-Hochebene zu erreichen und liegt in unmittelbarer Nähe zu Lothringen und Vortigern. Obwohl er denselben Namen trägt wie der Westliche Labantunnel, sind sie durch die Burnack-Hochebene getrennt.

Der Östliche Labantunnel zeichnet sich durch dämmriges Licht und zahlreiche Kräuter aus, die in ihm wachsen. Er ist leicht verwinkelt und erstreckt sich unter den östlichen Teil der Burnack-Hochebene. Das Dämmerlicht stammt von leuchtenden Pflanzen, die in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen an den Wänden wachsen.

GeschichteBearbeiten

Der Östliche Labantunnel ist im Gegensatz zu seinem westlichen Gegenstück ein optionales Dungeon, das ausschließlich für die Nebenaufgabe "Rokurous Klinge" betreten werden muss. In den Tiefen des Östlichen Labantunnels befindet sich der Alarmstufe-Rot-Dämon "Serket". Serket erscheint, sobald die Helden erfolgreich den "Orkkong" auf der Danann-Fernstraße bezwungen haben, der die Nebenaufgabe einleitet. Daraufhin erscheint in Reneed eine Person, die mit einem Ausrufezeichen markiert ist und angesprochen werden muss, woraufhin Serket im Östlichen Labantunnel anzutreffen ist.

Sobald die Helden Serket bezwingen, wird Rokurou Rangetsu unzufrieden mit sich selbst sein, da er sich sicher, dass sein Bruder Shigure Rangetsu diesen Dämon mit nur einem Hieb in zwei Hälften gespalten hätte. Eleanor Hume will einwerfen, dass Shigure im Gegensatz zu ihm mit einer riesigen Klinge kämpft, aber Rokurou ist sich sicher, dass Shigure es auch mit einer kurzen Klinge geschafft hätte. Eizen und Laphicet möchten daraufhin mehr von seinem Clan erfahren, und Rokurou erklärt, dass Shigure als ältesterer Sohn vorerst die Organisation der Familie übernommen hat. Vor drei Jahren soll dann das Gerücht aufgekommen sein, dass er einen Aufstand gegen den Herren geplant hatte, woraufhin dieser die sofortige Hinrichtung Shigures verlangt hatte, die von Rokurou durchgeführt werden sollte. Damals war Rokurou sich sicher gewesen, dass er seinen Bruder bezwingen konnte, wurde aber gnadenlos besiegt. Er war so frustriert, dass er dämonisierte und aufgrund des unerfüllten Auftrags nach Titania verbannt worden war.

WissenswertesBearbeiten

  • Es ist anzunehmen, dass es sich bei dem Östlichen und Westlichen Labantunnel um einen Teil der Trisolde-Höhle aus dem eintausend Jahre später stattfindenden Tales of Zestiria handelt, da die Höhlen geografisch betrachtet an ähnlichen Punkten liegen. Die Beschreibung der Trisolde-Höhle offenbart, dass sie nur eine vermeintliche Sackgasse ist, was auf den ursprünglichen Verlauf des Labantunnels zurückzuführen wäre, der nicht in einer Sackgasse endet.

OrtslisteBearbeiten

Ortschaften aus Tales of Berseria
Städte AballBeardsleyCadnixhafenHariaHellawesKatz KornerLionelwerftLoegresLothringenMeirchioNormininselReneedSteinbergenTaliesinYseultZeksonhafen
Verließe BairdmarschBarona-KatakombenBerg KillarausDavahlwaldDie HimmelssteppenDie Van EltiaEmpyreischer ThronErdenpulsGalles-SeestraßeHadorou-HöhleInnominatLoegres-VillaMorganawaldÖstlicher LabantunnelRuhewaldRuinen von FaldiesTempel von PalamedesTitaniaVestertunnelVortigernWargenwaldWestlicher LabantunnelYvolg-RuinenZamahlgrotte
Felder Brigid-SchluchtBurnack-HochebeneDanann-FernstraßeEbenen von AldinaFigahl-EisspitzenGaiburk-EisfeldHexeninselKlippenpfad von PerniyaManann-RiffNogsümpfeStrand von Maclir
Verwaltungszonen Klasse 4 AbweichlerviertelApodenviertelBestienviertelEliteviertelFlügelviertelKrustenviertelViertel der FurienViertel der HalbmenschenViertel der Untoten

Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.